Gastlandschaften Rheinland-Pfalz

Reiseplaner

Unter-
künfte
Angebote
Veranstal-
tungen
Unterkunftsart
 
     

0 bis 5

nur mit Bewertung

Geeignet für

Familien

Gruppen

Geschäftsreisende

Zertifizierung

Bett+Bike

Service-Qualität

Wanderbares Deutschland

Natururlaub

Reisen für Alle

Ausstattung

Aufzug

Bar

Klimaanlage

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

W-LAN

Sauna

Schwimmbad

Wellness

Reisezeitraum
bis
Urlaubsthemen

Aktiv

Wein & Genuss

Wellness / Gesundheit

Familien

Städte / Kultur

Gruppenurlaub

Anzahl Übernachtungen
Zeitraum wählen

Veranstaltungsthemen

Wandern

Rad

Sport / Outdoor

Natur / Geologie

Kultur

Luther / Reformation

Weinfeste

Kulinarik

Musik / Konzerte

Familien

Ostern

Weihnachten / Silvester

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz

Tel. +49 (0) 261/91520-0
Fax +49 (0) 261/91520-40
info@gastlandschaften.de
www.gastlandschaften.de

Newsletter

  • Ruine der Sponheimer Burg Kastellaun, Hunsrück © Dominik Ketz für MERIAN / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
    Die Ruine der Sponheimer Burg in Kastellaun, Hunsrück © Dominik Ketz für MERIAN / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • Stadt Kastellaun, Hunsrück
    Blick auf die Stadt Kastellaun, Hunsrück
  • Burghof Sponheimer Burg Kastellaun, Hunsrück
    Einkehrmöglichkeiten im Burghof der Sponheimer Burg von Kastellaun, Hunsrück
  • Hängeseilbrücke Geierlay am Saar-Hunsrück-Steig (Etappe 19), Hunsrück
    In luftiger Höhe: Hängeseilbrücke Geierlay am Saar-Hunsrück-Steig (Etappe 19), Hunsrück
  • Hängeseilbrücke Geierlay am Saar-Hunsrück-Steig, Hunsrück © Dominik Ketz für MERIAN / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
    Über die Hängeseilbrücke Geierlay am Saar-Hunsrück-Steig (Etappe 19), Hunsrück © Dominik Ketz für MERIAN / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • Traumschleife Baybachklamm, Hunsrück
    Kleine Wasserfälle auf der Traumschleife Baybachklamm, Hunsrück
  • Traumschleife Masdascher Burgherrenweg, Hunsrück
    Wandertour auf der Traumschleife Masdascher Burgherrenweg, Hunsrück
  • Bach auf der Traumschleife Masdascher Burgherrenweg, Hunsrück
    Idyllischer Bachlauf auf der Traumschleife Masdascher Burgherrenweg, Hunsrück
  • Schinderhannes-Radweg bei Emmelshausen, Hunsrück © Dominik Ketz für MERIAN / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
    Start des Schinderhannes-Radwegs bei Emmelshausen, Hunsrück © Dominik Ketz für MERIAN / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • Schinderhannes-Radweg Kastellaun, Hunsrück
    Tour auf dem Schinderhannes-Radweg bei Kastellaun, Hunsrück
  • Ausblick Schinderhannes-Radweg, Hunsrück © Dominik Ketz für MERIAN / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
    Weiter Ausblick auf dem Schinderhannes-Radweg, Hunsrück © Dominik Ketz für MERIAN / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • Schinderhannes-Statue Simmern, Hunsrück © Dominik Ketz für MERIAN / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
    Schinderhannes-Statue in Simmern, Hunsrück © Dominik Ketz für MERIAN / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • Keltischer Ringwall Otzenhausen am Saar-Hunsrück-Steig, Hunsrück
    Keltischer Ringwall Otzenhausen am Saar-Hunsrück-Steig (Etappe 9) und an der Traumschleife Dollbergschleife, Hunsrück
  • Saar-Hunsrück-Steig bei Kell am See, Hunsrück
    Saar-Hunsrück-Steig bei Kell am See, Hunsrück
  • Hunsrückhaus Thalfang, Hunsrück
    Hunsrückhaus am Erbeskopf in Thalfang, Hunsrück
  • Landschaft Nationalpark Hunsrück-Hochwald
    Landschaft im Nationalpark Hunsrück-Hochwald
  • Ranger im Nationalpark Hunsrück-Hochwald
    Mit dem Ranger im Nationalpark Hunsrück-Hochwald
  • Rangertour im Nationalpark Hunsrück-Hochwald
    Rangertour im Nationalpark Hunsrück-Hochwald
  • Ruwer-Hochwald-Radweg, Hunsrück
    Tour auf dem Ruwer-Hochwald-Radweg, Hunsrück
  • Burg Grimburg am Saar-Hunsrück-Steig, Hunsrück
    Ausflug zur Burg Grimburg am Saar-Hunsrück-Steig (Etappe 7), Hunsrück
  • Mörschieder Burr am Saar-Hunsrück-Steig
    Mörschieder Burr am Saar-Hunsrück-Steig (Etappe 12)
  • Gefüllte Klöße aus dem Hunsrück
    Hunsrücker Spezialität: gefüllte Kartoffelklöße, z.B. zu den Kartoffeltagen Sar-Hunsrück, Hunsrück

