Gastlandschaften Rheinland-Pfalz

Traumschleifen im Hunsrück, im Naheland und am Romantischen Rhein

Mit den "Traumschleifen" ist rund um den Saar-Hunsrück-Steig ein dichtes Netz von Premiumwanderwegen entstanden, die zu sprichwörtlich "traumhaften" Tageswanderungen einladen. Die Traumschleifen sind als Rundwanderwege mit einer Länge von sechs bis 18 Kilometern angelegt und führen zu Attraktionen und durch Naturräume im Naturpark Saar-Hunsrück, die der Saar-Hunsrück-Steig selbst nicht berücksichtigt. Sie verlaufen größtenteils auf schmalen, naturnahen Wegen, vorbei an idyllischen Wasserläufen und imposanten Felsformationen hin zu atemberaubenden Aussichtspunkten und beeindruckenden Natur- und Kulturdenkmälern. Auch rund um Boppard finden Sie Touren der "Traumschleifen". 

Traumschleifen im Hunsrück

Altlayer Schweiz

Sinnesbänke mit Weitblick  (Foto: Rico Kunz, Quelle: Zeller Land Tourismus GmbH )

Sinnesbänke mit Weitblick (Foto: Rico Kunz, Quelle: Zeller Land Tourismus GmbH )

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Der Weg durch die Altlayer Schweiz ist geprägt durch scharfkantige, schroffe Schieferfelsen, beeindruckende Felspassagen sowie serpentinenartige Waldpfade. Idyllische, scheinbar unberührte Bachtäler sowie außergewöhnliche Fernblicke sind weitere Besonderheiten einer Halbtagestour durch ausgedehnte Waldgebiete des Hunsrücks rund um Altlay.




Startpunkt der Tour
Altlay

Zielpunkt der Tour
Altlay


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:00 h
Höhenprofil
Strecke
6,8 km
Niedrigster Punkt
213 m
Aufstieg
235 m
Höchster Punkt
407 m
Abstieg
237 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Baybachklamm

An Seilen in der Klammpassage (Foto: Klaus-Peter Kappest, Quelle: Wanderbüro Saar-Hunsrück)

An Seilen in der Klammpassage (Foto: Klaus-Peter Kappest, Quelle: Wanderbüro Saar-Hunsrück)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Steile Abstiege, steile Aufstiege, schroffe, mächtige Felsformationen und atemraubende Einblicke in scheinbar unberührte Natur im wildromantischen Baybachtal. Die Durchquerung der tief in den Hunsrückschiefer eingeschnittenen Baybachklamm ist ein besonderes Naturerlebnis. An einigen Stellen helfen Seilsicherungen den Weg zu meistern. 

Bitte beachten (Meldung vom 09.01.2018):

Aufgrund von Sturmschäden/Windwurf und nachfolgenden Forstarbeiten ist die Traumschleife Baybachklamm bis Ende Februar 2018 nicht begehbar. Bitte beachten Sie dies bei der Wanderplanung.


Startpunkt der Tour
Wanderparkplatz Heyweiler

Zielpunkt der Tour
Wanderparkplatz Heyweiler


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
schwer
Dauer
4:00 h
Höhenprofil
Strecke
10,5 km
Niedrigster Punkt
189 m
Aufstieg
413 m
Höchster Punkt
354 m
Abstieg
413 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Burgstadt-Pfad

Sturmerlebnispfad Kyrill (Foto: Werner Dupuis, Quelle: Tourist-Information Kastellaun)

Sturmerlebnispfad Kyrill (Foto: Werner Dupuis, Quelle: Tourist-Information Kastellaun)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die familiengerechte Wanderung führt über alte Postwege und schmale Waldpfade. Unterwegs ein Blick über die scheinbar greifbar nahen Soonwaldhöhen und mitten im Wald ein Seerosenteich mit Picknickwiese. Zum Abschluss lädt der Sturmwurferlebnispfad „Kyrill“ zu einem besonderen Wander- und Walderlebnis. 

 


Startpunkt der Tour
Portal Burgstadt-Pfad

Zielpunkt der Tour
Portal Burgstadt-Pfad


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
leicht
Dauer
2:15 h
Höhenprofil
Strecke
6,7 km
Niedrigster Punkt
441 m
Aufstieg
85 m
Höchster Punkt
495 m
Abstieg
87 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Dhrontal-Wackentour

Ausblick in Richtung des Moseltales (Foto: Urlaubsregion Thalfang am Erbeskopf, Quelle: Urlaubsregion Thalfang am Erbeskopf)

Ausblick in Richtung des Moseltales (Foto: Urlaubsregion Thalfang am Erbeskopf, Quelle: Urlaubsregion Thalfang am Erbeskopf)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Eine Wanderung die auf einsamen Hunsrückpfaden die Zeit vergessen lässt. Eine abwechslungsreiche Wegführung auf einsame Höhen und durch idyllische Bachtäler. Drei gastronomische Betriebe liegen direkt am Wegesrand. Am „Gräfendhroner Wacken“, aber auch an andern Aussichtpunkten, bieten sich fantastische Weitblicke ins Dhrontal und über die bewaldeten Hunsrückhöhen.


Startpunkt der Tour
Gemeindehaus/Dorfplatz Gräfendhron, Familien-Hotel Hochwald

Zielpunkt der Tour
jeweilige Ausgangspunkte


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:30 h
Höhenprofil
Strecke
14,5 km
Niedrigster Punkt
187 m
Aufstieg
432 m
Höchster Punkt
530 m
Abstieg
433 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Dollbergschleife

Keltischer Ringwall Otzenhausen - Nordwall (Foto: Intention)

Keltischer Ringwall Otzenhausen - Nordwall (Foto: Intention)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Der Züscher Hammer, das größte Eisenhüttenwerk des Hunsrücks im 17. Jahrhundert sowie der Keltische Ringwall Otzenhausen auf dem Dollberg, eine der eindrucksvollsten keltischen Befestigungsanlagen in Europa, vermitteln die Geschichte der Eisenindustrie und die der Kelten. Unterwegs passiert man die Primstalsperre, das größte Trinkwasserreservoir in Rheinland-Pfalz und dem Saarland.


Startpunkt der Tour
Parkplatz Köhlerhütte 5422 Neuhütten; Waldparkplatz L 147 (Ringwallstraße) in 66620 Nonnweiler-Otzenhausen

Zielpunkt der Tour
jeweilige Ausgangspunkte


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:00 h
Höhenprofil
Strecke
11,2 km
Niedrigster Punkt
452 m
Aufstieg
265 m
Höchster Punkt
692 m
Abstieg
265 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Domblick

Hunsrückdom in Ravengiersburg (Foto: P!EL Media, Quelle: Tourist-Information Simmern)

Hunsrückdom in Ravengiersburg (Foto: P!EL Media, Quelle: Tourist-Information Simmern)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die Wiesenauen im Simmerbachtal sind das ideale Kontrastprogramm zu den felsigen Wegabschnitten im weiteren Verlauf der Wanderung. In Ravengiersberg thront der Hunsrück Dom auf einem Felsplateau. Landschaftsbilder zwischen Oppertshausen und Schönborn im Naturpark Soonwald-Nahe runden das Wandererlebnis ab. Vom Aussichtspunkt DOMBLICK führt ein Rundweg zum Hunsrück Dom.


Aktuelle Meldung Mai 2017: 
In der Gemeinde Ohlweiler wird die komplette Straße saniert. Es muss mit Umleitungen gerechnet werden. In einem gemeinsamen Termin wurde mit der ausführenden Firma und dem LBM vereinbart, das der Zugang zum Eingang der Traumschleife Domblick gewährleistet  ist. Allerdings muss mit Sperrungen bei den Zufahrten zu den Parkplätzen gerechnet werden.


Startpunkt der Tour
Hotel Bergschlößchen, Simmern, Nannhausener Str.

Zielpunkt der Tour
Hotel Bergschlößchen, Simmern, Nannhausener Str.


