Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Westerwald

Urlaub im Westerwald: Hotels, Urlaub, Wandern, Freizeit

Reiseplaner

Unter-
künfte
Angebote
Veranstal-
tungen
Unterkunftsart
 
     

0 bis 5

nur mit Bewertung

Geeignet für

Familien

Gruppen

Geschäftsreisende

Zertifizierung

Bett+Bike

ServiceQualität Deutschland

Wanderbares Deutschland

Natururlaub

Reisen für Alle

Ausstattung

Aufzug

Bar

Klimaanlage

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

W-LAN

Sauna

Schwimmbad

Wellness

Reisezeitraum
bis
Urlaubsthemen

Aktiv

Wein & Genuss

Wellness / Gesundheit

Familien

Städte / Kultur

Gruppenurlaub

Anzahl Übernachtungen
Zeitraum wählen

Veranstaltungsthemen

Wandern

Rad

Sport / Outdoor

Natur / Geologie

Kultur

Luther / Reformation

Weinfeste

Kulinarik

Musik / Konzerte

Familien

Ostern

Weihnachten / Silvester

Westerwald Touristik Service
Kirchstraße 48a
56410 Montabaur

Tel. +49 (0) 2602/3001 - 0
Fax +49 (0) 2602/947325
mail@westerwald.info
www.westerwald.info

Veranstaltungen im Westerwald

Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen!

„A Piece of the Rhine” – Amerikanische Besatzung im Brückenkopf Koblenz 1918 – 1 | Hachenburg

„A Piece of the Rhine” – Amerikanische

Besatzung im Brückenkopf Koblenz 1918 – 1923

 

 

Sonder-Ausstellung bis 28.07.2019.

 

 

Am 13. Dezember 2018 jährte sich der Einmarsch

amerikanischer Truppen in den Westerwald zum 100. Mal. Im sogenannten

„Brückenkopf Koblenz“ waren bis zu 60.000 Mann in über 150 Orten des

Westerwaldes stationiert.

 

 

Die umfangreiche Sonderausstellung mit mehr als 140

Objekten erzählt die Geschichte des Brückenkopfes: Vom Waffenstillstand am

11.11.1918 und dem Marsch der Amerikaner zum Rhein, ihre Einquartierung in

Schulen, Turnhallen, privaten Häusern und Wohnungen, von der Installierung

einer Militäradministration, den Veränderungen und Belastungen für die deutsche

Bevölkerung in ihren besetzten Dörfern. Oder vom Lebensalltag in den Städten

Koblenz, Montabaur und Neuwied, die als Armee- und Divisionshauptquartiere

dienten.

 

 

Zahlreiche Filmszenen veranschaulichen das

Geschehen. An einer Hörstation kann der interessierte Besucher dazu den

Berichten lauschen, die der Schullehrer über die Ereignisse im Dorf

Niederelbert bei Montabaur festgehalten hat. Einige große Objekte, wie eine

Militär-Harley-Davidson von 1920 oder das schmucke Pferdepräparat „Fred“ u. a.

sollen helfen, heutige Betrachter lebensnah an die historischen Geschehnisse

heranzuführen.

 

 

Ausgangspunkt für das Vorhaben und zweiter

Hauptteil der Ausstellung war unveröffent­lichtes Bildmaterial des Westerwälder

Fotografen Valentin Altmann, das im Landschafts­museum archiviert wird. Er hat

die Besetzung seines Heimatortes Niederelbert in rund 400 Aufnahmen

festgehalten und einzigartige Fotodokumente geschaffen. Seine professionellen,

inszenierten Portraits geben den Besatzern ein bleibendes Gesicht. Die

Schnappschüsse auf offener Straße vermitteln eindrucksvolle und

unverwechselbare Einblicke in das deutsch-amerikanische Miteinander vor 100

Jahren.

 

 

Das Museum in Hachenburg ist von

Dienstag bis Sonntag zwischen 10 und 17 Uhr geöffnet, auch an allen Osterfeiertagen.

Näheres unter: www.landschaftsmuseum-westerwald.de.

So erreichen Sie uns

Landschaftsmuseum Westerwald
Leipziger Straße 1
57627 Hachenburg


Tel. (0049) 2662 7456

E-Mailinfo@landschaftsmuseum-ww.de
Internethttp://www.landschaftsmuseum-ww.de

Harley (Foto: Künstler, Quelle: TI Hachenburg)
Anreise mit der Bahn
bahn.de - Anreiseformular