Aktivurlaub im Hunsrück: Räuber, Rad, Ruine, Ranger

Das Mittelgebirge zwischen Rhein, Mosel und Nahe hat sich seine ursprüngliche Natur bewahrt und ist Heimat vieler Sagen und Geschichten, von denen Ruinen und Sehenswürdigkeiten erzählen. Erleben Sie diese Geschichte im Hunsrück und seine weiten Wald- und Wiesenlandschaften – ob mit Adrenalin auf der Hängeseilbrücke Geierlay oder gemütlich auf dem Schinderhannes-Radweg.

Ausflugsziele rund um Kastellaun

Von der Stadt Kastellaun aus können Sie viele Hunsrück-Highlights in der Nähe entdecken: Direkt über Kastellaun erhebt sich die Ruine der Sponheimer Burg mit Einkehrmöglichkeit und Museum. Ein paar Kilometer weiter nordwestlich führt Sie die Hängeseilbrücke Geierlay über das Mörsdorfer Tal, wo Sie Ihre Schwindelfreiheit testen können.

Nordöstlich von Kastellaun hat sich der Baybach canyonartig ins Tal gefressen und ruft nach abenteuerlustigen Wanderern, genau wie der Masdascher Burgherrenweg rund um Mastershausen. Masdascher Burgherrenweg und Baybachklamm sind als "Traumschleifen" des Saar-Hunsrück-Steigs ausgewiesen.

Bahntrassenradeln auf dem Schinderhannes-Radweg

Über 38 Kilometer führt Sie der Schinderhannes-Radweg von Emmelshausen vorbei an Kastellaun bis nach Simmern. Vor 20 Jahren wurde die Strecke eröffnet – sie ist komplett asphaltiert und autofrei. Der Schinderhannes-Radweg war sogar mal eine Zugstrecke und zählt heute zu den Bahntrassenradwegen. Durch grüne Abschnitte von Eichen und Buchen bietet er Ihnen ein Hunsrück-Panorama vom Feinsten.

Das Besondere an dieser Route: Sie führt durch das Herz der Mittelgebirgslandschaft, ist aber keine Bergetappe, die sportliche Höchstleistung verlangt. Wenige Anstiege ziehen sich behutsam bis zur nächsten Wegschleife und Sie haben regelmäßig die Gelegenheit eine kleine Pause auf einer Holzbank am Wegesrand einzulegen und den Blick in die einzigartige Gebirgslandschaft schweifen zu lassen. Der Schinderhannes-Radweg ist übrigens auch an ein größeres Wegenetz angeschlossen – bis hin zu den beliebten Radstrecken an Mosel und Rhein.

