Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Pfalz

Urlaub in der Pfalz: Wandern, Radfahren & Wein

Reiseplaner

Unter-
künfte
Angebote
Veranstal-
tungen
Unterkunftsart
 
     

0 bis 5

nur mit Bewertung

Geeignet für

Familien

Gruppen

Geschäftsreisende

Zertifizierung

Bett+Bike

Service-Qualität

Wanderbares Deutschland

Natururlaub

Reisen für Alle

Ausstattung

Aufzug

Bar

Klimaanlage

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

W-LAN

Sauna

Schwimmbad

Wellness

Reisezeitraum
bis
Urlaubsthemen

Aktiv

Wein & Genuss

Wellness / Gesundheit

Familien

Städte / Kultur

Gruppenurlaub

Anzahl Übernachtungen
Zeitraum wählen

Veranstaltungsthemen

Wandern

Rad

Sport / Outdoor

Natur / Geologie

Kultur

Luther / Reformation

Weinfeste

Kulinarik

Musik / Konzerte

Familien

Ostern

Weihnachten / Silvester

Pfalz. Touristik e.V.
Martin-Luther-Straße 69
67433 Neustadt/Weinstraße

Tel. +49 (0) 6321/39160
Fax +49 (0) 6321/391619
info@pfalz-touristik.de
www.pfalz.de

Infosystem Pfalz

Gradierbau | Bad Dürkheim

Gradierbau ab sofort wieder geöffnet (die Renovierungsarbeiten sind abgeschlossen).

 

 

 

Gradierbauten waren Teile von Salinenanlagen. Salinen dienten ursprünglich viele Jahre zur Gewinnung von Kochsalz aus natürlicher Sole. Die Sole wurde zur Erhöhung des Salzgehaltes über die Dornwände verrieselt und aufgefangen. Dieser Vorgang wurde wiederholt, bis der höchstmögliche Salzgehalt erreicht war. Aus diesem Vorgang, dem sogenannten Gradieren, leitet sich auch der Name der dafür notwendigen Bauwerke „Gradierbauten“ ab. Anschließend wurde das nunmehr siedewürdige Wasser in Pfannen geleitet, die mit Holz oder Kohle beheizt wurden. Hier wurde das restliche Wasser verdampft, zurück blieb das Salz.

Gradierbauten bzw. Salinen waren also ursprünglich reine Zweckbauten, die nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten betrieben wurden. Erst mit der Erkenntnis, dass mit dem Verrieseln der Sole auch eine Anreicherung der Luft mit mikroskopisch kleinen Solepartikeln erfolgt, die sich heilend auf Erkrankungen der Atemwege auswirken können, gewannen Salinen Mitte des letztens Jahrhunderts eine neue Bedeutung und Zweckbestimmung.

 

Eingang am Südturm.

Eintritt: 1,50 € (Gästekarteninhaber, Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr, Gästeführer der Stadt Bad Dürkheim sowie Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit dem Ausweis "B" kostenfrei)

Gruppen ab 10 Personen 1,20 € pro Person.

10er Karte - 12 €

Jahreskarte Bürger - 40 €

Jahreskarte Gäste - 55 €

 

Es befindet sich ein Kiosk im Gradierbau.

Haustiere sind nicht erlaubt.

So erreichen Sie uns

Gradierbau (Saline)
67098 Bad Dürkheim


Tel. (0049) 6322 9472373
E-Mail
Internethttp://www.bad-duerkheim.com/sehenswuerdigkeiten-freizeit/gradierbau-saline.html

Öffnungszeiten

01.10. bis 31.03. täglich 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

01.04. bis 30.09. täglich 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung.

Ab 20.12 bis 31.01. geschlossen.

 

Witterungsbedingte Änderungen möglich.

Gradierbau mit japanischen Zierkirschen (Quelle: Tourist Information Bad Dürkheim) Wandelgang Gradierbau (Quelle: Tourist Information Bad Dürkheim) Gradierbau mit Minisaline im Vordergrund (Quelle: Tourist Information Bad Dürkheim) Gradierbau mit Zierkirschen (Quelle: Tourist Information Bad Dürkheim)
Anreise mit der Bahn
bahn.de - Anreiseformular