Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Westerwald

Urlaub im Westerwald: Hotels, Urlaub, Wandern, Freizeit

Reiseplaner

Unter-
künfte
Angebote
Veranstal-
tungen
Unterkunftsart
 
     

0 bis 5

nur mit Bewertung

Geeignet für

Familien

Gruppen

Geschäftsreisende

Zertifizierung

Bett+Bike

Service-Qualität

Wanderbares Deutschland

Natururlaub

Reisen für Alle

Ausstattung

Aufzug

Bar

Klimaanlage

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

W-LAN

Sauna

Schwimmbad

Wellness

Reisezeitraum
bis
Urlaubsthemen

Aktiv

Wein & Genuss

Wellness / Gesundheit

Familien

Städte / Kultur

Gruppenurlaub

Anzahl Übernachtungen
Zeitraum wählen

Veranstaltungsthemen

Wandern

Rad

Sport / Outdoor

Natur / Geologie

Kultur

Luther / Reformation

Weinfeste

Kulinarik

Musik / Konzerte

Familien

Ostern

Weihnachten / Silvester

Westerwald Touristik Service
Kirchstraße 48a
56410 Montabaur

Tel. +49 (0) 2602/3001 - 0
Fax +49 (0) 2602/947325
mail@westerwald.info
www.westerwald.info

  • Wanderer in der Holzbachschlucht
    Wanderer in der Holzbachschlucht
  • Herbstimpression der Holzbachschlucht
    Herbstimpression der Holzbachschlucht
  • Herbstimpression Holzbachschlucht
    Herbstimpression Holzbachschlucht
  • Holzsteeg in der Holzbachschlucht
    Holzsteeg in der Holzbachschlucht

Kleinod der Natur: Die Holzbachschlucht im Westerwald

Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Holzbachschlucht bei Gemünden im Westerwald. Das bereits seit 1929 ausgewiesene Naturschutzgebiet zählt zu den schönsten Bachdurchbrüchen des Westerwaldes und bietet eine urwüchsige und naturbelassene Landschaft. Zwischen dem Dappricher Hofgut und Gemünden gelegen, bahnt sich hier der Holzbach auf einer Länge von einem Kilometer den Weg bis zu 30 Meter tief durch den Basalt und hat ein wildromantisches Tal mit steilen Felswänden geschaffen.

In Gemünden münden Holzbach und Schafbach in den Elbbach. Hier wartet auf den interessierten Besucher eine historische Kirche, die ehemalige Stiftskirche St. Severus. Bereits 879 wurde im Beisein von König Ludwig III. – einem Enkel Karls des Großen – der Stift geweiht. Um 1100 wurde die heute Pfeilerbasilika errichtet. Bis ins 15. Jahrhundert war die Stiftskirche St. Severus Grablege der Westenburger Grafen. Nach einer großen Renovierung 1973 wurden der ursprüngliche romanische Zustand wieder hergestellt und Reste romanischer Malereien freigelegt. Bereits 1929 wurde das Gebiet von den preußischen Behörden zum Schutzgebiet erklärt und 1961 als Naturschutzgebiet „Holzbachdurchbruch“ deklariert.

Erleben Sie die schönste Schlucht des inneren Westerwaldes bei einer wildromantischen Erlebniswanderung auf dem ca. drei km langen Rundwanderweg mit informationsreichem Waldlehrpfad. Nach einer Wanderung durch die Holzbachschlucht bietet sich ein Abstecher zum Secker Weiher an. Hier können Sie im idyllisch gelegenem Gasthaus Weiherhof zu einer erholsamen Rast einkehren.