Ziel erreicht in Simmern

Zurück im Sattel geht es vorbei am Külzbach, über den 50. Breitengrad, der den Weg zwischen Külz und Keidelheim kreuzt, bergab bis zur Endstation dieser Tour: nach Simmern. Von Simmern bringen Sie die RegioRadler-Busse nicht nur zurück nach Kastellaun, sondern auch bis nach Bingen an den Rhein.

In Simmern steht zudem die Statue des berüchtigten Räubers Schinderhannes, der vor allem im Hunsrück sein Unwesen trieb und dem Radweg auf der alten Bahntrasse seinen Namen gab. Auf Ihrem Weg durch Simmern finden Sie rechts und links der Altstadtgassen noch einige der urigen Fachwerkhäuser, die auch Kastellaun einen so besonderen Charme verleihen.

Mehr Erlebnisse in der Nähe von Kastellaun

Hängeseilbrücke Geierlay:
Auf einer Länge von 360 Metern bietet die Hängeseilbrücke Geierlay herrliche Rundum-, aber auch beeindruckende Tiefblicke auf den 100 Meter tiefer liegenden Talboden. Vom Ort Mörsdorf führen Sie verschiedene kurze Wanderwege zu "Deutschlands schönster Hängeseilbrücke". Im Besucherzentrum oder in einem der gemütlichen Cafés und Restaurants des Ortes können Sie sich nach dem Drahtseilakt stärken.


Traumschleifen:
Das Aushängeschild des Wanderparadieses Hunsrück ist der Saar-Hunsrück-Steig, der Sie auf 410 km von Perl an der Mosel über die Saarschleife bei Mettlach bis nach Boppard am Rhein führt. Die zahlreichen "Traumschleifen" des Saar-Hunsrück-Steigs sind prädikatisierte Kurztouren, z.B. die Dollbergschleife, welche durch den Nationalpark Hunsrück-Hochwald verläuft. Hier wandern Sie u. a. vorbei an einer der eindrucksvollsten keltischen Befestigungsanlagen in Europa, dem Keltischen Ringwall Otzenhausen auf dem Dollberg.


Hunsrück-Museum:
Im Neuen Schloss in Simmern ist das sehenswerte Hunsrück-Museum untergebracht. Neben Objekten und Dokumenten zur Natur- und Kulturgeschichte der Region beherbergt es eine beachtliche Fossilienausstellung. Eine Besonderheit ist auch die Kunstsammlung von Friedrich Karl Ströher. Sie zeigt das fast komplette Lebenswerk des bedeutenden Malers aus dem Hunsrück. Ein weiterer Blickfang: Hut, Pistole und Pulverbeutel des legendären Räuberhauptmanns Schinderhannes.


Kastellaun:
Schlendern Sie durch die verwinkelten Gässchen der Kastellauner Altstadt und steigen Sie hoch zur Ruine der Sponheimer Burg, um den großartigen Ausblick über die Stadt zu genießen. Hier können Sie in der Burg-Wirtschaft mit dem angeschlossenen Biergarten einkehren oder das Museum der regionalen Geschichte in der Unterburg besuchen. Einen Abstecher wert ist auch die Wallfahrtskirche Maria-Himmelfahrt mit ihrem prunkvollen Hochaltar. Sie befindet sich im kleinen Ort Mörz vor den Toren Kastellauns.


Hunsrückbahn:
Seit über 100 Jahren fährt die Hunsrückbahn von Boppard nach Emmelshausen und überwindet dabei auf einer Strecke von nur 8,5 Kilometern satte 336 Höhenmeter. Hier gelten normale Nahverkehrspreise, weshalb die Bahn perfekt für Ihren Auslfug ist und gleichzeitig großartige Aussichten auf der malerischen Strecke zwischen Rhein und Hunsrück bietet. In den modernen Wagen finden Sie auch für Ihre Fahrräder viel Platz.

