Gastlandschaften Rheinland-Pfalz

Reiseplaner

Unter-
künfte
Angebote
Veranstal-
tungen
Unterkunftsart
 
     

0 bis 5

nur mit Bewertung

Geeignet für

Familien

Gruppen

Geschäftsreisende

Zertifizierung

Bett+Bike

Service-Qualität

Wanderbares Deutschland

Natururlaub

Reisen für Alle

Ausstattung

Aufzug

Bar

Klimaanlage

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

W-LAN

Sauna

Schwimmbad

Wellness

Reisezeitraum
bis
Urlaubsthemen

Aktiv

Wein & Genuss

Wellness / Gesundheit

Familien

Städte / Kultur

Gruppenurlaub

Anzahl Übernachtungen
Zeitraum wählen

Veranstaltungsthemen

Wandern

Rad

Sport / Outdoor

Natur / Geologie

Kultur

Luther / Reformation

Weinfeste

Kulinarik

Musik / Konzerte

Familien

Ostern

Weihnachten / Silvester

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz

Tel. +49 (0) 261/91520-0
Fax +49 (0) 261/91520-40
info@gastlandschaften.de
www.gastlandschaften.de

Newsletter

  • Basaltwand Bacher Lay, Westerwald © Dominik Ketz für MERIAN / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
    Basaltwand in der Bacher Lay, Westerwald © Dominik Ketz für MERIAN / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • Marienquelle Bad Marienberg, Westerwald
    Beginn des Wanderwegs durch die Bacher Lay an der Marienquelle in Bad Marienberg, Westerwald
  • Schwarze Nister in der Bacher Lay, Westerwald © Dominik Ketz für MERIAN / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
    Die Schwarze Nister fließt durch die Bacher Lay, Westerwald © Dominik Ketz für MERIAN / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • Waldweg auf dem WesterwaldSteig, Westerwald
    Wandern auf naturbelassenen Pfaden auf dem WesterwaldSteig, Westerwald
  • Hedwigsturm bei Bad Marienberg, Westerwald
    Der Hedwigsturm am WesterwaldSteig (Etappe 8) bei Bad Marienberg, Westerwald
  • Ausblick Hedwigsturm, Westerwald
    Ausblick vom Hedwigsturm an der 8. WesterwaldSteig-Etappe, Westerwald
  • Basaltpark Bad Marienberg, Westerwald
    Balancieren auf dem Gestein im Basaltpark Bad Marienberg, Westerwald
  • Apothekergarten Bad Marienberg, Westerwald
    Heilende Kräuter wachsen im Apothekergarten Bad Marienberg, Westerwald
  • Rast Nister-Radweg, Westerwald
    Rast an der Nister bei einer Radtour auf dem Nister-Radweg, Westerwald
  • Druidenstein am Natursteig Sieg bei Kirchen (Sieg), Westerwald © Andreas Hof
    Druidenstein am Natursteig Sieg bei Kirchen (Sieg), Westerwald © Andreas Hof
  • Stöffel-Park Enspel, Westerwald
    Ausflug zum Stöffel-Park in Enspel, Westerwald
  • Wanderung Stöffel-Park Enspel, Westerwald
    Wanderung durch den Stöffel-Park Enspel, Westerwald
  • WesterwaldSteig beim Weißenfels, Westerwald
    Wanderung auf dem WesterwaldSteig beim Weißenfels (Etappe 15), Westerwald
  • Dreifelder Weiher am Wied-Radweg, Westerwald
    Radtour vorbei am Dreifelder Weiher auf dem Wied-Radweg, Westerwald
  • Alpenroder Hütte, Westerwald
    Einkehr auf einer bewirteten Hütte, Westerwald
  • Camping, Westerwald
    Camping nach einer Radtour in der Region, Westerwald

Aktivurlaub im Westerwald: Von Steinbruch bis Seenplatte

Intakte Natur und wohltuende Ursprünglichkeit sind typisch für den Westerwald. Die grüne Oase können Sie auf Rad- und Wandertouren rund um Waldbreitbach und Bad Marienberg erkunden. Basalt und Keramik sind große Themen der Region, die Ihnen vermutlich auf Ihrer Reise begegnen. Im Schutzgebiet Bacher Lay bei Bad Marienberg, ehemals ein Basaltsteinbruch, lässt man der Natur wieder freien Lauf...

