Remigiuskirche

Ingelheim am Rhein · Rheinhessen

Keine ist älter, also zumindest nicht in Ingelheim. Die Rede ist von der katholischen Pfarrkirche St. Remigius in Nieder-Ingelheim, die seit über 1300 Jahren im Dienste der Kirche steht. Worum geht´s? Urkundlich erwähnt wurde sie erstmals 741 n. Ch., also sechs jahre, bevor Karl der Große zur Welt kam. Karl hat sie zur Kaiserpfalzzeit als Palastkapelle genutzt. Vermutlich ist die Remigiuskirche aber noch älter. Ein besonders großes Event erlebte das Gotteshaus im Jahr 948, als Schauplatz einer Synode - einem Bischofstreffen - unter Kaiser Otto dem Großen war. Was gibt es zu sehen? Für den fünfgeschossigen Turm (1155 - 1160) war Kaiser Barbarossa verantwortlich. Das Kirchenschiff des heutigen Saalbaus stammt von 1739. Der Hochaltar mit Kreuzigungsgruppe ist beeindruckend. Infos Pfarrbüro: Pfarrer Christian Feuerstein, Telefon (06132) 7164980 Öffnungszeiten: täglich 10 Uhr - Dämmerung (zu den Gottesdienstzeiten keine Besichtigung möglich) Gottesdienste: Freitag 16.30 Uhr Sonntag 10 Uhr (monatlich wechselnd mit St. Michael) und 18 Uhr

Remigiuskirche


Tourist-Information Ingelheim
Binger Straße 16
55218 Ingelheim

Web: https://www.ingelheim-erleben.de
E-Mail: touristinformation@ikum-ingelheim.de
Tel.: (0049) 6132 710 009 200