Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Westerwald

Urlaub im Westerwald: Hotels, Urlaub, Wandern, Freizeit

Reiseplaner

Unter-
künfte
Angebote
Veranstal-
tungen
Unterkunftsart
 
     

0 bis 5

nur mit Bewertung

Geeignet für

Familien

Gruppen

Geschäftsreisende

Zertifizierung

Bett+Bike

Service-Qualität

Wanderbares Deutschland

Natururlaub

Reisen für Alle

Ausstattung

Aufzug

Bar

Klimaanlage

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

W-LAN

Sauna

Schwimmbad

Wellness

Reisezeitraum
bis
Urlaubsthemen

Aktiv

Wein & Genuss

Wellness / Gesundheit

Familien

Städte / Kultur

Gruppenurlaub

Anzahl Übernachtungen
Zeitraum wählen

Veranstaltungsthemen

Wandern

Rad

Sport / Outdoor

Natur / Geologie

Kultur

Luther / Reformation

Weinfeste

Kulinarik

Musik / Konzerte

Familien

Ostern

Weihnachten / Silvester

Westerwald Touristik Service
Kirchstraße 48a
56410 Montabaur

Tel. +49 (0) 2602/3001 - 0
Fax +49 (0) 2602/947325
mail@westerwald.info
www.westerwald.info

  • Raiffeisenturm auf dem Beulskopf
    Raiffeisenturm auf dem Beulskopf
  • Landschaft und Landwirtschaft im Westerwald
    Landschaft und Landwirtschaft im Westerwald
  • Wandern auf dem Westerwald-Steig
    Wandern auf dem Westerwald-Steig
  • Weite des Westerwaldes
    Weite des Westerwaldes
  • Blick vom Rossbacher Häubchen
    Blick vom Rossbacher Häubchen

(M)Ein Tag im Westerwald

"Ganz nach Deiner Natur", so das Motto des Westerwaldes. Diese Frische spüren Sie im wahrsten Sinne des Wortes auf den Höhenzügen des Mittelgebirges. Während einer Wanderung genießen Sie nicht nur die frische Luft, sondern auch herrliche Ausblicke über die Westerwald-Landschaft. Wie der Westerwald sozusagen "von unten" aussieht, können Sie bei Ausflügen in Museen, Bergwerke und Schauhöhlen erfahren. Wir haben Ihnen einige Ausflugstipps zusammengestellt:

Zum Klettern und mehr nach Bad Marienberg

Der Kletterwald im Wildpark von Bad Marienberg lockt mit fünf Parcours und über 80 Kletterelementen, von Netzbrücken und Bohlen bis zu Seilbahnen und Schaukeln. So können Kletterfreunde fast jeden Alters einen erlebnisreichen Tag in den Baumwipfeln verbringen, ob auf dem Klettermaxe-Pfad für Kinder ab drei Jahren oder dem schwarzen Parcours, der „Eiger Nordwand“. Diese sorgt zwölf Meter über dem Boden für echtes Abenteuer, natürlich fachgerecht gesichert. Ob für den Familienausflug oder Kindergeburtstag, für den Vereins-, Firmen- oder Schulausflug - im Team macht das Klettern besonders Spaß. Anschließend lockt ein Besuch des Wildparks mit Falknerei, wo man Wildschweine, Rot- und Damwild, Wisente, Lamas, Fasane und Pfauen beobachten kann. Der Aussichtspunkt Hedwigsturm bietet einen weiten Blick über den Westerwald. Wer seinen strapazierten Füßen etwas Gutes tun möchte, der kann den Ausflug nach Bad Marienberg mit einem Spaziergang über den "Barfußweg der Sinne" im Kurpark abrunden. Das Barfußerlebnis reicht von Rindenmulch und Tannenzapfen bis zur Schlammdurchquerung. Hier finden Sie weitere Informationen zu diesen und weiteren Ausflugstipps in und um Bad Marienberg.

Erdgeschichte erleben im Stöffel-Park

Ein spannendes Ausflugsziel für die ganze Familie bietet der Tertiär- und Industrie-Erlebnispark Stöffel. Mitten im Westerwald werden hier 25 Millionen Jahre Erdgeschichte und über ein Jahrhundert Industriegeschichte erlebbar gemacht.

