Katholische Pfarrkirche Christkönig Westerburg

Westerburg · Westerwald

Grundsteinlegung der Christkönig-Kirche war am 1. Adventssonntag, (3. Dezember) des Jahres 1961. Das Richtfest wurde am 28. September 1962 gefeiert. Die Weihe fand durch Weihbischof Kampe am 25. August 1963 statt. Seit 2016 ist sie die Pfarrkirche der neugegründeten Pfarrei Liebfrauen Westerburg.
 
Nach dem Aufstieg zum Kirchberg und über 18 Stufen zur Kirche fällt der erste Blick auf den natursteinverblendeten Stahlbetonturm (30 Meter hoch). Die Kirche selbst fällt durch eine gewaltige Betonwabenfesterrückwand auf. Dies ist praktisch die einzige Lichtquelle, völlig ohne farbiges Glas. Sie symbolisiert die Offenheit des Gebäudes hin zur Stadt.

Zugleich wird es als Ökumene-Fenster gesehen, zumal es einen Gruß von Christkönig zum Schlossberg, zur Westerburg und zur evangelischen Schlosskirche sendet, und somit ein unübersehbares Signal zur Einheit der Christen ist.

Sehenswert ist die Thronende Madonna, Lindenholz, um 1350, Kölner Schule. Ihre natürliche Anmut ist bezaubernd. Es handelt sich um eine Leihgabe der  1,5 km entfernten Wallfahrtskirche Liebfrauen. Sie hat ihren Platz auf und umgeben von massigem Marmor.

Vor ihrer Restaurierung war die Holzfigur farblich gefasst, Maria und Jesu trugen Messingkronen, wie alte Bilder zeigen.

Tipp: Der Drei-Kirch-Weg - Schlosskirche, Christkönig, Liebfrauen - wird neu beschildert. Mehr Infos dazu: www.waellerland.de

Katholische Pfarrkirche Christkönig Westerburg


Jahnstraße 3a
56457 Westerburg

E-Mail: pfarramt@liebfrauen-westerburg.de
Tel.: (0049) 2663 911280

Die katholische Kirche Christkönig Westerburg, Jahnstraße, ist tagsüber geöffnet. Ein Besuch lohnt sich.