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:30 h
Höhenprofil
Strecke
10,3 km
Niedrigster Punkt
303 m
Aufstieg
112 m
Höchster Punkt
382 m
Abstieg
181 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Dünnbach-Pfad

Idyllischer Weg  (Foto: Tourist-Information Kastellaun, Quelle: Tourist-Information Kastellaun)

Idyllischer Weg (Foto: Tourist-Information Kastellaun, Quelle: Tourist-Information Kastellaun)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Ein Wanderweg für alle, die Ruhe und Stille suchen. Der Weg ins Dünnbachtal führt durch ausgedehnte Waldpassagen. Felsabschnitte geben einen Einblick in die Erdgeschichte. Unterwegs besteht die Möglichkeit einen Abstecher zur Hängeseilbrücke Geierlay zu unternehmen. 

 


Startpunkt der Tour
Zilshausen oder Lahr oder Mörsdorf (über Zuweg)

Zielpunkt der Tour
Zilshausen oder Lahr oder Mörsdorf (über Zuweg)


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:00 h
Höhenprofil
Strecke
10,2 km
Niedrigster Punkt
208 m
Aufstieg
347 m
Höchster Punkt
361 m
Abstieg
345 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Ehrbachklamm

In der Ehrbachklamm (Foto: Stefan Rees, Quelle: Romantischer Rhein Tourismus GmbH)

In der Ehrbachklamm (Foto: Stefan Rees, Quelle: Romantischer Rhein Tourismus GmbH)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die einzigartige Tour, deren Höhepunkt das Durchwandern der Ehrbachklamm darstellt, wo man auf Tuchfühlung mit Fels und Wasser geht und dem Rauschen des Baches lauscht, führt auch über Hangkanten und durch die Stille der Buchenwäler und verzaubert durch Ausblicke auf die Hunsrückhöhen. Die Traumschleife Ehrbachklamm wurde durch das Deutsche Wanderinstitut mit 96 Erlebsnispunkten bewertet.


Startpunkt der Tour
Wanderparkplatz an der K 120 in Oppenhausen, an der Abzweigung nach Hübingen.

Zielpunkt der Tour
Wanderparkplatz an der K 120 in Oppenhausen.


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:50 h
Höhenprofil
Strecke
8,9 km
Niedrigster Punkt
141 m
Aufstieg
390 m
Höchster Punkt
318 m
Abstieg
390 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Frau Holle

Blick auf Reinsfeld (Foto: Claudia Fuchs, Quelle: Tourist-Information Hermeskeil)

Blick auf Reinsfeld (Foto: Claudia Fuchs, Quelle: Tourist-Information Hermeskeil)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Während der märchenhaften Wanderung „Frau Holle“ erhält man Einblicke in die abwechslungsreiche Landschaft des Schwarzwälder Hochwaldes. Höhepunkt der Wanderung entlang des Lauschbachs und der Wadrill ist der Biberdamm mit Biberburg am Keller Steg.

Namensgeber des Weges war Frau Holle. So die Bezeichnung eines Felsgebildes, in dessen unterem Teil, nach germanischem Volksglauben, die Augen von Frau Holle zu sehen sein sollen.


Bitte beachten (Meldungen vom 03.01.2018 und vom 01.02.2018):

Aufgrund von Sturmschäden und umgefallenen Bäumen ist die Traumschleife Frau Holle bis auf weiteres komplett gesperrt und nicht begehbar. Wann die Aufräumarbeiten abgeschlossen sein werden, ist aufgrund der momentanen Wetterlage noch nicht absehbar.


Startpunkt der Tour
Wanderparkplatz an der B407 bei 54421 Reinsfeld


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
leicht
Dauer
3:15 h
Höhenprofil
Strecke
9,5 km
Niedrigster Punkt
435 m
Aufstieg
269 m
Höchster Punkt
560 m
Abstieg
269 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Fünf-Täler-Tour

Blick über die Hochwaldhöhen (Foto: Claudia Fuchs, Quelle: Tourist-Information Hermeskeil)

Blick über die Hochwaldhöhen (Foto: Claudia Fuchs, Quelle: Tourist-Information Hermeskeil)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die Traumschleife führt vorbei an verschiedenen Bachläufen durch wildromantische Täler. Im Wechsel geht es über Wald- und Wiesenwege rund um Naurath. Dazwischen finden sich malerische Augenblicke und eindrucksvolle Fernsichten. Außerdem sorgen eine auf Fels gebaute Kapelle sowie die 12 Apostel mitten im Wald für interessante Erlebnisse der Halbtagestour.




Startpunkt der Tour
Wanderparkplatz an der L148 oder Parkplatz am Bürgerhaus in Naurath (Wald)

Zielpunkt der Tour
Wanderparkplatz an der L148 oder Parkplatz am Bürgerhaus in Naurath (Wald)


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
2:30 h
Höhenprofil
Strecke
8,2 km
Niedrigster Punkt
257 m
Aufstieg
292 m
Höchster Punkt
430 m
Abstieg
292 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Gipfelrauschen

Sommer (Foto: , Quelle: Klaus-Peter Kappest)

Sommer (Foto: , Quelle: Klaus-Peter Kappest)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die Skulptur „Windklang“ auf dem Erbeskopf im Blick steigt der Weg vom Hunsrückhaus steil nach oben. Danach führt er fast ausnahmslos über naturnahe Pfade durch den Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Auf schmalen, erdigen Waldpfaden im Waldmeer rund um den Erbeskopf, erfährt man viel vom Werden und Vergehen der Bäume. Oftmals ist nur das Rauschen der Baumwipfel zu hören.  

 


Startpunkt der Tour
Hunsrückhaus am Erbeskopf

Zielpunkt der Tour
Hunsrückhaus am Erbeskopf


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:00 h
Höhenprofil
Strecke
7,4 km
Niedrigster Punkt
615 m
Aufstieg
209 m
Höchster Punkt
814 m
Abstieg
208 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Greimerather Höhenweg

Wanderer am frühen Morgen (Foto: Klaus-Peter Kappest, Quelle: Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig)

Wanderer am frühen Morgen (Foto: Klaus-Peter Kappest, Quelle: Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Auf Wiesenwegen durch saftig grüne Wiesen und über sanfte Hügel, auf verschlungenen Pfaden durch dunkle Wälder: Der Greimerather Höhenweg führt durch die ursprüngliche Landschaft des Schwarzwälder Hochwaldes, oftmals durch einsame Waldpassagen und entlang glasklarer Bäche. Der grenzüberschreitende Weg verbindet den rheinland-pfälzischen Ort Greimerath mit dem saarländischen Bergen.

 


Startpunkt der Tour
Kirche in Greimerath

Zielpunkt der Tour
Kirche in Greimerath


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:15 h
Höhenprofil
Strecke
13,4 km
Niedrigster Punkt
378 m
Aufstieg
291 m
Höchster Punkt
539 m
Abstieg
291 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Hasenkammer

Highland Cattle unter Obstbäumen in Herschwiesen (Foto: Stefan Rees, Quelle: Romantischer Rhein Tourismus GmbH)

Highland Cattle unter Obstbäumen in Herschwiesen (Foto: Stefan Rees, Quelle: Romantischer Rhein Tourismus GmbH)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Der Name der Traumschleife stammt von alten Flurbezeichnungen ab. Hier sind Niederwild und insbesondere der Feldhase zu Hause. Die abwechslungsreiche Tour führt durch alte und nach wie vor genutzte Streuobstwiesen, an schönen Bachläufen vorbei und bietet immer wieder Aussichten auf die Hunsrückhöhen. 

Die Traumschleife Hasenkammer wurde durch das Deutsche Wanderinstitut mit 71 Erlebnispunkten bewertet. 


Startpunkt der Tour
Kirmesplatz Herschwiesen

Zielpunkt der Tour
Kirmesplatz Herschwiesen


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:00 h
Höhenprofil
Strecke
10,4 km
Niedrigster Punkt
209 m
Aufstieg
450 m
Höchster Punkt
450 m
Abstieg
450 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Heimat

Burgruine Koppenstein (Foto: Hans-Werner Johann, Quelle: Tourist-Information Kirchberg)

Burgruine Koppenstein (Foto: Hans-Werner Johann, Quelle: Tourist-Information Kirchberg)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Ein erlebnisreicher Wanderweg, der das reizvolle Simmerbachtal erschließt und im Mittelteil mit dem Soonwaldsteig verbunden ist. Auf dem Soonwaldrücken bestimmen ausdrucksstarke Felsformationen und unvergessliche Fernblicke den Charakter des Weges. Höhepunkte: Der Aussichtsturm Koppenstein, der HEIMAT-Drehort Gehlweiler, der Ort Gemünden mit seinem Schloss und die herrliche Steilpassage vom Koppenstein hinunter in das Simmerbachtal.




