Gastlandschaften Rheinland-Pfalz

Das Hunsrück-Museum | Simmern

Das Simmerner Hunsrück-Museum bietet Einblicke in die Natur- und Kulturlandschaft und die Wirtschaftsgeschichte der Pfalzgrafen von Simmern, zeigt Schmuck der Fürsten von Simmern, das Buchdruckerhandwerk und die Münzprägung.

Kunstsammlung Friedrich Karl Ströher (1876 - 1925) - das nahezu komplette Lebenswerk des Malers und Bildhauers wird in einer wechselnden Präsentation ausgestellt. Skizzen aus der Studienzeit an der Akademie Colarossi in Paris, Ölgemälde von Reisen durch Spanien und Frankreich, Werke aus der Studienzeit an der Berliner Akademie und expressionistisch anmutende Aquarelle aus seinen letzten Lebensjahren, die er in seiner Hunsrück-Heimat verbrachte, sind ebenso zu sehen wie Skulpturen, Farbholzschnitte und biographische Zeugnisse.

Filmausstellung HEIMAT - Der Hunsrück diente zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen als Kulisse. Dazu zählen die Käutnerfilme "Schwarzer Kies" oder "Der Schinderhannes". Der Regisseur Edgar Reitz hat mit der schon legendären Film und Fernsehserie HEIMAT I, II und III Deutsche Filmgeschichte geschrieben und den Hunsrück damit weltweit bekannt gemacht. In der Filmabteilung des Hunsrück-Museums wird mit Requisiten, Fotos und Dokumenten an die Dreharbeiten erinnert.

So erreichen Sie uns

Hunsrück-Museum
Schlossplatz
55469 Simmern


Tel. (0049)6761 7009
E-Mailinfo@hunsrueck-museum.de
Internethttp://www.hunsrueck-museum.de

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten: Februar bis Dezember; Di - Fr 10:00 - 13:00 und 14:00 - 17:00 Uhr; Sa + So 14:00 - 17:00 Uhr

 

Schließtage: Karfreitag, Ostern, Pfingstmontag, Weihnachten und Silvester

Links

Hunsrück-Museum (Foto: P!ELmedia, Quelle: Touristinformation im Neuen Schloss) Hunsrück-Museum2 (Foto: P!ELmedia, Quelle: Touristinformation im Neuen Schloss) Hunsrück-Museum 1 (Foto: P!ELmedia, Quelle: Touristinformation im Neuen Schloss)
Anreise mit der Bahn
bahn.de - Anreiseformular

Barrierefreiheit geprüftVolle Barrierefreiheit für MobilitätInformationen zur Barrierefreiheit

Aufzug  (Foto: Tourist-Information, Quelle: Touristinformation im Neuen Schloss) Anmeldung Museum (Foto: Museum, Quelle: Touristinformation im Neuen Schloss)

sehbehindert / blind

  • Assistenzhunde sind erlaubt.

mobilitätseingeschränkt

  • Zugänge und Durchgänge sind mind. 90 cm breit
  • Stufenloser Zugang zum Gebäude/Gelände
  • Parkplatz für Menschen mit Behinderung vorhanden
  • Alle Gasträume u. -Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit Auzug/Rampe erreichbar
  • WC für Menschen mit Behinderung
  • Klappbare Haltegriffe am WC
  • Das WC ist mit einem Rollstuhl anfahrbar

Zertifizierung

  • Reisen für Alle Barrierefreiheit geprüft
  • Reisen für Alle Menschen mit Gehbehinderung Stufe 2