Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Pfalz

Urlaub in der Pfalz: Wandern, Radfahren & Wein

Reiseplaner

Unter-
künfte
Angebote
Veranstal-
tungen
Unterkunftsart
 
     

0 bis 5

nur mit Bewertung

Geeignet für

Familien

Gruppen

Geschäftsreisende

Zertifizierung

Bett+Bike

Service-Qualität

Wanderbares Deutschland

Natururlaub

Reisen für Alle

Ausstattung

Aufzug

Bar

Klimaanlage

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

W-LAN

Sauna

Schwimmbad

Wellness

Reisezeitraum
bis
Urlaubsthemen

Aktiv

Wein & Genuss

Wellness / Gesundheit

Familien

Städte / Kultur

Gruppenurlaub

Anzahl Übernachtungen
Zeitraum wählen

Veranstaltungsthemen

Wandern

Rad

Sport / Outdoor

Natur / Geologie

Kultur

Luther / Reformation

Weinfeste

Kulinarik

Musik / Konzerte

Familien

Ostern

Weihnachten / Silvester

Pfalz. Touristik e.V.
Martin-Luther-Straße 69
67433 Neustadt/Weinstraße

Tel. +49 (0) 6321/39160
Fax +49 (0) 6321/391619
info@pfalz-touristik.de
www.pfalz.de

Infosystem Pfalz

Historische Dampfeisenbahn Kuckucksbähnel | Elmstein

Historischer "Kuckucksbahnhof" Elmstein

 

Die Geschichte der heutigen Museumsbahn ist unspektakulär und schnell erzählt:

Am 23. Januar 1909 wurde die Bahnlinie Lambrecht (Pfalz) - Elmstein in ihrer vollen Länge (12,972 km) eröffnet. Damit fanden jahrzehntelange Bemühungen um eine Bahnverbindung für das Elmsteiner Tal ihren erfolgreichen Abschluss. Hauptaufgabe der Bahn war, neben dem Personenverkehr von und zu den Fabriken im Neustadter Tal, hauptsächlich der Holztransport.

 

Die Reisezeit auf der Strecke betrug anfänglich zwischen 45 und 51 Minuten, wurde aber im Laufe der Jahre auf maximal 32 Minuten gesenkt. Der planmäßige Dampfbetrieb im Personenverkehr endete im März 1954, der mit Schienenbussen weitergeführte Personenverkehr wurde 1960 eingestellt. Der Güterverkehr endete 1977.

 

In den achtziger Jahren wurden das Museumsbahnprojekt auf der brachliegenden Bahn wieder zum Leben zu erweckt. Es sollte aber noch bis 1984 dauern, bis mit der Gründung der "Kuckucksbähnel-Bahnbetriebs-GmbH" und des "Fördervereins Kuckucksbähnel" die ersten konkreten Schritte erkennbar waren. Und am  2. Juni 1984 war es dann endlich soweit: der erste Museumszug, gebildet aus den Fahrzeugen des Eisenbahnmuseums Neustadt der DGEG, machte sich offiziell wieder auf den Weg von Neustadt über Lambrecht nach Elmstein!

 

Kritiker gaben dem Unternehmen keine allzu großen Zukunftsaussichten, doch die Realität brachte auch sie zum verstummen. Das Kuckucksbähnel feierte im Oktober 2014 sein 30. Betriebsjahr als Museumsbahn und erfreut sich nach wie vor ungebrochener Beliebtheit beim Publikum.

So erreichen Sie uns

Kuckucksbähnel Bahnhof
Bahnhofstraße
67471 Elmstein


Tel. (+49)632130390
E-Mail

Öffnungszeiten

Der Aktuelle Fahrplan ist online einsehbar unter www.eisenbahnmuseum-neustadt.de/k_preis.html

 

Der spezielle Fahrplan zu den Nikolausfahrten sehen Sie unter: http://www.eisenbahnmuseum-neustadt.de/k_niko_2018.html# 

 

Start ist immer am Neustadter Hauptbahnhof auf Gleis 5

 

Die Fahrt mit dem Kuckucksbähnel dauert ca. 1 Std u. 15 Min. 

 

Eine zweite Abfahrtsmöglichkeit bietet sich um 14:32h, jedoch zuerst mit der S-Bahn bis Lambrecht (Pfalz). Von dort geht es dann weiter mit dem Kuckucksbähnel. 

 

Die erste Rückfahrt ab Elmstein Kuckucksbahnhof ist um 13:45 Uhr und die zweite Rückfahrt ist um 17:10 Uhr. 

 

Die Abfahrtszeiten der jeweiligen Haltestellen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Fahrplan auf der Internetseite: www.eisenbahnmuseum-neustadt.de/k_preis.html

Links

Kuckucksbähnel  (Quelle: Zentrum Pfälzerwald Touristik)
Anreise mit der Bahn
bahn.de - Anreiseformular