Startpunkt der Tour
Parkplatz Bürgerhaus Gemünden (Raiffeisenstraße) oder Parkplatz Gemeindehaus Gehlweiler (Hauptstraße) oder Wanderparkplatz Koppenstein (K62)

Zielpunkt der Tour
Gemünden, Gehlweiler oder WP Koppenstein


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:30 h
Höhenprofil
Strecke
10,6 km
Niedrigster Punkt
279 m
Aufstieg
396 m
Höchster Punkt
539 m
Abstieg
396 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Hochwald-Acht

Mitten durch die Natur (Foto: Klaus-Peter Kappest, Quelle: Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig)

Mitten durch die Natur (Foto: Klaus-Peter Kappest, Quelle: Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Der erste Teil der Wanderung verläuft durchs große Waldgebiet des Osburger Hochwalds mit der alten Ruwerfichte und der Ruwerquelle. Hinter der Staumauer des Keller Sees ändert sich die Landschaft: ausgeprägte Wiesen- und Feldflure mit wunderbaren Ausblicken zum Rösterkopf und dem gegenüber liegenden Teufelskopf. Die Traumschleife bietet unterwegs ein großes Gastronomieangebot.




Startpunkt der Tour
Wanderparkplatz am Stausee in 54427 Kell am See oder Teufelskopfhalle in 54429 Waldweiler

Zielpunkt der Tour
Wanderparkplatz am Stausee in 54427 Kell am See oder Teufelskopfhalle in 54429 Waldweiler


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
5:30 h
Höhenprofil
Strecke
20,0 km
Niedrigster Punkt
428 m
Aufstieg
244 m
Höchster Punkt
597 m
Abstieg
263 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Hunolsteiner Klammtour

Burgruine Hunolstein (Foto: Karl-Heinz. Erz, Quelle: Tourist-Information Morbach)

Burgruine Hunolstein (Foto: Karl-Heinz. Erz, Quelle: Tourist-Information Morbach)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die größtenteils zerstörte Burg der ehemaligen Vögte von Hunolstein ist ein erster Höhepunkt der Wanderung. Es folgen wunderschöne Ausblicke über die Hunsrückhöhen und der wildromantische Wegabschnitt entlang der Dhron. Der absolute Höhepunkt der Traumschliefe ist der 800 Meter lange Pfad durch die Hölzbachklamm. Das zu Tal fließende Wasser der Klamm vermittelt gurgelnd und sprudelnd eine traumhafte Hörkulisse.

 


Startpunkt der Tour
Hunolsteiner Bauernhofcafé

Zielpunkt der Tour
Hunolsteiner Bauernhofcafé


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:00 h
Höhenprofil
Strecke
10,6 km
Niedrigster Punkt
262 m
Aufstieg
317 m
Höchster Punkt
422 m
Abstieg
317 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Jakob-Maria-Mierscheid-Weg

Die Graue Lei (Foto: Tourist-Information Morbach, Quelle: Tourist-Information Morbach)

Die Graue Lei (Foto: Tourist-Information Morbach, Quelle: Tourist-Information Morbach)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Der legendäre Bundestagsabgeordnete Jakob Maria Mierscheid hat Spuren hinterlassen. Die Wanderung verläuft auf seinen Lieblingspfaden am Rande des Haardtwaldes durch die Gemarkungen Elzerath, Gonzerath, Heinzerath und Merscheid. Humorvolle Informationstafeln über den sagenhaften Politiker bringen den Wanderer an insgesamt 14 Stationen zum Schmunzeln. Offene Landschaften im Wechsel mit schattigen Waldpassagen sorgen für einen guten Wandermix sowie wunderbare Panorama- und Fernblicke.


Startpunkt der Tour
Parkplatz Gasthaus „Zur Brieschmühle“ (Eingangstor), Heinzerath oder Parkplatz Gasthaus Schmitt – A nettes Wirtshaus, Elzerath oder Gonzerath und Merscheid über Zuwegung

Zielpunkt der Tour
Heinzerath, Elzerath, Gonzerath oder Merscheid


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:15 h
Höhenprofil
Strecke
14,9 km
Niedrigster Punkt
420 m
Aufstieg
452 m
Höchster Punkt
571 m
Abstieg
452 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Kappleifelsentour

Holzbrücke am Hirschbach (Foto: Hans-Werner Johann)

Holzbrücke am Hirschbach (Foto: Hans-Werner Johann)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die Kappleifelsen-Tour bei Laufersweiler, in Sichtweite des Idarkopfes, ist eine echte „gute-Laune-Tour“, die alles hat, was sich der Wanderfreund wünscht: ein anspruchsvoller, abwechslungsreicher Rundwanderweg mit vielen idyllischen Ecken, traumhaften Ausblicken und Gastronomie am Tourenende. Bis auf zwei kürzere Anstiege eine leichte bis mittelschwere familienfreundliche Tour. 

 


Startpunkt der Tour
Laufersweiler, Am alten Rathaus

Zielpunkt der Tour
Laufersweiler, Am alten Rathaus


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
2:45 h
Höhenprofil
Strecke
8,9 km
Niedrigster Punkt
369 m
Aufstieg
252 m
Höchster Punkt
443 m
Abstieg
252 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Karrenberg

Blick auf Idarkopf (Foto: Hans-Werner Johann, Quelle: Tourist-Information Kirchberg)

Blick auf Idarkopf (Foto: Hans-Werner Johann, Quelle: Tourist-Information Kirchberg)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Diese Traumschleife überrascht durch ihre enorme Vielfalt auf kleinstem Raum und bietet alles, was man sich von einer kurzen, erholsamen Auszeit im Grünen erhofft. Eine überaus kurzweilige Wegführung, Ideal für Einsteiger, phantastische Aussichten über die Hunsrück Hochebene bis hin zum Idarkopf, ein idyllisches Bachtal und angenehme Ruheplätze um die Seele baumeln zu lassen.


Startpunkt der Tour
Landhotel Karrenberg, an der K 3 zwischen Kirchberg und Dillendorf-Liederbach

Zielpunkt der Tour
Landhotel Karrenberg, an der K 3 zwischen Kirchberg und Dillendorf-Liederbach


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
2:00 h
Höhenprofil
Strecke
6,0 km
Niedrigster Punkt
338 m
Aufstieg
78 m
Höchster Punkt
409 m
Abstieg
77 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Kasteler Felsenpfad

Logo Kasteler Felsenpfad (Foto: Kerstin Schneekloth, Quelle: Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig)

Logo Kasteler Felsenpfad (Foto: Kerstin Schneekloth, Quelle: Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung


Startpunkt der Tour
Parkplatz vor der Klause, 54441 Kastel-Staadt, König-Johann-Straße


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
schwer
Dauer
3:59 h
Höhenprofil
Strecke
8,5 km
Niedrigster Punkt
181 m
Aufstieg
604 m
Höchster Punkt
376 m
Abstieg
586 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Klingelfloß

Eingangsportal Klingelfloss (Foto: Tourist-Information Simmern, Quelle: Tourist-Information Simmern)

Eingangsportal Klingelfloss (Foto: Tourist-Information Simmern, Quelle: Tourist-Information Simmern)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Auf dem Hunsrückplateau führt der Wanderweg durch Weideland mit Ausblicken zum Soonwald durch den Staatsforst von Kastellaun. Lauschige Plätze wie an einer ehemaligen Waldarbeiterschutzhütte und der großen, ehemaligen Teichanlage des Klosters laden zum Entspannen und Träumen ein. Unterwegs trifft man auf die Napoleonstannen. Nach Überlieferung soll Napoleon bei seiner Reise durch den Hunsrück Schutz unter den Tannen gesucht haben.


