Kaiser Karls Bettstatt

Monschau · Eifel

Der Sage nach soll Kaiser Karl der Große sich bei einem Jagdausflug von seiner nahen Residenz Aachen aus im Hohen Venn verirrt haben und gezwungen gewesen sein, auf diesem großen Quarzitfelsen zu übernachten. Der Felsen, nahe dem Ort Mützenich, unmittelbar an der deutsch-belgischen Grenze gelegen, heißt heute noch ganz allgemein: Kaiser Karls Bettstatt.

Kaiser Karls Bettstatt


Kaiser Karls Bettstatt
Im Brand
52156 Monschau-Mützenich

Web: http://www.monschau.de
E-Mail: touristik@monschau.de
Tel.: (0049) 2472 80480
Fax: (0049) 2472 4534

Kaiser Karls Bettstatt ist frei zugänglich und kann dementsprechend ganztägig besucht werden.