Ausflugsziele rund um Bad Marienberg

Wenn Sie Bad Marienberg als Ausgangspunkt für Ihren Aktivurlaub im Westerwald wählen, erwartet Sie nicht nur die Region in ihrer vollen Ursprünglichkeit, sondern auch beeindruckende Ausflugsziele in der Nähe, zum Beispiel der Bad Marienberger Marktplatz. Auf dem Platz im Herzen der Stadt, die seit 1967 den Titel "Kneipp-Heilbad" führt, stehen fünf große Basaltsäulen – jede von ihnen symbolisch für eine der Säulen der Kneipp-Therapie.

Neben Kneipp ist auch das Thema Basalt Aushängeschild des Ortes: Wo mittlerweile seit über 20 Jahren ein Naturschutzgebiet ist, wurde früher mit schwerem Gerät und unglaublichem Körpereinsatz Basalt abgebaut. Die senkrecht abfallende Basaltwand, mitten im Grün, zeugt noch heute von dem brachialen Eingriff in die Natur.

Naturschutzgebiet Bacher Lay

Trotz der Basaltwand ist die Bacher Lay, wie das Naturschutzgebiet bei Bad Marienberg heißt, ein Paradebeispiel für den Wandel im Westerwald: hin zu einem bewussteren Umgang mit Flora und Fauna und zu mehr Erholungsräumen. Der Spazier- und Wanderweg in das Naturschutzgebiet und den ehemaligen Basaltsteinbruch beginnt direkt am Ortsrand von Bad Marienberg, unterhalb der Evangelischen Kirche an der Marienquelle.

Der Wanderweg durch die Bacher Lay führt Sie ab Bad Marienberg flussaufwärts entlang der Schwarzen Nister bis zum Ort Nisterau, der am anderen Ende des Naturschutzgebiets liegt. Die Schwarze Nister erscheint nicht nur wegen ihres Namens sehr düster. Grund dafür ist der Basalt in ihrem Flussbett.

Gesteinsbrocken finden Sie in der Bacher Lay wie "Sand am Meer", bestimmt entdecken Sie auf Ihrer Tour auch kleine Türmchen – Selfmade-Skulpturen, in denen jede Menge kreative Geduldsarbeit steckt. Mit etwas Glück können Sie an der Schwarzen Nister sogar Eisvögel beobachten. Eine Vielzahl kleiner Amphibien und Reptilien fühlt sich mittlerweile mehr als wohl an den kleinen Wasserläufen, im Frühjahr blühen Orchideen zwischen den Gräsern.

Gleich im ersten Wegabschnitt der Wanderroute (Christian-August-Kahm-Weg) begegnen Sie einem der Wasser-Tretbecken, für die Sebastian Kneipp wohl am bekanntesten ist. Kneipps Vorstellungen eines gesunden Lebens haben sich lange gehalten, länger als der Basaltsteinbruch bei Bad Marienberg.

Besondere Basaltformen

Ihren Namen hat die Bacher Lay übrigens von "Bach", einem Ortsteil von Nisterau. Auf Ihrem Weg durch die Bacher Lay finden Sie auch den großen und kleinen Wolfsstein, Basaltsteine, über die eine Sage erzählt wird.

Kurz vor Nisterau wandern Sie steil in den Wald hinauf. Am Hang erhebt sich eine beeindruckende Basaltkuppe aus dem Boden: die Kuppe eines etwa 18 Meter hohen Säulenbasaltkegels, dem "Pfaffenmal". Das Pfaffenmal ist auch der Wendepunkt der kleinen Wanderrunde durch die Bacher Lay und das Tal der Schwarzen Nister.

