Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Lahntal

Urlaub Lahntal - Kultur- und Naturträume erleben

Reiseplaner

Unter-
künfte
Angebote
Veranstal-
tungen
Unterkunftsart
 
     

0 bis 5

nur mit Bewertung

Geeignet für

Familien

Gruppen

Geschäftsreisende

Zertifizierung

Bett+Bike

ServiceQualität Deutschland

Wanderbares Deutschland

Natururlaub

Reisen für Alle

Ausstattung

Aufzug

Bar

Klimaanlage

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

W-LAN

Sauna

Schwimmbad

Wellness

Reisezeitraum
bis
Urlaubsthemen

Aktiv

Wein & Genuss

Wellness / Gesundheit

Familien

Städte / Kultur

Gruppenurlaub

Anzahl Übernachtungen
Zeitraum wählen

Veranstaltungsthemen

Wandern

Rad

Sport / Outdoor

Natur / Geologie

Kultur

Luther / Reformation

Weinfeste

Kulinarik

Musik / Konzerte

Familien

Ostern

Weihnachten / Silvester

Lahntal Tourismus Verband e.V.
Brückenstraße 2
35576 Wetzlar

Tel. +49 (0)6441/30998-0
Fax +49 (0) 3212/1239508
info@daslahntal.de
www.daslahntal.de

Aar-Höhenweg - Historischer Wanderweg | Diez

Alter Verkehrsweg neu entdeckt

 

Bereits zur Römerzeit war die Strecke, auf der der Aar-Höhenweg verläuft, eine Verbindung zwischen den Kastellen entlang des römischen Grenzwalles Limes.

Neben der historischen Grenzlinie zwischen Römern und Germanen ist die alte bäuerliche Kulturlandschaft ein interessanter Aspekt dieser Tour. Man wandert an Dorfgärten und Streuobstwiesen vorbei. Aus der Ferne gibt es einen guten Überblick über den Kalksteinabbau in Hahnstätten. Dabei lässt sich jedoch kaum einschätzen, dass die unterste Abbausohle des großen Steinbruchs den tiefsten Punkt von Rheinland-Pfalz darstellt!

 

Der Aar-Höhenweg ist insgesamt 63,5 km lang. Er führt von der Quelle der Aar im Stadtwald von Taunusstein-Orlen bis zur Mündung in die Lahn bei Diez. An der Strecke liegen Taunusstein, Bad Schwalbach, Hohenstein, Heidenrod, Aarbergen, Hahnstätten und Diez.

 

Den Einstieg in den Aar-Höhenweg finden Sie in Diez z.B. vom Marktplatz kommend über den Ernst-Scheuern-Platz, Schaumburger Straße, rechts durch die Unterführung in den Schläferweg. Dem Schläferweg folgen Sie bis zum Ende und gehen dann immer weiter der Markierung nach.

 

Der Aar-Höhenweg stellt durch seine Steigungs- und Gefällstrecken unterschiedliche Ansprüche an den Wanderer. Sein Logo, das den Verlauf der Aar abbildet, markiert zugleich auch den gesamten Wanderweg.

 

Einsteigen kann man entlang der Strecke an vielen Stellen, das gastronomische Angebot bietet dem Wanderer eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Einkehr. Hinweise auf Gasthäuser entlang der Strecke sind vorhanden.

 

 

 

Praktisches:

 

Lage: Unteres Aartal, 21 km / 5,5 Std., Streckenwanderung.

 

Ausgangspunkt: Rückershausen, Bushaltestelle im Aargrund (Linie 567), Ziel: Diez. Rückfahrt mit dem Bus ab Busbahnhof Diez in der Schulstraße in der Nähe der Aarmündung. Der ÖPNV ins Aartal verkehrt auch Sonntag.

 

Tourplanung: Bei trockenen Verhältnissen reichen sogar Halbschuhe für diesen Weg. Rucksackverpflegung ist empfehlenswert.

 

Markierung: Weißes Schild mit dem stilisierten Flusslauf der Aar und roten Punkten für die Dörfer.

 

Einkehrmöglichkeiten: Rückershausen, Burg Schwalbach, Niederneisen, Holzheim, Diez.

 

Besichtigungen / Sehenswertes: Sauerbrunnen in Rückershausen, Burg Schwalbach, Römerquelle Zollhaus, Rundkirche Oberneisen, Burgruine Ardeck, Diez.

 

Eine ausführliche Wegbeschreibung erhalten Sie in der Tourist-Information.

So erreichen Sie uns

Tourist-Information Diez
Wilhelmstr. 63
65582 Diez


Tel. (0049) 6432 9543211
E-Mailinfo@urlaub-in-diez.de
Internethttp://www.urlaub-in-diez.de

Burg Ardeck (Foto: Dominik Ketz / Tourist-Information Diez, Quelle: Tourist-Information Diez) Das Logo des Aar-Höhenweges (Quelle: Tourist-Information Diez)
Anreise mit der Bahn
bahn.de - Anreiseformular