Im Landschaftsmuseum Westerwald regionale Kulturgeschichte erleben

Das Landschaftsmuseum Westerwald macht die Kulturgeschichte des Westerwaldes vom 18. bis zum 20. Jahrhundert erlebbar. Inmitten einer Parklandschaft am Ortsrand von Hachenburg gehen die Gäste in acht regionaltypischen Gebäuden auf Entdeckungstour zum bäuerlichen Wohnen, Leben und Arbeiten, wie es im Westerwald bis um 1960 üblich war. Eine Scheune, ein Backhaus sowie eine Ölmühle führen die bäuerliche Eigenversorgung vor Augen. Ausstellungen verdeutlichen, wie Tischler, Töpfer, Schmiede und andere Handwerker ihre Gerätschaften erzeugten. Auch die Dorfschule, in der alle Schüler gemeinsam in einem Raum unterrichtet wurden, kann dort besichtigt werden. Den Ausflug in den Westerwald kann man um einen Besuch der schönen Fachwerk-Stadt Hachenburg ergänzen. Rund um den Alten Markt flaniert man durch die von Patrizierhäusern gesäumten Gassen bis zum Barockschloss.

In der Grube Bindweide Arbeit und Leben der Bergleute von einst erfahren

Über 200 Jahre lang, bis 1931, wurde Eisenerz in der Grube Bindweide gefördert. Heute gehört es zu einen der wenigen noch befahrbaren Schaubergwerken in Deutschland. Mit Helm und Geleucht geht es in das alte Bergwerk. Über eine Grubenbahn erreichen Sie die Abbaustätten tief im Berg. In den alten Stollen und Abbaustätten wird die harte und gefährliche Arbeit der bis zu 900 Bergleute für Sie richtig erlebbar, wenn die originalen Druckluftbohrer ihre Meißel unter ohrenbetäubendem Lärm in den Felsen vortreiben.


Das Besucherbergwerk Grube Bindweide ist für die ganze Familie ein lohnendes Ausflugsziel und nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Zeit. Erlebnis- und Multimediastationen erzählen von der geologische Entstehung des Erzes über Millionen von Jahren bis hin zur Förderung durch die harte Arbeit der Bergleute untertage. Der Weg des Erzes zum Stahl wird eindrucksvoll durch die eigene Grubenschmiede dokumentiert, bei der auch Sie mitschmieden dürfen. Kindergeburtstage, Betriebsausflüge und sogar Trauungen untertage sind möglich. Für Schulklassen und Kindergruppen steht ein eigenes museumspädagogisches Programm bereit.

An Wochenenden lohnt danach der Besuch der Dickendorfer Mühle, die nur wenige Kilometer entfernt in Molzhain-Dickendorf mit einer historischen Wassermühle, einem Mühlencafe und schönem Bauerngarten aufwartet.

In der Schauhöhle Herbstlabyrinth ein leuchtendes Märchenreich entdecken

Das größte Höhlensystem Hessens wartet auf Ihre Entdeckung! Das Herbstlabyrinth gehört mit der Adventhöhle zu einem weitläufigen Höhlensystem mit beeindruckendem Tropfsteinschmuck und vielen großen Einzelhöhlenräumen und langen Gangsystemen.

Der besuchbare Teil des Herbstlabyrinths, die sogenannte Knöpfchenhalle, zählt zu den größten Einzelhöhlenräumen in Deutschland und beherbergt eine Vielzahl unterschiedlicher Tropfsteinformationen. Zu bewundern sind Tropfstein-Schätze im rein weißen Licht von optisch fokussierten LED-Lampen. Führung und Lichtinszenierung sind so aufeinander abgestimmt, dass Sie bei Ihrem Besuch ein optisches Gesamtkunstwerk der Natur bewundern können.

Das Herbstlabyrinth ist eine Entdeckungstour für Groß und Klein, die man gut mit einem Besuch der Fachwerk-Städte Herborn, Haiger und Dillenburg kombinieren kann!

Auf tierisch interessanter Weltreise im Tierpark Herborn

Aus einem Vogelpark hervor gegangen, fasziniert der heutige Tierpark Herborn als artenreiches Tierrefugium mit vielfältigen Angeboten. Natur- und Artenschutz sind zentrale Aufgabenstellung des Parks, wo Zusammenhänge im Netzwerk „Natur“ erlebnisreich veranschaulicht werden. Hier werden Sie für den Schutz unserer Umwelt sensibilisiert. Auf einer Größe von mehr als einem Hektar leben über 90 verschiedene Tierarten aller Kontinente.

Natürlich angelegte und barrierefreie Wege und Gehege laden zum gemütlichen Spazieren oder aktiven Beobachten ein. Zahlreiche Bänke bieten Ihnen Platz zum Verweilen und Entspannen. Besondere Höhepunkte des Tages sind die öffentlichen Fütterungstermine der Erdmännchen, Lisztaffen und Papageien. Übrigens dürfen auch Vierbeiner mit in den Tierpark. An verschiedenen Stellen stehen Näpfe mit frischem Wasser immer bereit.

