Von der Salzgewinnung zum Kurbad

08.10.2021


Bad Dürkheim · Pfalz


Bad Dürkheim ist seit über 100 Jahren Mineralheil- und noch länger Solbad, und das haben wir den Solequellen zu verdanken, die seit langer Zeit genutzt werden. Das „Weiße Gold“ Bad Dürkheims hat schon vor 2.500 Jahren die Kelten angelockt. Jahrhundertelang produzierte man in den Salinen Salz und verbrauchte dabei Unmengen an Holz. Bis im 18. Jahrhundert mit den Gradierwerken die Revolution in der Salzherstellung gelang: Monumentale, bis zu 750 m lange Bauten gradierten die Sole. Im nächsten Jahrhundert, als die Zeit der Salzgewinnung vorbei war, wurden die Gradierbauten zu Freiluft-Inhalatorien, und das Solbad Bad Dürkheim durfte Gäste aus aller Welt begrüßen. Heute ist der Kurpark mit seinen elf Brücken und Wasserspielen schöner denn je und der ideale Ort, um mit den Gästeführern in die mondänen alten Zeiten einzutauchen. Beim Besuch des Dürkheimer Gradierbaus lernen Sie seine wechselvolle und dramatische Geschichte kennen, vom Industriebauwerk zu einem der größten Freiluftinhalatorien Deutschlands, überschattet von zwei Brandkatastrophen.
ACHTUNG: Auf Grund der momentanen Situation, ist der Besuch der Saline mit dem Gästeführer nicht möglich. Im Anschluss an die Führung können Sie gerne mit dem Ticket den Gradierbau betreten und sich dort aufhalten.


Kosten: 7,00 Euro, Inhaber der Gästekarte 3,50 Euro, Eintritt Gradierbau inklusive.

Für einzelne Gäste und kleine Gruppen bis max. 6 Personen.
Für eine größere Gruppe individuell zum Wunschtermin buchbar.
Haustiere dürfen leider mit Rücksicht auf andere Gäste nicht mitkommen.

Von der Salzgewinnung zum Kurbad online buchen

Info

Tourist Information Bad Dürkheim
Kurbrunnenstr. 14
67098 Bad Dürkheim

Web: http://www.bad-duerkheim.com
E-Mail: info@bad-duerkheim.de
Tel.: (0049) 6322 935140
Fax: (0049) 6322 935149

Links

Tickets