Startpunkt der Tour
Hotel-Restaurant Birkenhof Klosterkumbd, Landgasthof "Gesellschaftsmühle" Laubach

Zielpunkt der Tour
jeweilige Ausgangspunkte


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
leicht
Dauer
2:30 h
Höhenprofil
Strecke
8,0 km
Niedrigster Punkt
410 m
Aufstieg
111 m
Höchster Punkt
478 m
Abstieg
111 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Königsfeldschleife

Geisfeld (Foto: Claudia Fuchs, Quelle: Tourist-Information Hermeskeil)

Geisfeld (Foto: Claudia Fuchs, Quelle: Tourist-Information Hermeskeil)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Entlang des Rasbachs und während einiger Waldpassagen erlebt man auf der Traumschleife absolute Einsamkeit. Nach längeren Anstiegen genießt man Weitblicke über den Hunsrück, den Erbeskopf und in die Eifel. Die Entdeckung von zumindest drei sogenannten Fürstengräbern zeigt, dass zur  Siedlungsgemeinschaft im Königsfeld auch Angehörige des frühkeltischen Adels gehörten.




Startpunkt der Tour
Festplatz in der Schulstraße in 54413 Rascheid und Bürgerhaus in 54413 Geisfeld

Zielpunkt der Tour
jeweilige Ausgangspunkte


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:00 h
Höhenprofil
Strecke
13,0 km
Niedrigster Punkt
362 m
Aufstieg
455 m
Höchster Punkt
535 m
Abstieg
451 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

LandZeitTour

Auf Beobachtungsposten (Foto: Harald Hartusch, Quelle: Tourist-Information Morbach)

Auf Beobachtungsposten (Foto: Harald Hartusch, Quelle: Tourist-Information Morbach)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die Wanderung führt meist durch offene Landschaft über Wiesen und Feldwege rund um das Dorf Hinzerath. Höhepunkte sind die ehemalige Wasserburg Baldenau sowie die Arnikaschleife durchs Quellmoor im oberen Dhrontal. Die Traumschleife belegte bei der Wahl zu „Deutschlands schönstem Wanderweg 2017“ in der Kategorie „Touren“ den 2. Platz. Die Wanderung ist abwechslungsreich und familienfreundlich.


Startpunkt der Tour
Parkplatz Ruine Burg Baldenau (Eingangstor)

Zielpunkt der Tour
Parkplatz Ruine Burg Baldenau (Eingangstor)


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
leicht
Dauer
3:00 h
Höhenprofil
Strecke
8,1 km
Niedrigster Punkt
463 m
Aufstieg
82 m
Höchster Punkt
543 m
Abstieg
82 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Layensteig Strimmiger Berg

Auf dem Klettersteig (Foto: Zeller Land Tourismus GmbH, Quelle: Zeller Land Tourismus GmbH)

Auf dem Klettersteig (Foto: Zeller Land Tourismus GmbH, Quelle: Zeller Land Tourismus GmbH)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Verschlungene Pfade, naturbelassene Bachtäler sowie drei in den Weg integrierte Klettersteige (können umgangen werden) in luftigen Höhen versprechen Wandergenuss auf höchstem Niveau. Hinzu kommen grandiose Aussichten in den Hunsrück und ins Moseltal bis weit in die Eifel. Außerdem verläuft der Weg vorbei an alten Schieferstollen, Schiefer-Abraumhalden sowie an rekonstruierten Wohnhäusern der ehemaligen Schieferstollenarbeiter.  




Startpunkt der Tour
Parkplatz Kirche in 56858 Mittelstrimmig, Parkplatz Friedhof in 56858 Altstrimmig, Parkplatz an der alten Schule in 56858 Liesenich

Zielpunkt der Tour
jeweilige Ausgangspunkte


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
schwer
Dauer
4:15 h
Höhenprofil
Strecke
13,8 km
Niedrigster Punkt
156 m
Aufstieg
465 m
Höchster Punkt
404 m
Abstieg
465 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Masdascher Burgherrenweg

Im Bachtal (Foto: Klaus-Peter Kappest, Quelle: Wanderbüro Saar-Hunsrück)

Im Bachtal (Foto: Klaus-Peter Kappest, Quelle: Wanderbüro Saar-Hunsrück)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Ein Weg um Einsamkeit und Stille in unberührter Natur zu genießen. Unterwegs erleben wir verschwiegene Täler, tiefe Stollen, schroffe Schieferklippen und altes Gemäuer der Kelten-, Römer- und Ritterzeit. Herrliche Fernblicke und traumhafte Panoramablicke auf den Höhen, Mühlengeschichten in den Tälern und eine außergewöhnliche Burgruine mit trutzigen Mauern. 


Startpunkt der Tour
Mastershausen, Bushaltestelle Ortsmitte

Zielpunkt der Tour
Mastershausen, Bushaltestelle Ortsmitte


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
5:00 h
Höhenprofil
Strecke
13,9 km
Niedrigster Punkt
257 m
Aufstieg
439 m
Höchster Punkt
462 m
Abstieg
439 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Morscheider Grenzpfad

Blick auf Riveris-Talsperre (Foto: Tourist-Information Ruwer, Quelle: Tourist-Information Ruwer)

Blick auf Riveris-Talsperre (Foto: Tourist-Information Ruwer, Quelle: Tourist-Information Ruwer)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die Riveristalsperre, fantastische Ausblicke über den Hunsrück, das Ruwer- und Moseltal sowie die Burgruine Sommerau und Schloss Marienlay sind Höhepunkte einer Wanderung über schmale Wiesen- und Waldpfade in meist ungestörter Ruhe. Die Wandertrasse tangiert ehemalige Schiefergruben, Relikte des traditionellen Schieferabbaus in Morscheid. 

 


Startpunkt der Tour
Parkplatz Schweinspielhütte Morscheid

Zielpunkt der Tour
Parkplatz Schweinspielhütte Morscheid


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
5:30 h
Höhenprofil
Strecke
16,4 km
Niedrigster Punkt
172 m
Aufstieg
663 m
Höchster Punkt
467 m
Abstieg
665 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Murscher Eselsche

Baybachtalblick (Foto: Elke Bitzer, Quelle: Tourist-Information Emmeshausen)

Baybachtalblick (Foto: Elke Bitzer, Quelle: Tourist-Information Emmeshausen)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Auf schmalen Pfaden geht es ins Baybachtal und später auf schmalem Pfad bergauf über den Felsvorsprung des „Murscher Eselschen.“ Dazwischen Traumfernsichten bis weit in die Eifel. Die Wanderer sind auf den Spuren der Erzgräber unterwegs und lauschen dem Wasser im Baybachtal. Alternativ wurde das Traumschleifchen „Murscher Aussichten“ als Alternative für Spaziergänger eingerichtet.


Startpunkt der Tour
Bürgerhalle, Jakob-Kneip-Str. 8, 56283 Morshausen

Zielpunkt der Tour
Bürgerhalle, Jakob-Kneip-Str. 8, 56283 Morshausen


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:00 h
Höhenprofil
Strecke
10,8 km
Niedrigster Punkt
107 m
Aufstieg
366 m
Höchster Punkt
332 m
Abstieg
366 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Oberes Baybachtal

Die Felskante am Ackersberg (Foto: Klaus-Peter Kappest, Quelle: Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig)

Die Felskante am Ackersberg (Foto: Klaus-Peter Kappest, Quelle: Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Für Abwechslung ist gesorgt: Waldpassagen durch stille Bachtäler, Wald- und Wiesenwege mit Fernsichten über den Hunsrück und weit in die Eifel. Ein Wanderweg für den, der Ruhe und Entspannung sucht. Es ist ein gemeinsamer Wanderweg der Ortsgemeinden Leiningen, Niedert, Bickenbach, Schwall und der Stadt Emmelshausen.





Startpunkt der Tour
Reifenthal

Zielpunkt der Tour
Reifenthal


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:00 h
Höhenprofil
Strecke
15,2 km
Niedrigster Punkt
279 m
Aufstieg
417 m
Höchster Punkt
440 m
Abstieg
417 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Ölmühlentour

Holzsteg im Ortelsbruch (Foto: Stefan Zanders, Quelle: Tourist-Information Morbach)

Holzsteg im Ortelsbruch (Foto: Stefan Zanders, Quelle: Tourist-Information Morbach)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die Wanderung führt vom Kulturdenkmal „Historische Ölmühle“ zu einem Aufstieg von über 200 Höhenmetern, der mit einem traumhaften Ausblick auf die Hunsrücklandschaft belohnt wird. Ein Höhepunkt der Tour ist das Naherholungsgebiet Ortelsbruch mit Stegen durchs Moor, dem Nixenweiher und weiteren Freizeiteinrichtungen. Die familienfreundliche Wanderung ist abwechslungsreich und führt durch verschiedene Waldformationen.