Auf den Spuren von Römern und Germanen in der RömerWelt

Am Beginn des Welterbe Limes begeistert die RömerWelt im Rheinort Rheinbrohl große und kleine Besucher mit einer interaktiven Ausstellung zum Leben am Limes. „Erlebnis mit allen Sinnen“ ist das Motto. Hier werden Sie zum Mitmachen und Ausprobieren aufgefordert! In drei Themenbereichen der Ausstellung erfahren Sie mehr zum Alltag der stationierten Truppen am Limes und im Kastell. Ebenso wie sich das Leben der Zivilbevölkerung auf beiden Seiten des Grenzwalls gestaltete und was zur Zerstörung des Limes beitrug.

Unterstützt durch multimediale Darstellungen und interaktive Stationen wird das Leben von einst lebendig. Ob Groß oder Klein - hier erfahren Sie vieles über den Limes, seine Entstehung und die Spuren der Römer bis in unsere heutige Zeit. Wie schwer ist ein Kettenhemd? Wie wurde Handel und Tausch getrieben? Wie sah ein Tag im Kastell und auf einem Wachturm aus? Das attraktive Außengelände mit Mannschaftsstube, Werkstatt, einem Kräutergarten und römischen Backöfen ergänzt den Besuch der Ausstellung. Hier finden auch Veranstaltungen wie Backtage und RömerTage oder auch diverse Workshops statt.

Zum Schatzsucher des weißen Goldes im Keramikmuseum Westerwald werden

Der Westerwald ist die Heimat schönster Tonwaren und besitzt eine Jahrhunderte alte keramische Handwerkstradition aufgrund der bedeutsamen Tonvorkommen.  Eine Fülle an Informationen zur "Historie und Moderne der Keramik" präsentiert das Keramikmuseum Westerwald.

2.500 m² Ausstellungsfläche und fast 5.000 m² gesamt zum Thema Ton und Keramik spiegeln die Bedeutung des Werkstoffs wider. Ausstellungsobjekte und Videos, Audioguides und Bildtafeln zu Tonabbau früher und heute, zu Historie und Moderne der Keramik und letztlich auch zu Hightech Keramik, geben spannende Einblicke in das sogenannte weiße Gold des Westerwaldes.

Sonderausstellungen und Wettbewerbe runden das Angebotsportfolio ab. Hier findet professionelle Kunstvermittlung in Führungen und Profi-Workshops statt; kleine sowie große Gäste profitieren von der themenorientierten Museumspädagogik.

Urlaub im Westerwald in zwei Minuten:



Entdecken Sie weitere Videos unserer Regionen in unserem youtube-Kanal!
200 Jahre Raiffeisen

200 Jahre Raiffeisen

Übersicht aller Veranstaltungen zu 200 Jahre Raiffeisen im Westerwald, seiner Heimat.

Tags: Westerwald, Veranstaltungen

Westerwald mit Aktivguide Bernd

Entdecken Sie virtuell die Natur und Sehenswürdigkeiten direkt am WesterwaldSteig.

Tags: Rad, Unterkategorie Wandern, Unterkategorie Rad, Wandern, Natur, Westerwald, Aktiv & sportlich

Folge 76: Urlaub im Westerwald - Frisch wie der Wind

Folge 76: Urlaub im Westerwald - Frisch wie der Wind

Get Flash to see this player.

Alle Folgen

Tags: Tourentipps, Westerwald

Familienabenteuer Rheinland-Pfalz

Familienabenteuer Rheinland-Pfalz

"Entdeckt eure Ritter-Power": Begeben Sie sich auf eine Abenteuerreise durch Rheinland-Pfalz.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sportplatz (Quelle: Kannenbäckerland-Touristik-Service)

Sport- und Freizeitanlage | Nauort

Die Sport- und Freizeitanlage in Nauort bietet verschiedene Möglichkeiten seine Freizeit abwechslungsreich zu gestalten....

Angelpark Ernst (Foto: Angelpark Ernst, Hattert, Quelle: Tourist-Information Hachenburger Westerwald)

Angelpark Ernst | Hattert

Angelpark Ernst in Hattert im Westerwald

Wir bieten in unserem Angelpark eine Auszeit vom Alltag in einer ruhigen und entspannten...

Rodeln (Quelle: Westerwald Gäste-Service e.V.)

Rodeln | Driedorf

Skigebiet Höllkopf

Piste: Höllkopf, B 255 bei Driedorf-Heisterberg

Länge: 300 m

Streckenbeschreibung: Höhe 610 m, Höhenlage...

Barfußpfad Rehe (Foto: CEH, Quelle: Tourist-Information "Hoher Westerwald")

Barfußpfad | Rehe

Wann sind Sie das letzte Mal barfuß über eine satte, grüne Wiese gelaufen? Wann haben Sie das letzte Mal Sand zwischen den Zehen gespürt? Und...

