Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Eifel

Eifel erleben - Urlaub in der Eifel

Reiseplaner

Unter-
künfte
Angebote
Veranstal-
tungen
Unterkunftsart
 
     

0 bis 5

nur mit Bewertung

Geeignet für

Familien

Gruppen

Geschäftsreisende

Zertifizierung

Bett+Bike

Service-Qualität

Wanderbares Deutschland

Natururlaub

Reisen für Alle

Ausstattung

Aufzug

Bar

Klimaanlage

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

W-LAN

Sauna

Schwimmbad

Wellness

Reisezeitraum
bis
Urlaubsthemen

Aktiv

Wein & Genuss

Wellness / Gesundheit

Familien

Städte / Kultur

Gruppenurlaub

Anzahl Übernachtungen
Zeitraum wählen

Veranstaltungsthemen

Wandern

Rad

Sport / Outdoor

Natur / Geologie

Kultur

Luther / Reformation

Weinfeste

Kulinarik

Musik / Konzerte

Familien

Ostern

Weihnachten / Silvester

Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm

Tel. +49 (0) 65 51/96 56 0
info@eifel.info
www.eifel.info

Veranstaltungen in der Eifel


Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen!

MusikKabarett mit Martin Sommerhoff | Kerpen

Info unter Tel. 06593 996969

M a r t i n S o m m e r h o f f

Tagträumers

Nachtgesang

• Musikalische Klein- und Feinkunst •

Ein Mann, ein Stuhl, eine Gitarre und sonst nichts: essenziell, klassisch, pur.

Das Musikprogramm von Martin Sommerhoff bietet skurrile Lieder, Geschichten,

und Aphorismen – von poetisch verspielt über melancholisch verstimmt bis hin zu

satirisch verderbt. („Die Kunst: den Witz aus dem Leben rauskitzeln, bevor das

Leben den Witz aus dir rauskitzelt.)“

So spielt sich Sommerhoff in kunstvoller, gitarristischer „Akkordarbeit“ kreuz

und quer durch das emotionale Spektrum aphoristisch-pointierter Lebenswirklichkeit.

Es treten auf : Ein Gedankenverschwender, ein armes Schwein, ein Meister der

Schwerelosigkeit, die schöne Heidehild, ein Alltagsmasochist, Blätter im Wind,

das Vergessen, ein letzter freier Wunsch und viele mehr, frei nach dem Motto:

„Solange man sich immer noch dümmer stellen kann, als man ist, hat

man die Grenzen seiner Möglichkeiten noch nicht erreicht.“

„…tolle Stimme…!“ (Kölner Stadt-Anzeiger)

„…feinsinnige Texte…!“ (Badische Zeitung)

„…virtuoses Gitarrenspiel…!“ (Leipziger Volkszeitung)

V I T A

Martin Sommerhoff – Autor, Kabarettist, Satiriker, Sänger, Liedkomponist.

Jahrgang 1956; Studium (Philosophie, Musik, Sportwissenschaften).

Seit über 20 Jahren mit eigenen Kabarett-Programmen als „Handlungsreisender

in Sachen gesunder Menschenverstand“ im gesamten deutschsprachigen

Raum unterwegs.

Seit 1980: eigene Texte (Gedichte, Prosa) und Liedkompositionen.

Jan ‘86: „Lieder- und Saiten-Kabarett”, erstes Soloprogramm.

Okt ‘87: „Zeitkrank ... unheilbar gesund!”, zweites Soloprogramm.

Aug ‘88: Herausgabe der LP „Salzigsüße Lieder”.

März ‘89: „Sand ins Hirn”, drittes Soloprogramm.

März ‘89: Meisterschüler von Lore Lorentz.

Okt ‘89: Kulturpreisträger der Stadt Hürth.

Jan ‘90: „…es war ein bisschen laut.”, viertes Soloprogramm.

Okt ‘90: „Ich bin so frei”, fünftes Soloprogramm.

Sept ‘92: „Menschentiere, Sensationen!”, sechstes Soloprogramm.

Dez ‘93: Herausgabe der CD „Ich war, ich bin, ich werde sein”.

Okt ‘94: „Hosen runter”, siebtes Soloprogramm.

Okt ‘95: „Liebeskummer für Fortgeschrittene“, achtes Soloprogramm.

Nov ‘95: Herausgabe der CD „Liebeskummer für Fortgeschrittene“.

Sept ‘96: Herausgabe des Buches „Über uns hinaus“ – Gedichte , Lieder, Aphorismen.

Sept ‘96: „Über uns hinaus“ neuntes Programm, – mit dem Musiker Tobias Bücklein.

Okt ‘98: „Going Alzheimer“, zehntes Soloprogramm.

Nov ‘00: „Die Wahrheit über Männer und Frauen“, elftes Soloprogramm.

