Gastlandschaften Rheinland-Pfalz

Ehemaliges Franziskaner Kloster Marienthal | Marienthal

Das Kloster Marienthal und die Kloster- und Wallfahrtskirche „Zur Schmerzhaften Mutter“ gehören zum Erzbistum Köln und sind Teil der katholischen Pfarrei „St. Jacobus und Joseph“ zu Altenkirchen. Die Wurzeln des ehemaligen Franziskanerklosters reichen bis ins 17. Jahrhundert zurück. Seinen klösterlichen Charakter konnte das Haus während seiner wechselvollen Geschichte bis heute bewahren. Es dient heute wieder der spirituellen Erbauung und als stimmungsvoller Ort für Seminare und Tagungen, aber auch für Feierlichkeiten und Freizeiten. Weit über die Grenzen der Region bekannt sind die Gnadenkapelle in der Wallfahrtskirche mit dem Gnadenbild der „Schmerzhaften Mutter“ aus dem 15 Jahrhundert und der Kreuzweg, der sich landschaftlich sehr schön gelegen an einem Berghang gegenüber des Klosters befindet. Seit Mitte des 15. Jahrhunderts ist das Klosterdorf Marienthal ein vielbesuchter Wallfahrts- und Pilgerort. Kontakt: Förderverein „Klosterdorf-Marienthal“ Am Kloster 15 57577 Marienthal Telefon: 0049 2682/9660966 Fax : 0049 2682/9660909 www.klosterdorf-marienthal.de

 

 

 

Anreise mit der Bahn: Haltestelle Kloster Marienthal

So erreichen Sie uns

Förderverein „Klosterdorf-Marienthal“
Am Kloster 15
57537 Marienthal


Tel. (0049) 2682 9660966
E-Mail
Internethttp://www.klosterdorf-marienthal.de

Links

Kloster Marienthal Bild 1 (Foto: Dietmar Schumacher, Quelle: Westerwald Touristik-Service) Kloster Marienthal Bild 2 (Foto: Dietmar Schumacher, Quelle: Westerwald Touristik-Service)
Anreise mit der Bahn
bahn.de - Anreiseformular