 


Startpunkt der Tour
Historische Ölmühle Morbach

Zielpunkt der Tour
Historische Ölmühle Morbach


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
2:30 h
Höhenprofil
Strecke
7,5 km
Niedrigster Punkt
471 m
Aufstieg
266 m
Höchster Punkt
691 m
Abstieg
265 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Rabenlay

Blick bis in die Eifel (Foto: Klaus-Peter Kappest, Quelle: Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig)

Blick bis in die Eifel (Foto: Klaus-Peter Kappest, Quelle: Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Fernsichten bis weit in die Eifel bestimmen den ersten Teil der Wanderung. Anschließend beeindruckt das enge Kerbtal des Baybachs mit kirchturmhohen Felsen – der Canyon des Hunsrücks. Nach längerem Anstieg im Wald mit dem Aufstieg zum Felsen der Rabenlay dominieren nochmals Weitsichten über den Hunsrück, übers Moseltal und bis in die Eifel.




Startpunkt der Tour
Parkplatz an der Gunthershalle (Gondershausen)

Zielpunkt der Tour
Parkplatz an der Gunthershalle (Gondershausen)


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:15 h
Höhenprofil
Strecke
15,5 km
Niedrigster Punkt
243 m
Aufstieg
389 m
Höchster Punkt
416 m
Abstieg
389 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Rockenburger Urwaldpfad

Himmelsleiter (Foto: Eike Dubois, Quelle: Tourist-Information Hermeskeil)

Himmelsleiter (Foto: Eike Dubois, Quelle: Tourist-Information Hermeskeil)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Höhepunkte der Wanderung sind der steile Abstieg ins Dhrontal über eine riesige Holzleiter sowie die mächtigen Quarzitfelsen. Dazwischen warten romantische Passagen entlang kleinerer Waldbäche und der Kleinen Dhron sowie das Hochplateau zwischen Beuren und Prosterath. Über einen Wiesenweg gelangt man zum „Prosterather Wacken“ dessen Ausläufer bis in den Ort hineinragen.


Startpunkt der Tour
Freizeitanlage Fischerhütte Beuren oder Hotel-Restaurant Bescheider Mühle (über Zuwegung ca. 700 m)

Zielpunkt der Tour
Freizeitanlage Fischerhütte Beuren oder Hotel-Restaurant Bescheider Mühle (über Zuwegung ca. 700 m)


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:00 h
Höhenprofil
Strecke
11,7 km
Niedrigster Punkt
279 m
Aufstieg
319 m
Höchster Punkt
506 m
Abstieg
319 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Römer- und Keltenpfad

Fernsicht auf Herl und Thomm (Foto: Tourist-Information Ruwer, Quelle: Tourist-Information Ruwer)

Fernsicht auf Herl und Thomm (Foto: Tourist-Information Ruwer, Quelle: Tourist-Information Ruwer)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Eine kulturhistorische Zeitreise zu Zeugen teilweise längst vergangener Epochen. Eine römische Wasserleitung, ein Stück Römerstraße und keltische Hügelgräber zeugen von einer frühen Besiedlung. Auf der Wanderung werden wir einigen Relikten der Vorzeit begegnen. Die beschauliche Passage entlang des Bickenbachs zwischen Lorscheid und Farschweiler bringt uns fernab jeglichen Verkehrslärms.




Startpunkt der Tour
Parkplatz Grillhütte Wallaby’s, Abzweigung B 52 Farschweiler

Zielpunkt der Tour
Parkplatz Grillhütte Wallaby’s, Abzweigung B 52 Farschweiler


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:00 h
Höhenprofil
Strecke
13,2 km
Niedrigster Punkt
362 m
Aufstieg
405 m
Höchster Punkt
643 m
Abstieg
405 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Ruwer-Hochwald Schleife

Ruhebank am Gipfelkopf (Foto: Klaus-Peter Kappest, Quelle: Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig)

Ruhebank am Gipfelkopf (Foto: Klaus-Peter Kappest, Quelle: Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die Wanderung ist geprägt von einsamen Waldpfaden und herrlichen Wiesenwegen mit Aussichten in den Schwarzwälder Hochwald und den Hunsrück. Dazwischen warten mächtige Quarzitfelsformationen, die es in Abschnitten zu Erklimmen gilt. Dazu ist eine gewisse Trittsicherheit erforderlich. Die Aussicht vom Gipfelkreuz des Gipfelkopfs über die Höhen des Schwarzwälder Hochwalds begeistert.

 


Startpunkt der Tour
Sportplatz Hentern K 47

Zielpunkt der Tour
Sportplatz Hentern K 47


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:00 h
Höhenprofil
Strecke
12,8 km
Niedrigster Punkt
318 m
Aufstieg
366 m
Höchster Punkt
494 m
Abstieg
366 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Schiefer-Wackenweg

Blick auf Thomm (Foto: Tourist-Information Ruwer, Quelle: Tourist-Information Ruwer)

Blick auf Thomm (Foto: Tourist-Information Ruwer, Quelle: Tourist-Information Ruwer)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die Wanderung führt in großen Teilen über Wald-, Wiesen- und Feldwege. Beeindruckend das Naturdenkmal „Herler Wacken“ oder die Aussicht vom Fellerhof, sowie die Wegführung durchs Noßerbachtal zu Relikten des Dachschieferbergbaus mit dem Besucherbergwerk Fell, wo dem Besucher die Themen Bergbau, Geologie, Schiefer, Weinbau und Fledermaus näher gebracht werden.  

 


Startpunkt der Tour
Kirche in Thomm

Zielpunkt der Tour
Kirche in Thomm


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:30 h
Höhenprofil
Strecke
12,4 km
Niedrigster Punkt
244 m
Aufstieg
502 m
Höchster Punkt
463 m
Abstieg
502 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Schillinger Panoramaweg

Schillingen, eingebettet in die Hügel der Hunsrücker Mittelgebirgslandschaft (Foto: Tourist-Information Kell am See, Quelle: Tourist-Information Kell am See)

Schillingen, eingebettet in die Hügel der Hunsrücker Mittelgebirgslandschaft (Foto: Tourist-Information Kell am See, Quelle: Tourist-Information Kell am See)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Im Wechselspiel von schmalen Pfaden und breiten Wegen führt die Traumschleife durch scheinbar unberührte Wälder sowie ausladende Wiesen und Felder. Eingebettet in einer großen Talsohle zwischen dem Schwarzwälder Hochwald und dem bewaldeten Quellgebiet der Ruwer, umrundet der Weg die Gemeinde Schillingen und bietet wunderbare Fernblicke auf die Wälder des Hunsrücks.      


Startpunkt der Tour
Freizeitanlage Schillinger See

Zielpunkt der Tour
Freizeitanlage Schillinger See


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:15 h
Höhenprofil
Strecke
14,7 km
Niedrigster Punkt
433 m
Aufstieg
251 m
Höchster Punkt
525 m
Abstieg
251 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Soonwald

Nunkirche im Herbst (Foto: W.Depuis, Quelle: Tourist-Information Simmern)

Nunkirche im Herbst (Foto: W.Depuis, Quelle: Tourist-Information Simmern)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die Wanderung bietet von den Höhen herrliche Aussichten auf den Soonwald, über die Hunsrückhöhen und den alles überragenden Idarkopf. Dazwischen finden sich ruhige Bachauen und schmale Pfade in dichten Wäldern. Die romantische Nunkirche etwas außerhalb von Sargenroth war im Heimat-Epos von Edgar Reitz Filmkulisse.

 


Startpunkt der Tour
Ortsmitte Mengerschied, Waldjugendherberge Sargenroth

Zielpunkt der Tour
jeweilige Ausgangspunkte


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:15 h
Höhenprofil
Strecke
9,9 km
Niedrigster Punkt
318 m
Aufstieg
248 m
Höchster Punkt
442 m
Abstieg
247 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Wasser Dichter Spuren

Dhrontalsperre (Foto: Daniel Thiel, Quelle: Tourist-Information Thalfang)

Dhrontalsperre (Foto: Daniel Thiel, Quelle: Tourist-Information Thalfang)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Für Abwechslung ist gesorgt: Passagen durch dunklen Tann, Wegführungen durch Felder und Wiesen, Aussichten über die Hunsrückhöhen oder der Blick zu den Steilhängen an der Mosel bei Leiwen und Trittenheim sowie das Tal der kleinen Dhron, dazu Informationen über Dichter und Denker der Region. Außerdem finden sich viele historische Spuren wie eine Wallfahrtskirche und Reste einer Keltensiedlung.

