Kalvarienbergkapelle

Oberwesel · Romantischer Rhein

Die Kalvarienbergkapelle steht am Ende des Kreuzweges, welcher über 14 Stationen verfügt.

Bei der Kalvarienbergkapelle handelt es sich um eine schlichte neugotische Kapelle, die aus unverputzten Schieferbruchsteinen besteht. Der Bau der Kalvarienbergkapelle, basiert auf dem Wunsch des Trierer Erzbischofs Josef von Hommern. Seinen Wunsch äußerte er 1835 und zwischen 1843-1845 wurde die Kalvarienbergkapelle errichtet. Dieser Neubau wurde von Oberweseler Einwohnern gestiftet. 
Bei der Kapelle handelt es sich um einen fast quadratischen bis längsrechteckigen Saalbau mit plattem Schluss. Die Kapelle ist 6,8 Meter lang, 5,5 Meter breit und 6,5 Meter hoch. 

 

Quelle: Anne Gasper, Universität Koblenz-Landau, 2016

Kalvarienbergkapelle


55430 Oberwesel