Gastlandschaften Rheinland-Pfalz

Bismarckturm | Ingelheim am Rhein

33 Meter hoch, über 100 Jahre alt: der Bismarckturm auf dem Westerberg

 

Worum geht es?

Als der Bismarckturm 1907 bis 1912 nach Plänen von Wilhelm Kreis errichtet wurde, war die Verehrung des ersten deutschen Reichskanzlers Otto Graf von Bismarck (1815-1889) schon auf dem Höhepunkt. Entsprechend viel wurde ihm zu Ehren benannt und sogar gebaut - wie der Ingelheimer Bismarckturm.

 

Was gibt´s zu sehen?

Von der Aussichtsplattform aus: Weite, Wälder, Felder - in Rheinhessen und drüben überm Rhein im Rheingau. Obstbäume natürlich, Weinberge, Dächer und historische Bauwerke, die zwischen ihnen hervorspitzen. Horizont! In der Weihnachtszeit ist der Bismarckturm rot illuminiert und wird dann von den Bürgern liebevoll "Ingelummer Kerz" genannt!

 

Den Bisrmarckturm kann man sich erwandern, er liegt an zahlreichen Wanderwegen. Er ist aber auch über die L428 mit Auto erreichbar. Gleichzeitig ist das Denkmal Start und Zielpunkt eines Prädikatswanderweges, der den Namen „Hiwweltour Bismarckturm“ trägt.

 

Öffnungszeiten:

Im Sommer (01.04-30.09.) 09:00-20:00 Uhr

Im Winter (01.10-31.03) 10:00-16:00 Uhr

 

Außerdem: Essen + Tiger:

Neben dem Bismarckturm liegt das Bergrestaurant Waldeck mit seinem Tiger-Garten.

So erreichen Sie uns

Tourist-Information Ingelheim
Neuer Markt 1
55218 Ingelheim


Tel. (0049) 6132 782216
E-Mailtouristinformation@ikum-ingelheim.de
Internethttps://www.ingelheim-erleben.de

Der Wanderweg am Birmarckturm (Foto: Dominik Ketz, Quelle: Tourist-Information Ingelheim) Bismarckturm (Quelle: Tourist-Information Ingelheim) Bismarckturm 1 (Quelle: Tourist-Information Ingelheim) Bismarckturm 2 (Quelle: Tourist-Information Ingelheim) Bismarckturm 3 (Quelle: Tourist-Information Ingelheim) Birsmarckturm 4 (Quelle: Tourist-Information Ingelheim)
Anreise mit der Bahn
bahn.de - Anreiseformular