 


Startpunkt der Tour
Sportplatz Heidenburg, Dorfplatz Breit, Parkplatz Ortsmitte Büdlich

Zielpunkt der Tour
jeweilige Ausgangspunkte


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:30 h
Höhenprofil
Strecke
14,2 km
Niedrigster Punkt
214 m
Aufstieg
511 m
Höchster Punkt
437 m
Abstieg
511 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Wind, Wasser und Wacken

Ruhebank mit Blick auf Windrad (Foto: Daniel Thiel, Quelle: Tourist-Information Thalfang)

Ruhebank mit Blick auf Windrad (Foto: Daniel Thiel, Quelle: Tourist-Information Thalfang)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Eindrucksvoll werden im ersten Teil der Wanderung auf insgesamt 12 Erlebnisstationen die  Themen Wind, Windkraft, Wasser, Klimaschutz und Geologie erläutert. Später geht es auf schmalem Waldpfad durch dunklen Tann, Eichenwälder und Mischwald. Immer wieder wird man  durch großartige Fernsichten überrascht. Imposant die freigelegte Felsformation „Berger Wacken.“

 


Startpunkt der Tour
Wanderparkplatz, „Hunsrücker Windweg“, Einmündungsbereich K77/K76, 54426 Heidenburg/Berglicht

Zielpunkt der Tour
Wanderparkplatz, „Hunsrücker Windweg“, Einmündungsbereich K77/K76, 54426 Heidenburg/Berglicht


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:30 h
Höhenprofil
Strecke
10,1 km
Niedrigster Punkt
404 m
Aufstieg
129 m
Höchster Punkt
491 m
Abstieg
127 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Traumschleifen im Naheland

Bärenbachpfad

Bärenbachpfad (Foto: Horst Schulz, Quelle: Naheland-Touristik GmbH)

Bärenbachpfad (Foto: Horst Schulz, Quelle: Naheland-Touristik GmbH)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Der mittelschwere Weg (14 km) der Traumschleife „Bärenbachpfad“ führt Sie über Wiesen und Felder mit einzigartigen Fernaussichten, durch vielfältiges Waldgebiet mit reizvollen Bachläufen und geheimnisvollen Orten, die viele Geschichten zu erzählen wissen.

 


Startpunkt der Tour
Ringstraße, 55774 Baumholder, Stadtweiher

Zielpunkt der Tour
Ringstraße, 55774 Baumholder, Stadtweiher


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:00 h
Höhenprofil
Strecke
13,0 km
Niedrigster Punkt
311 m
Aufstieg
261 m
Höchster Punkt
509 m
Abstieg
323 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Gräfin Loretta

Klausfelsen (Foto: , Quelle: Tourist-Information VG Baumholder)

Klausfelsen (Foto: , Quelle: Tourist-Information VG Baumholder)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die Kelten und Römer besiedelten den Nahekopf, die furchtlose Gräfin Loretta von Sponheimverbrachte ihre letzten Lebensjahre auf der Frauenburg. Zuvor hatte sie in wirtschaftlich undpolitisch schwierigen Zeiten die Geschicke der Grafschaft gelenkt, nachdem nach achtjährigerEhe ihr Mann Heinrich II von Sponheim-Starkenburg verstorben war. Unterwegs erlebt mantraumhafte Ausblicke über die Hunsrückhöhen sowie verwunschene Täler und schmale,erdige Pfade.


Startpunkt der Tour
Wanderparkplatz Frauenburg, Bahnhofstraße 1 (bei der Gaststätte "Burgschänke") bei 55776 Frauenberg

Zielpunkt der Tour
Wanderparkplatz Frauenburg, Bahnhofstraße 1 (bei der Gaststätte "Burgschänke") bei 55776 Frauenberg


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:30 h
Höhenprofil
Strecke
12,1 km
Niedrigster Punkt
280 m
Aufstieg
333 m
Höchster Punkt
422 m
Abstieg
332 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Hahnenbachtaltour

Brücke über den Hahnenbach (Foto: Moritz Attenberger, Quelle: Naheland-Touristik GmbH)

Brücke über den Hahnenbach (Foto: Moritz Attenberger, Quelle: Naheland-Touristik GmbH)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Auf teils schmalen Pfaden und Wiesenwegen führt der Weg, oftmals vom Hahnenbachbegleitet, durch Wald, Wiesen und offene weiträumige Flächen. Dazwischen liegen kulturelleHöhepunkte: ein Fossilienmuseum, das Besucherbergwerk Herrenberg, die rekonstruierteKeltensiedlung Altburg, die Ruine Hellkirch sowie die alles überragende, weitläufigeBurganlage Schmidtburg. 2012 wurde die Traumschleife zum schönsten WanderwegDeutschlands gekürt. Außerdem gehört sie zu den TOP 10 Deutschlands höchstbewerteterPremium-Rundwanderwege.


Startpunkt der Tour
Parkplatz am Besucherbergwerk Herrenberg bei 55626 Bundenbach

Zielpunkt der Tour
Parkplatz am Besucherbergwerk Herrenberg bei 55626 Bundenbach


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:00 h
Höhenprofil
Strecke
9,4 km
Niedrigster Punkt
255 m
Aufstieg
303 m
Höchster Punkt
385 m
Abstieg
303 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Köhlerpfad am Steinbach

Steinbachtalsperre (Foto: Tourist-Information Deutsche Edelsteinstrasse, Quelle: Naheland-Touristik GmbH)

Steinbachtalsperre (Foto: Tourist-Information Deutsche Edelsteinstrasse, Quelle: Naheland-Touristik GmbH)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Beindruckende Landschaftsbilder, erdige, naturnahe Wald- und Wiesenpfade, sowieregionale Geschichte – ein gelungener Mix zeichnet diesen Weg im EdelSteinLand aus.Entlang des Steinbachs und in den Dörfern am Weg lassen sich viele installierte Wegezeichenaus unterschiedlichen Materialien und in verschiedenen Größen bestaunen.In Langweiler, einem ehemaligen Köhlerdorf, erfährt man auf Infotafeln mehr über das Lebendes Köhlerhandwerks.


Startpunkt der Tour
Startpunkte des Weges sind Langweiler (Nähe Klosterhotel Marienhöh), Kempfeld-Katzenloch (Wanderparkplatz am Wasserwerk) oder Bruchweiler (Zuwegung, ca. 2 km).

Zielpunkt der Tour
Rundwanderweg


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:45 h
Höhenprofil
Strecke
13,3 km
Niedrigster Punkt
424 m
Aufstieg
286 m
Höchster Punkt
559 m
Abstieg
286 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Kupfer-Jaspis-Pfad

Sinnesbank am Kupfer-Jaspis-Pfad (Foto: Anne Hammes, Quelle: Tourist-Information Deutsche Edelsteinstrasse, Herrstein)

Sinnesbank am Kupfer-Jaspis-Pfad (Foto: Anne Hammes, Quelle: Tourist-Information Deutsche Edelsteinstrasse, Herrstein)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Anspruchsvoller und facettenreicher Weg in abwechslungsreichem Gelände mit An- undAbstiegen, bei dem Trittsicherheit gefragt ist. Unterwegs finden Wanderer interessante Infoszu den Namensgebern des Weges: zu Kupfer und zu Jaspis.Auf meist erdigen, naturnahen Pfaden durch schattige Wälder und offene Wiesenlandschaftkann man beeindruckende Landschaftsbilder genießen. Kulturhistorischer Höhepunkt ist derAbstecher zum historischen Kupferbergwerk in Fischbach.