Von hier aus haben Sie zwei Möglichkeiten, wieder nach Bad Marienberg zu laufen: entweder Sie wandern den gleichen Weg retour oder in einem weitgezogenen Bogen über den Berg. Beide Routen führen zurück zum offiziellen Ausgangspunkt der Wanderung, der Marienquelle.

Mehr Erlebnisse in der Nähe von Bad Marienberg

Bad Marienberg:
Im direkten Umkreis von einem Kilometer von Bad Marienberg können Sie viele weitere Erlebnis-Höhepunkte besuchen: das Freilichtmuseum Basaltpark, in dem die geologischen Besonderheiten des Gesteins und die früheren Abbaumethoden anschaulich dokumentiert werden sowie den jederzeit freizugänglichen Wildpark mit seinem vier Kilometer langen Rundweg. Weit über den Westerwald blicken Sie vom 18 Meter hohen, stählernen Hedwigsturm. Im Kletterwald Bad Marienberg, können Sie auf zwölf Parcours zwischen den Baumwipfeln kraxeln.


Apothekergarten Bad Marienberg:
Mit über 90 Pflanzen wurde der Garten nach Pfarrer Kneipp und dem Schema alter Heilpflanzengärten angelegt. Er zeigt eine Vielzahl von Kräutern.


WesterwaldSteig:
Direkt durch Bad Marienberg führt der insgesamt 235 Kilometer lange und sehr naturnahe WesterwaldSteig. Auf 16 Etappen können Sie vom hessischen Herborn bis an den Rhein nach Bad Hönningen wandern. Selbstverständlich eignet sich der Fernwanderweg auch für die eine oder andere Tagestour. Von Bad Marienberg aus führt die Etappe 7 nach Nistertal und Etappe 8 hoch nach Hachenburg.


Natursteig Sieg:
Der Natursteig Sieg verläuft zum Teil durch den Westerwald. Auf seinen rund 200 Kilometern folgt der Prädikats-Fernwanderweg dem Verlauf des Siegtals zwischen Siegburg und Mudersbach.


Limbacher Runden:
Im Landschaftsschutzgebiet Kroppacher Schweiz haben die Kleine und Große Nister ein traumhaftes Stück Natur geschaffen, das tatsächlich oft an den alpinen Raum erinnert. Auf verschiedenen Wanderwegen können Sie die Gegend erkunden, immer wieder führen Sie Trittsteine über die Flussläufe. Um die Kroppacher Schweiz zu entdecken, empfehlen sich vor allem die sogenannten Limbacher Runden des Kultur- und Verkehrsvereins Limbach mit Wegstrecken zwischen drei und 25 Kilometern Länge.


Nister-Radweg:
Durch Bad Marienberg und auch durch die Kroppacher Schweiz führt der 71 Kilometer lange Nister-Radweg, der an der Quelle nahe der 657 Meter hohen Fuchskaute startet und schließlich an der Mündung des Flusses in die Sieg endet.


Stöffel-Park:
Keine zehn Kilometer von Bad Marienberg entfernt liegt der Tertiär- und Industrie-Erlebnispark Stöffel in Enspel. Hauptthema ist auch hier der Basaltabbau. Sie finden aber auch viele Informationen rund um die Fossilien, die seit dem Tertiär-Zeitalter auf dem Gelände lagern. Außerdem finden regelmäßig Konzerte, Vorträge und Lesungen im Stöffel-Park statt sowie einmal im Jahr der Pedelec-Tag mit geführten E-Bike-Touren. Der Stöffel-Park ist nach "Reisen für Alle" zertifiziert. Die Informationen zur Barrierefreiheit finden Sie mit Klick auf den Link zum Stöffel-Park.


