Gastlandschaften Rheinland-Pfalz

Denkmalareal Sayner Hütte | Bendorf

Die Sayner Hütte war zu Beginn des 19. Jahrhunderts führend in der Entwicklung der Gusseisen-Technologie und Epoche machend für die Industriearchitektur und den Igenieurbau.

Sie gehörte von 1815 bis 1865 der preußischen Krone und war neben Gleiwitz und Berlin dritter Standort der "Königlich-Preußischen Eisengießereien".

Vor allem die weit gespannten Tragwerke der Gießhalle aus Eisenguss hatten hier ein innovatives Zentrum für die spätere weltweite Verbreitung im Brückenbau, bei Bahnhofs- und Messehallen, Aussichtstürmen und Industrieanlagen.

Heute ist die Gießhalle weltweit wohl das einzige erhaltene Zeugnis, das in großartiger Bauweise an den Beginn dieser Epoche erinnert. Ihr "Genius" ist die Verbindung von neuem Denken und gebauter Schönheit.

Die Sayner Hütte mit der Gießhalle im Mittelpunkt ist ein Gesamtkunstwerk von Weltrang, im Jahr 2010 von der Bundesingenieurkammer ausgezeichnet als Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst.

So erreichen Sie uns

Besucherzentrum Sayner Hütte
In der Sayner Hütte
56170 Bendorf-Sayn


Tel. (0049) 2622 9042704
E-Mailinfo@saynerhuette.org
Internethttp://saynerhuette.org

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

9. März bis 3. November, täglich von 10.00 - 18.00 Uhr

Infos und Führungen:

Touristinformation der Stadt Bendorf

Rheinisches Eisenkunstguss-Museum

Abteistr. 1 / Schloss Sayn

56170 Bendorf-Sayn

Tel.: 02622-902913

Mail: touristinfo.sayn@bendorf.de

Links

Sayner Hütte (Foto: Thomas Naethe, Quelle: Touristinformation Bendorf) Sayner Hütte, Innenaufnahme (Foto: Thomas Naethe, Quelle: Touristinformation Bendorf)
Anreise mit der Bahn
bahn.de - Anreiseformular