Startpunkt der Tour
Eingangsportal am Parkplatz der Mehrzweckhalle in Niederwörresbach, Eingangsportal an der Pulverlochschänke in Hintertiefenbach, Parkplatz des Kupferbergwerks in 55743 Fischbach (Zuwegung, Entfernung zum Einstieg ca. 800 m)

Zielpunkt der Tour
siehe Startpunkt


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
7:00 h
Höhenprofil
Strecke
19,4 km
Niedrigster Punkt
240 m
Aufstieg
774 m
Höchster Punkt
480 m
Abstieg
774 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Mittelalterpfad

Auf dem Mittelalterpfad (Foto: Anne Hammes, Quelle: Naheland-Touristik GmbH)

Auf dem Mittelalterpfad (Foto: Anne Hammes, Quelle: Naheland-Touristik GmbH)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Vom historischen Ortskern startet die Wanderung in die abwechslungsreiche Landschaft derEdelsteinregion rund um Herrstein. Sanfte An- und Abstiege, verträumte Pfade und Bachtälersowie spektakuläre Aussichten über den Hunsrück. Die Naturdenkmäler „Jammereiche“ und„Rabenkanzel“ sowie Sinnesbänke, die zum Verweilen einladen, runden diese Wanderung ab.Der Mittelalterpfad wurde 2010 zu Deutschlands schönstem Wanderweg gekürt.


Startpunkt der Tour
55756 Herrstein, Hauptstraße, Hölzernes Eingangsportal gegenüber dem Parkplatz Bachweg

Zielpunkt der Tour
55756 Herrstein, Hauptstraße, Hölzernes Eingangsportal gegenüber dem Parkplatz Bachweg


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:30 h
Höhenprofil
Strecke
8,4 km
Niedrigster Punkt
308 m
Aufstieg
289 m
Höchster Punkt
455 m
Abstieg
289 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Nahe-Felsen-Weg

Am Schloßweiler Idar-Oberstein (Foto: , Quelle: Tourist-Information Idar-Oberstein)

Am Schloßweiler Idar-Oberstein (Foto: , Quelle: Tourist-Information Idar-Oberstein)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die Felsenkirche, Schloss Oberstein sowie die Burgruine Bosselstein sind kulturelleHöhepunkte einer Wanderung durch ausgedehnte Wälder rund um die Stadt Idar-Oberstein,die auf eine über 500 jährige Edelsteingeschichte zurückblicken kann. Im großen Waldgebietrund um Idar-Oberstein wandert man über schmale Pfade, passiert tief eingeschnitteneBachtäler und erklimmt über Himmelsleitern etliche Höhenmeter. Steile Auf- und Abstiegewechseln sich ab mit flachen Abschnitten durch dichten Buchenhochwald.


Startpunkt der Tour
55743 Idar-Oberstein, Wanderparkplatz am Schlossweiher, UTM 379815, 5507604 und über Zuweg von Hauptstraße 419, Touristinformation Marktplatz Oberstein

Zielpunkt der Tour
55743 Idar-Oberstein, Wanderparkplatz am Schlossweiher, UTM 379815, 5507604 und über Zuweg zu Hauptstraße 419, Touristinformation Marktplatz Oberstein


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
schwer
Dauer
3:45 h
Höhenprofil
Strecke
8,9 km
Niedrigster Punkt
270 m
Aufstieg
402 m
Höchster Punkt
410 m
Abstieg
400 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Rund um die Kama

Rabenfels mit Brutplatz vom Wanderfalken (Foto: , Quelle: Tourist-Information Idar-Oberstein)

Rabenfels mit Brutplatz vom Wanderfalken (Foto: , Quelle: Tourist-Information Idar-Oberstein)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Schmale Pfade ziehen sich durchs enge Tal der Nahe, die der Wanderer auf diesem Wegmeist im Blick hat. Der Weg verläuft durchs Naturschutzgebiet „Kammerwoog undKrechelsfels“ und passiert die Überreste der Hoppstädter Achatschleife (Reste einerehemaligen Achat-Doppelschleife) sowie einer römischen Siedlung. Dazwischen liegenAussichtspunkte mit Blick zur Nahe und steilen, schroffen Felswänden.


Startpunkt der Tour
55743 Idar-Oberstein, In der Kammer, Restaurant Kammerhof

Zielpunkt der Tour
55743 Idar-Oberstein, In der Kammer, Restaurant Kammerhof


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
leicht
Dauer
2:04 h
Höhenprofil
Strecke
6,2 km
Niedrigster Punkt
253 m
Aufstieg
69 m
Höchster Punkt
323 m
Abstieg
79 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

STUMM-Eisenhütten-Weg

Ev. Kirche Hottenbach (Foto: , Quelle: Unbekannt)

Ev. Kirche Hottenbach (Foto: , Quelle: Unbekannt)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Schattige Wälder und offene Feldlandschaft mit Aussichten über die Hunsrückhöhen, zurWildenburg hoch über Kempfeld und den Idarwald bestimmen die Tour. Der Wanderer erhältausführliche Informationen über die Eisenhüttendynastie der Familien Stumm, deren Wurzelnmitten im Hunsrück, im nahen Sulzbach bei Rhaunen liegen und deren späterer Konzern eineSpitzenstellung in der deutschen Schwerindustrie erlangte.Aus selbiger Familie Stumm in Sulzbach ging eine Orgelbauerdynastie hervor, mit der sichdie nahegelegene Traumschleife „STUMM-Orgel- Weg“ befasst.


Startpunkt der Tour
Restaurant/Campingplatz „Harfenmühle“, Harfenmühle 2, 55758 Mörschied-Harfenmühle (an der L 160)

Zielpunkt der Tour
Restaurant/Campingplatz „Harfenmühle“, Harfenmühle 2, 55758 Mörschied-Harfenmühle (an der L 160)


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
5:05 h
Höhenprofil
Strecke
15,5 km
Niedrigster Punkt
365 m
Aufstieg
442 m
Höchster Punkt
524 m
Abstieg
442 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

STUMM-Orgel-Weg

Waldpfad im Näsbachtal (Foto: , Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung Rhaunen)

Waldpfad im Näsbachtal (Foto: , Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung Rhaunen)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Neben audiovisuellen Klangerlebnissen verschiedener STUMM-Orgeln bietet die Wanderungeinen gelungenen Mix von Wald- und Wiesenpassagen mit Ausblicken zum Soonwald undzur Wildenburg oberhalb von Kempfeld und immer wieder zum Idarkopf, der zum Greifennah scheint.Hinweis: Für den STUMM-Orgel- Weg wurde speziell eine Audiothek eingerichtet.Ausführliche Informationen auf der Internetseite www.vg-rhaunen.de oder www.saar-hunsrueck-steig.de.


Startpunkt der Tour
1. Startpunkt: Wanderparkplatz „STUMM-Orgel-Weg“ am "Freibad Idarwald", (Abfahrt an der L 162 zwischen Rhaunen und Stipshausen) 2. Einstiegspunkt Rhaunen (Parkplatz Idarwaldhalle/Idarwaldschulen, Am Sonnenschlicher) 3. Einstiegspunkt Sulzbach (Hinter der

Zielpunkt der Tour
siehe Startpunkte


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:00 h
Höhenprofil
Strecke
13,8 km
Niedrigster Punkt
329 m
Aufstieg
203 m
Höchster Punkt
494 m
Abstieg
220 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Via molarum

Blick auf den Idarkopf (Foto: Tourist-Information Kirchberg, Quelle: Tourist-Information Kirchberg)

Blick auf den Idarkopf (Foto: Tourist-Information Kirchberg, Quelle: Tourist-Information Kirchberg)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Fast immer im Blick: Der Idarwald mit dem alles überragenden Idarkopf. Die TraumschleifeVia molarum (Straße der Mühlen) vermittelt dem Wanderer Wissenswertes über die Arbeitder Mühlenbetriebe und die „Römische Vergangenheit“ der Region. Unterwegs wartenverträumte Pfade, herrliche Aussichten und mehrere Möglichkeiten zur Einkehr.


Startpunkt der Tour
55483 Horbruch, 55483 Krummenau oder 55491 Wahlenau

Zielpunkt der Tour
55483 Horbruch, 55483 Krummenau oder 55491Wahlenau


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
5:30 h
Höhenprofil
Strecke
16,0 km
Niedrigster Punkt
373 m
Aufstieg
280 m
Höchster Punkt
477 m
Abstieg
277 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Zwischen den Wäldern

Allenbacher Weiher (Foto: Anne Hammes, Quelle: Tourist-Information Deutsche Edelsteinstrasse, Herrstein)

Allenbacher Weiher (Foto: Anne Hammes, Quelle: Tourist-Information Deutsche Edelsteinstrasse, Herrstein)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Unterwegs können sich die Wanderer auf zahlreiche Naturerlebnisse freuen: Dichte Wäldermit verschlungenen Pfaden sowie offene Wiesen- und Feldlandschaft. Aussichtspunkte, andenen Sinnenbänke eine wohlverdiente Pause bescheren mit Ausblicken zum Erbeskopf, demTurm der Wildenburg und den bewaldeten Höhenzügen des Hunsrücks. Dazwischenplätschernde Bäche und eine Schlucht mit steilem Anstieg.