Birkenhof-Brennerei:
In der Nistertaler Brennerei Birkenhof, ganz in der Nähe des Stöffel-Parks, können Sie auf Führungen, Workshops und Tastings in die Welt der Spirituosen und ihrer Herstellung eintauchen. Die traditionsreiche Brennerei mit hauseigenem Kräutergarten gilt als ein besonderes rheinland-pfälzisches Flaggschiff der Brennereikunst.

Ausflugsziele rund um Waldbreitbach

Im Naturpark Rhein-Westerwald liegt der Ort Waldbreitbach, von wo aus Sie direkt auf den Top Trail WesterwaldSteig (Etappen 15 oder 16) starten können. Als Tages- und Rundwanderwege bieten sich die WällerTouren an. Großartige Ausblicke liefert beispielsweise die WällerTour Bärenkopp, die in Waldbreitbach startet.

Wenn Sie gerne Rad fahren, sind Sie auf dem Wied-Radweg bestens unterwegs. Abwechslungsreiche Stationen, wie die mittelalterlichen Klostermauern von Ehrenstein, Marienstatt und Marienthal können Sie bequem in Tagesetappen erfahren. Zu den schönsten Naturerlebnissen zählt hier die Westerwälder Seenplatte, wo Sie eine Rast einlegen und in der wunderschönen Landschaft entspannen können.

Im Westerwald gibt es landwirtschaftliche Erzeuger mit der Liebe zu guten Produkten. Der Geschmack der Region präsentiert sich in zahlreichen Hofläden und in Küchen engagierter Gastronomen.

Mehr Erlebnisse in der Nähe von Waldbreitbach

Kannenbäckerland:
Im Laufe der Jahrhunderte ist im Westerwald eine einzigartige keramische Kultur entstanden, die vom Handwerk über die Künstlerszene bis hin zur keramischen Technologie reicht.


Wiesensee:
Der 80 ha große Wiesensee ist ideal zum Entspannen. Zahlreiche Wassersportmöglichkeiten und ein Golfplatz sorgen für eine aktive Zeit.


Schlafen unter Sternen:
Auf einem der zahlreichen Camping- oder Wohnmobilstellplätze, die es im Westerwald zwischen Rhein, Lahn, Dill und Sieg gibt, können Sie natürliche Ruhe an Seen und Bächen erleben.

Mehr Ausflugsziele für Ihren Aktivurlaub:

Aktivtipps im Westerwald

Aktivtipps im Westerwald

Entdecken Sie mehr Rad- und Wander-Tipps für Ihren Aktivurlaub im Westerwald: WällerTouren,...

Tags: Unterkategorie Rad, Rad, Unterkategorie Wandern, Wandern, Westerwald, Aktiv & sportlich

Westerwald Urlaub - Planen Sie Ihre Aktivitäten

Westerwald Urlaub - Planen Sie Ihre Aktivitäten

Planen Sie Ihren individuellen Urlaub im Westerwald. Besuchen Sie Bad Marienberg, den Stöffelpark...

Tags: Städte & Kultur, Sehenswürdigkeiten, Westerwald, Tourentipps

Städte und Orte im Westerwald

Städte und Orte im Westerwald

Sehenswerte Städte sind der Höhenluftkurort Bad Marienberg, das als kulturelle Hochburg bekannte...

Tags: Tourentipps, Westerwald, Sehenswürdigkeiten, Städte & Kultur

Entdecken Sie weitere Highlights im Westerwald mit Aktivguide Bernd in 360°:



Weitere Videos über Rheinland-Pfalz finden Sie in unserem YouTube-Kanal!

Ausflugstipps für's Ohr im Westerwald...

...aus der Reiseradioshow bei Antenne Mainz: Ganz nach Ihrer Natur: ob gemütlich an der Westerwälder Seenplatte, durch den tiefen Wald auf den Etappen des WesterwaldSteigs oder spannende Geschichte auf einer Tour durch das Basaltabbaugebiet Stöffelpark.

Get Flash to see this player.