Geführte Lama- und Alpakatrekkingtouren  (Quelle: Westerwald Gäste-Service e.V.)

Geführte Lama- und Alpakatrekkingtouren | Katzwinkel

Der Trekkingbetrieb bietet Touren für Jung und Alt. Mit den Südamerikanern auf Wanderschaft zu gehen, ist im Westerwald etwas Besonderes. Die...

Basaltlehrpfad am Malbergsee (Foto: Dominik Ketz, Quelle: Touristikverband Wiedtal e.V.)

Basaltlehrpfad Malbergsee | Hausen/Wied

Ehemaliger Basaltbruch für Säulenbasalt Nähe Ortsteil Hähnen, ein Lehrpfad mit Infotafeln gibt Auskunft über den Basaltabbau. Am Aussichtspunkt...

Seek'n'win (Quelle: Tourist-Information "Hoher Westerwald")

SEEK'N'WIN Tour "Renneroder Rad-Rallye" | Waldmühlen

Fahrrad-Schnitzeljagd (ca. 20 km, Dauer ca. 2,5 Stunden)

 

Startpunkt des Spiels: Waldmühlen bei Rennerod...

Freibad Unnau (Foto: MarienBad, Quelle: Tourist-Information Bad Marienberg)

Freibad Unnau | Bad Marienberg

Schwimmerbecken mit Sprungtürmen, Nichtschwimmerbecken mit Rutsche, Babybecken, Kiosk

Salzburger Kopf SO_WI (Foto: WSV Salzburger Kopf, Quelle: Tourist-Information "Hoher Westerwald")

Salzburger Kopf, Galgenberg | Stein-Neukirch

653 m.über NN. Am Galgenberg Aussichtspunkt: Ehrenmahl des Westerwaldvereins. Von hier aus kann man seinen Blick Rund über den Westerwald...

Secker Weiher 2 (Foto: WTS, Quelle: Tourist-Information "Hoher Westerwald")

Secker Weiher | Seck

Genießen Sie die idyllische Lage der Secker Weiher. Der große und der kleine Weiher werden durch einen Damm voneinander getrennt. Der große Weiher...

Freibad Hadamar (Foto: VG.H., Quelle: Westerwald Gäste-Service e.V.)

Freibad Hadamar | Hadamar

Solarbeheiztes Schwimmbecken in Hadamar.

Kinderbecken, Beach-Volleyball-Anlage,

Basketballspiel und Freiland Schach- und Damespiel,...

Minigolfplatz (Foto: H.K., Quelle: Tourist-Information Hachenburger Westerwald)

Minigolfplatz Hachenburg | Hachenburg

Der Retro-Spaß für Alt und Jung !

 

Die wichtigste Regel für uns beim Minigolf: Spaß. Hier sollen sich alle wohlfühlen ! Unsere...

Hausansicht (Quelle: Westerwald Gäste-Service e.V.)

Schullandheim Norken | Norken

Im idyllisch kleinen Ort Norken im wunderschönen Westerwald liegt das Schullandheim Norken, ein Ein-Gruppenhaus, des Vereins der Freunde des...

Basaltlehrpfad am Roßbacher Häubchen (Foto: Touristik-Verband Wiedtal e.V., Quelle: Touristikverband Wiedtal e.V.)

Basaltlehrpfad Roßbacher Häubchen | Roßbach/Wied

Basaltlehrpfad "Rund um das Roßbacher Häubchen";

Das Wahrzeichen Roßbachs (abgetragener Vulkankegel. Interessante Basaltwände,...

Wassertretanlage  (Quelle: Westerwald Gäste-Service e.V.)

Wassertretanlage | Döttesfeld

Der Holzbach bildet den größten

Zufluss der Wied. Eine kleine

Besonderheit wird den müden Wandererfüßen an diesem Bach bei...

Aus der Westerwald-Community:

Westerwald – die Urlaubsregion Es geht wieder los! Unter www.fahrradklima-test.de können die Radfreunde unter euch noch bis zum 30. November über das Radklima abstimmen. 🖥️ 🚲
ADFC | Fahrradklima-Test Der ADFC-Fahrradklima-Test ist das Zufriedenheitsbarometer der Radfahrer in Deutschland. Bei der größten Befragung zur Fahrradfreundlichkeit weltweit beurteilen Bürgerinnen und Bürger, wie das Fahrradklima in vor Ort in den Städten oder Gemeinden ist. Die Umfrage findet zum siebten Mal statt.
18. 10. 2018, 14:40

Noch mehr Infos aus der Community