Öffentliche Führung: Von Pest bis Corona und anderen Seuchen

22.11.2020


Ingelheim am Rhein · Rheinhessen


Die Corona-Pandemie hat in diesem Jahr unser aller Leben einschneidend bestimmt. Seit jeher überrollten hochansteckende Infektionskrankheiten die Menschen in allen Teilen der Welt. Sie brachten millionenfachen Tod, ließen sogar Weltreiche untergehen.
Ab Mitte des 14. Jahrhunderts grassierte die Pest immer wieder in Mitteleuropa. Im 16. Jahrhundert, zu Lebzeiten Sebastian Münsters und Martin Luthers, wütete die Pest an deren Aufenthaltsorten. Im Jahr 1666 erreichte eine der letzten Pestwellen, von London ausgehend über die Niederlande den Rhein heraufziehend, auch Ingelheim.
Kontaktverzicht bis Quarantäne, Schutzkleidung, Masken, Sicherheitsabstand waren damals wie heute probate Hygienemaßnahmen. Welche Rolle dabei der Bisamapfel spielte, ist eine der Fragen in der Führung.

Führung: Dr. Isabel Kappesser, Museum bei der Kaiserpfalz
Dauer: 1 Stunde
Telefonische Anmeldung bis 20.11.2020 im Museum / Begrenzte Teilnehmerzahl (max. 15 Personen)
Kosten: 2 € (zzgl. 2 € Eintritt ins Museum)


Info

Museum bei der Kaiserpfalz
François-Lachenal-Platz 5
55218 Ingelheim am Rhein

Web: http://www.museum-ingelheim.de
E-Mail: info-museum@ingelheim.de
Tel.: (0049) 6132 714701
Fax: (0049) 6132 71470

Veranstaltungsort

Museum bei der Kaiserpfalz
François-Lachenal-Platz 5
55218 Ingelheim am Rhein

Web: http://www.museum-ingelheim.de
E-Mail: info-museum@ingelheim.de
Tel.: (0049) 6132 714701
Fax: (0049) 6132 71470