Gastlandschaften Rheinland-Pfalz

Besucherbergwerk Grube Bindweide | Steinebach/Sieg

Die Grube Bindweide - damals bis heuteDie Grube Bindweide wurde bis zu ihrer Schließung 1931 fast 200 Jahre zur Eisenerzförderung genutzt.

 

1986 wurde sie zu einem der wenigen befahrbaren Schaubergwerke in Deutschland ausgebaut und 2013/14 noch einmal modernisiert. Neben touristischen Angeboten, bietet die Grube Bindweide auch eine Speläotherapiestation (Höhlentherapie) zur Heilung asthmatischer und psychischer Krankheiten untertage.

 

 

Die Grube Bindweide - Angebote für Patienten und BesucherHeilstollen

Untertage sind die Werte für Grob- und Feinstäube (wie z.B. Pollen und Autoabgase) in der Luft sehr gering. Dies in Kombination mit der sehr feuchten (<90% Luftfeuchtigkeit) und kalten (ca. 10°C) Luft ist hervorragend für die Behandlung von asthmatischen Erkrankungen, da sich Entzündungen durch das geringe Allergenvorkommen beruhigen können, sowie zäher, in den Bronchien festsitzender Schleim verflüssigt und gelöst wird. Oftmals kommt es vor, dass Patienten während und auch noch längere Zeit nach der Therapie ihre Medikation heruntersetzen können. Neben solchen rein „körperlichen“ Symptomen, können untertage aber auch psychische Beschwerden behandelt werden. Hier herrscht völlige Ruhe, es gibt keinen Handyempfang, ganz zu schweigen von Elektrosmog. Dieses „Abkapseln“ von der Außenwelt trägt zur inneren Entspannung bei. Die Ärzte, die mit der Bindweide zusammenarbeiten, empfehlen eine Heilstollentherapie auch bei innerer Unruhe und sind überzeugt, dass die Erfolge der Asthmatherapie untertage unter anderem auch auf der Entspannung der Patienten beruhen, da Asthma bei vielen Patienten psychosomatisch bedingt ist.

 

Besucherzentrum

Das moderne Museum mit vielen Multimediaeinrichtungen spricht sowohl Kinder als auch Erwachsene an. Es sind Führungen ins Bergwerk, in welches man dann mit der originalen Grubenbahn hineinfährt, möglich. In der Grubenschmiede gibt es nach Vereinbarung Schmiedevorführungen bei denen sich die Besucher auch selbst versuchen dürfen.

 

Die Grube Bindweide liegt auf dem Druidensteig genau am Endpunkt der 5. Etappe und am Startpunkt der 6. Etappe, sodass Wanderung von und nach Bindweide möglich sind. Dabei kann man auch den Barbaraturm, einen ehemaligen Förderturm, besuchen, von dem man Aussicht auf die ganze Region hat.

 

Potenzial der Grube Bindweide

Die Grube Bindweide hat durch das Kulturangebot und die Wandermöglichkeiten Potenzial im Bereich Tourismus. Dieses könnte man verstärken, indem man den Aspekt Entspannung und Entschleunigung ausbaut und für Touristen zugänglich macht. Durch Aufenthalte im Stollen, abgeschieden von der Außenwelt, könnten durch Job, Familie und Alltag gestresste Menschen Ruhe finden und abschalten. Es könnten neben einfachen Gruppenfahrten in den Stollen Kurse zur Entspannung, wie beispielsweise Yoga, Meditation oder progressive Muskelentspannung am oder im Stollen angeboten werden. Auch die Wanderwege könnten in dieses Konzept mit eingebaut werden. Unter anderem würde für den Tourismus mehr Personal benötigt werden, da Besucher des Stollens immer durch eine Aufsichtsperson begleitet werden müssen. Es gibt im Umkreis bislang ein Hotel mit 24 und eine Pension mit 21 Schlafplätzen, sowie einige Ferienwohnungen.

 

Kontakte:

Förderverein Grube Bindweide e.V.Rathausplatz 157580 Gebhardshain Tel.: 02747/809-15

Email: info@bindweide.deWebsite: www.bindweide.de

Verbandsgemeinde Gebhardshain Tel.: 02747/809-19

So erreichen Sie uns

Besucherbergwerk Grube Bindweide
Bindweider Straße 2
57520 Steinebach


Tel. (0049) 2741 / 291-0
E-Mailtourismus@gebhardshain.de
Internethttp://www.bindweide.de

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Vom 1. April bis 31. Oktober mittwochs und samstags, sowie an Sonn- und Feiertagen von 14.00 - 17.00 Uhr. Letzte Einfahrt (Führung) ist jeweils um 16.00 Uhr.

 

Zudem Termine für Gruppen ab 15 Personen sowie Schulklassen -außer montags- auf Anfrage.

 

Führungen:

Dauer der Führungen einschließlich Grubenfahrt beträgt ca. 30min.

Führungen inkl. Grubenfahrt beginnen ca. alle 30min (je nach Andrang)

Links

Grube Bindweide (Foto: Grube Bindweide, Quelle: Westerwald Touristik-Service) 3 (Foto: Grube Bindweide, Quelle: Westerwald Touristik-Service) Besucherbergwerk Grube Bindweide (Foto: Grube Bindweide, Quelle: Westerwald Touristik-Service)
Anreise mit der Bahn
bahn.de - Anreiseformular