Ausflugsziele rund um Kell am See

Kell am See eignet sich ideal als Ausgangspunkt für Ihre Wanderung, ein idyllisches Örtchen im Hunsrück. Von hier können Sie auf dem Saar-Hunsrück-Steig oder auf vier der 111 Traumschleifen, die als Rundwanderwege in und um den Hunsrück liegen, starten. Einige Prädikatswege führen auch durch den Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

Der Ruwer-Hochwald-Radweg führt ebenfalls an Kell am See vorbei. Die ehemalige Bahntrasse verbindet auf einer Länge von rund 50 km das Moseltal mit den Höhen des Hunsrücks. Nach einem Tag an der frischen Luft schmecken die Hunsrücker Spezialitäten besonders gut, die unter der Initiative "Ebbes von Hei" ("Etwas von Hier") hochwertige, regionale Produkte aus dem Hunsrück anbieten.

Mehr Erlebnisse in der Nähe von Kell am See

Rangertreff am Hunsrückhaus:
Täglich (außer montags) hält ein Ranger einen bebilderten Vortrag. Anschließend können Sie die Umgebung des Hunsrückhauses mit dem Ranger erkunden.


Kartoffeltage Saar-Hunsrück:
Zwei Wochen im Oktober wird der Knolle bei den Kartoffeltagen gehuldigt. Viele Gastronomen bieten dann kulinarische Kreationen an.


Grimburg:
Die Burganlage liegt mitten im Naturpark Saar-Hunsrück und unweit des Nationalparks Hunsrück-Hochwald. Die Spornburg und das Burgund Hexenmuseum im Ort lohnen einen Abstecher.


Archäologiepark Belginum:
Das Straßendorf mit Gräberfeld existierte vom 4. Jh. v. Chr. bis zum 4. Jh. n. Chr. Das Museum zeigt heute das Leben an einer Fernstraße in keltisch-römischer Zeit. Herzstück der Ausstellung sind Grabfunde aus dem 2500 qm großen Gräberfeld. Der Archäologiepark Belginum ist nach "Reisen für Alle" zertifiziert. Die Informationen zur Barrierefreiheit finden Sie mit Klick auf den Link zum Archäologiepark Belginum.

Mehr Ausflugsziele für Ihren Aktivurlaub:

Aktivtipps im Hunsrück

Aktivtipps im Hunsrück

Entdecken Sie mehr Rad- und Wander-Tipps für Ihren Aktivurlaub im Hunsrück: Traumschleifen,...

Tags: Aktiv & sportlich, Unterkategorie Wandern, Wandern, Unterkategorie Rad, Rad, Hunsrück

Ausflugsziele Hunsrück - Ein Tag Hunsrück-Urlaub

Ausflugsziele Hunsrück - Ein Tag Hunsrück-Urlaub

Hier finden Sie Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und weitere Tipps für Ihren Kurzurlaub im...

Tags: Hunsrück, Aktiv & sportlich, Essen & Trinken, Sehenswürdigkeiten, Tourentipps, Wandern, Unterkategorie Rad

Nationalpark Hunsrück-Hochwald: Ein Natur-Lebensraum

Nationalpark Hunsrück-Hochwald: Ein Natur-Lebensraum

2015 wurde der Nationalpark Hunsrück-Hochwald als Deutschlands jüngster Nationalpark eingerichtet....

Tags: Hunsrück, Natur, Naturerlebnis, Aktiv & sportlich

Entdecken Sie weitere Highlights im Hunsrück mit Aktivguide Bernd in 360°:



Weitere Videos über Rheinland-Pfalz finden Sie in unserem YouTube-Kanal!

Ausflugstipps für's Ohr im Hunsrück...

...aus der Reiseradioshow bei Antenne Mainz: Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald lockt mit spannenden Rangertouren durch das Schutzgebiet. Zudem führen vier Etappen des Saar-Hunsrück-Steigs durch den Nationalpark, sodass Sie einen Besuch dort perfekt mit einer Wanderung verbinden können.

Get Flash to see this player.