Startpunkt der Tour
55758 Allenbach - Parkplatz am Allenbacher Weiher (In der Hintergasse) 55758 Wirschweiler - Parkplatz am Sportplatz

Zielpunkt der Tour
55758 Allenbach - Parkplatz am Allenbacher Weiher (In der Hintergasse) 55758 Wirschweiler - Parkplatz am Sportplatz


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:30 h
Höhenprofil
Strecke
10,7 km
Niedrigster Punkt
450 m
Aufstieg
250 m
Höchster Punkt
608 m
Abstieg
250 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Traumschleifen am Romantischen Rhein

Ehrbachklamm

In der Ehrbachklamm (Foto: Stefan Rees, Quelle: Romantischer Rhein Tourismus GmbH)

In der Ehrbachklamm (Foto: Stefan Rees, Quelle: Romantischer Rhein Tourismus GmbH)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Die einzigartige Tour, deren Höhepunkt das Durchwandern der Ehrbachklamm darstellt, wo man auf Tuchfühlung mit Fels und Wasser geht und dem Rauschen des Baches lauscht, führt auch über Hangkanten und durch die Stille der Buchenwäler und verzaubert durch Ausblicke auf die Hunsrückhöhen. Die Traumschleife Ehrbachklamm wurde durch das Deutsche Wanderinstitut mit 96 Erlebsnispunkten bewertet.


Startpunkt der Tour
Wanderparkplatz an der K 120 in Oppenhausen, an der Abzweigung nach Hübingen.

Zielpunkt der Tour
Wanderparkplatz an der K 120 in Oppenhausen.


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:50 h
Höhenprofil
Strecke
8,9 km
Niedrigster Punkt
141 m
Aufstieg
390 m
Höchster Punkt
318 m
Abstieg
390 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Elfenlay

Blick auf Boppard (Foto: Stefan Rees, Quelle: Romantischer Rhein Tourismus GmbH)

Blick auf Boppard (Foto: Stefan Rees, Quelle: Romantischer Rhein Tourismus GmbH)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Länge: 10,4 km
Profil: Mittelschwer
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Saison: Ganzjährig außer bei Eis und Schnee


Startpunkt der Tour
Mühltal/St. Remigiusplatz an der L 207/B 9 in Boppard

Zielpunkt der Tour
Mühltal/St. Remigiusplatz an der L 207/B 9 in Boppard


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:45 h
Höhenprofil
Strecke
10,2 km
Niedrigster Punkt
81 m
Aufstieg
410 m
Höchster Punkt
341 m
Abstieg
410 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Fünfseenblick

Blick auf die

Blick auf die "Feindlichen Brüder" bei Kamp Bornhofen (Foto: Stefan Rees, Quelle: Romantischer Rhein Tourismus GmbH)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Länge: 10,4 km
Profil: Mittelschwer
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Saison: Ganzjährig außer
bei Eis und Schnee


Startpunkt der Tour
Parkplatz am Kurpark Bad Salzig

Zielpunkt der Tour
Parkplatz am Kurpark Bad Salzig


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
3:15 h
Höhenprofil
Strecke
10,4 km
Niedrigster Punkt
92 m
Aufstieg
550 m
Höchster Punkt
464 m
Abstieg
550 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Hasenkammer

Highland Cattle unter Obstbäumen in Herschwiesen (Foto: Stefan Rees, Quelle: Romantischer Rhein Tourismus GmbH)

Highland Cattle unter Obstbäumen in Herschwiesen (Foto: Stefan Rees, Quelle: Romantischer Rhein Tourismus GmbH)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Der Name der Traumschleife stammt von alten Flurbezeichnungen ab. Hier sind Niederwild und insbesondere der Feldhase zu Hause. Die abwechslungsreiche Tour führt durch alte und nach wie vor genutzte Streuobstwiesen, an schönen Bachläufen vorbei und bietet immer wieder Aussichten auf die Hunsrückhöhen. 

Die Traumschleife Hasenkammer wurde durch das Deutsche Wanderinstitut mit 71 Erlebnispunkten bewertet. 


Startpunkt der Tour
Kirmesplatz Herschwiesen

Zielpunkt der Tour
Kirmesplatz Herschwiesen


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:00 h
Höhenprofil
Strecke
10,4 km
Niedrigster Punkt
209 m
Aufstieg
450 m
Höchster Punkt
450 m
Abstieg
450 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Mittelrhein-Klettersteig

Wanderer auf der Ripp mit Ausblick auf den Bopparder Hamm  (Foto: Stefan Rees, Quelle: Romantischer Rhein Tourismus GmbH)

Wanderer auf der Ripp mit Ausblick auf den Bopparder Hamm (Foto: Stefan Rees, Quelle: Romantischer Rhein Tourismus GmbH)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Länge: 5,2 km
Profil: Schwer
Gehzeit: ca. 2 bis 3 Stunden
Saison: Ganzjährig außer bei Eis und Schnee


Startpunkt der Tour
St. Remigus-Platz in Boppard

Zielpunkt der Tour
St. Remigus-Platz in Boppard


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
schwer
Dauer
2:30 h
Höhenprofil
Strecke
5,0 km
Niedrigster Punkt
73 m
Aufstieg
435 m
Höchster Punkt
310 m
Abstieg
435 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Rheingold

Blick von den Rheinhöhen (Foto: Stefan Rees, Quelle: Romantischer Rhein Tourismus GmbH)

Blick von den Rheinhöhen (Foto: Stefan Rees, Quelle: Romantischer Rhein Tourismus GmbH)

  • Kondition
  • Technik
  • Erlebnis
  • Landschaft

Beste Jahreszeit

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez

Kurzbeschreibung

Länge: 10,7 km
Profil: Mittelschwer
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Saison: Ganzjährig außer
bei Eis und Schnee


Startpunkt der Tour
Wanderparkplatz am Padelsbach an der K 115

Zielpunkt der Tour
Wanderparkplatz am Padelsbach an der K 115


Eigenschaften des Wegeverlaufs

Schwierigkeit
mittel
Dauer
4:20 h
Höhenprofil
Strecke
10,6 km
Niedrigster Punkt
133 m
Aufstieg
363 m
Höchster Punkt
314 m
Abstieg
363 m
Bewertung
()

Alle Touren in einer App - Für die Planung und unterwegs: Touren-App Rheinland-Pfalz jetzt herunterladen

Das könnte Sie auch interessieren:

Wandern auf dem Saar-Hunsrück-Steig, Wandern im Hunsrück

Wandern auf dem Saar-Hunsrück-Steig, Wandern im Hunsrück

Tags: Wandern, Hunsrück, Aktiv & sportlich, Fernwanderweg, Unterkategorie Wandern, Tourentipps

Wander-Blog
Herbstzeit - Wanderzeit, auf der Traumschleife Kirschweiler Festung im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Herbstzeit - Wanderzeit, auf der Traumschleife Kirschweiler Festung im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

[caption id="attachment_18964" align="alignnone" width="1024"] Nationalpark-Traumschleife...

Folge 21: Vitaltouren, Traumpfade und Traumschleifen – Erlebnisreiche Wanderkurztouren

Folge 21: Vitaltouren, Traumpfade und Traumschleifen – Erlebnisreiche Wanderkurztouren

Get Flash to see this player.

Alle Folgen

Tags: Eifel, Nahe, Hunsrück, Aktiv & sportlich, Wandern, Unterkategorie Wandern, Kurz- und Rundtour, Tourentipps

Eröffnung Traumschleife Fünfseenblick

Eröffnung Traumschleife Fünfseenblick

Sehen Sie u.a. wie der hohe Aussichtsturm entstand und blicken Sie auf die fünf Seen!

Tags: Aktiv & sportlich, Romantischer-Rhein, Kurz- und Rundtour, Unterkategorie Wandern, Wandern, Youtube