Waldbaden mit dem "Wilddieb"

29.10.2020


Alf · Mosel


Waldbaden mit dem „Wilddieb“
Mit neuer Destination im Trend

Die Akteure im Kultur-Tourismus an der Mosel stehen in den Zeiten von Corona vor besonderen Herausforderungen. Gerade Gruppen-Reisen, ob per Bus, Bahn oder Hotelschiff fallen in den letzten Monaten fast ganz weg. Da ist Fantasie gefragt. Norbert Krötz aus Ediger-Eller hat jetzt eine neue, wie er sagt gesunde Destination kreiert: Waldbaden mit dem Wilddieb, so nennt er sein neues Angebot, das sich nicht nur an Touristen wendet. Wissenschaftliche Erkenntnisse beweisen schon seit Jahren, dss der regelmäßige Aufenthalt im Wald die sogenannten Killer-Viren stärkt und somit die Abwehrkräfte steigert. Der Mann aus Ediger hat deshalb gleich sechs reizvolle Waldstrecken ausgesucht, die alle ihre besondere Ausstrahlung haben und auch dem Anspruch eines typischen Wilderer Pfades entsprechen. Selbstverständlich wird er sein Wissen um die Wilderei an der Mosel ebenso einbringen wie auch seine Kenntnisse zur Historie der Region zwischen Alf, der Calmont-Region und Cochem. Neben dem Edigerer Wald werden der Sollig in Alf, die Brauselay in Cond, das Ebernacher Bachtal und das Bremmer Geul-Tal Ziele seiner Wanderungen sein. Auch verspricht er einen Happen aus dem Wilderer Rucksack sowie einen Hefeschnaps aus dem Fingerhut.
Nähere Informationen findet man unter seiner Hompage: www.mosel-event.de

Beginn: 17:00 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden
Preis: 10,00 € inkl. "Happen aus dem Wilderer-Rucksack" sowie einem "Hefe aus dem Fingerhut"
Treffpunkt: Bömers Mosellandhotel in Alf

Anmeldung bis zum Vorabend:
Zeller Land Tourismus GmbH
Balduinstraße 44
56856 Zell (Mosel)
Tel. 0049 6542 9622-21
info@zellerland.de
www.zellerland.de

Veranstaltungsort

Bömers Mosellandhotel
Ferdinand-Remy-Straße 27
56859 Alf

Web: www.boemershotel.de
E-Mail: info@boemershotel.de
Tel.: +49 6542 2310
Fax: +49 6542 1275