Jan ‘01: Herausgabe der CD „Damit ich nicht vergesse, wer ich bin“.

Nov ‘03: „Frischzellenkur für Liebeskummer-Fetischisten“, zwölftes Soloprogramm.

Jan ‘05: Herausgabe der CD „Wer weiß wohin“.

Feb ‘06: „Tagträumers Nachtgesang“ – dreizehntes Programm; ein musikalischer Querschnitt

zum 20jährigen Bühnenjubiläum.

Feb ’08: „Nach uns die Zukunft“ , vierzehntes Soloprogramm.

Mai ’09: Herausgabe der Live-CD „Tagträumers Nachtgesang“

Referenzen/Auftrittsorte

u.a.: „unterhaus“, Mainz; „Kom(m)ödchen“, Düsseldorf; „Renitenz-Theater“,

Stuttgart; „Pfeffermühle“, Leipzig; „Atelier-Theater“, Köln; „Lachmesse“,

Leipzig; „Club Voltaire“, Frankfurt, „Theater fifty-fifty“, Erlangen;

„Klapsmüh‘l am Rathaus“, Mannheim; „Kresslesmühle“, Augsburg; „Theater

Sandkorn“, Karlsruhe; „Satiricon“, Essen; „Merlin“, Stuttgart; „Kabarett Kugelblitze“,

Magdeburg; „Burgtheater“, Nürnberg; „Theater Schmales Handtuch“,

Berlin; „1. Chemnitzer Kabarett“, Chemnitz; „Altes Theater“, Heilbronn;

„Kulturforum Schlachthof“, Fürth; „Podium“, Kaufbeuren; „Kochsmühle“,

Obernburg; „Hoftheater“, Dehnberg; „Ernst-Barlach-Theater“, Güstrow;

„Sumpfblume“, Hameln; „Bühne im Anger“, Tuttlingen; „Kulturforum“, Lüneburg;

„K9“, Konstanz; „Kulturlabor“, Brandenburg; „Keller-Kunst-Keller“, Ingelheim;

„Kleinkunstbühne Thing“, Limburg; „Adler-Livebühne“, Bad Wurzach;

„Theater Bockshorn“, Sommerhausen; „Jakobshof“, Aachen; „Theater am

Mühlenrain“, Weil am Rhein; „Glad-House“, Cottbus; „Eschweiler Talbahnhof“,

Eschweiler; „Theaterstadel“, Marktdorf; „Zollhaus“, Leer; „Kabarett Mon

Marthe“, Hamburg; „Ostviertel“, Saarbrücken; „Club Vaudeville“, Lindau; „Kulturstüble“,

Höchberg; „Brunsviga“, Braunschweig; „Theater im Anno“, Bonn;

„Kulturgesellschaft“, Neunkirchen; „Zeche“, Bochum; „Alte Mälzerei“, Regensburg;

„Disharmonie“, Schweinfurt; „Kabarett der Galgenstricke“, Esslingen;

„Kolonie 1“, Leverkusen; „Klecks“, Kempten; „Blaue Biwel“, Koblenz; „Pik-

Theater“, Memmingen; „Spindel“, Mönchengladbach; „Neckarmühle“, Mundelsheim;

„Kulturkessel“, Bermatingen; „Münzhof“, Langenargen; „Kulturbeutel“,

Garmisch; „Blauer Hirsch“, Saarbrücken; „Theater im Schlossgarten“, Arnstadt;

„Kulturhaus Caserne“, Friedrichshafen; „Alte Mühle“, Filderstadt;

„Zollhaus“, Ludwigshafen; „Kabarett im Alten Amtsgericht“, Böblingen; „Linse“,

Weingarten; „Werkhaus“, Münster; „Kultura“, Öhringen; „Musikantebuck‘

l“, Oberotterbach; „Kulturfabrik“, Roth; „Kleinkunstbühne ‘s Fenster“ ,

Weisweil; „Philosophenkeller“, Langenburg; „Zehntscheuer“, Ravensburg;

„Bunker Ulmenwall“, Bielefeld; „Löhrerhof“, Hürth und viele mehr.

Darüber hinaus diverse Rundfunkproduktionen mit verschiedenen ARDAnstalten

(WDR, SR, NDR, SDR); 1997 Fernsehmittschnitt des Programms

„Liebeskummer für Fortgeschrittene“ bei Südwest 3, ARD.

So erreichen Sie uns

Das kleine Landcafé
Fritz-von-Wille-Str. 8
54578 Kerpen-Loogh


Tel. (0049) 6593 996969

E-Maildas-kleine-landcafe@gmx.de
Internethttp://www.daskleinelandcafe.de

Zeiten

Fr20:00 Uhr
Tagträumer (Quelle: Ferienregion Gerolsteiner Land)
Anreise mit der Bahn
bahn.de - Anreiseformular