HEIMAT - Drehort

Gehlweiler · Hunsrück

2012 drehte Edgar Reitz unter dem Titel „Die andere Heimat - Chronik einer Sehnsucht” einen mit der Heimat-Trilogie verwandten Film. Er thematisiert die Auswanderung vieler Hunsrücker nach Brasilien Mitte des 19. Jahrhunderts. Die Geschichte dreht sich wieder um die Schmiedefamilie Simon aus Schabbach, diesmal aber im Jahr 1840. Das Dorf Gehlweiler wurde mit aufwendigen Kulissen ins 19. Jahrhundert zurückversetzt. Rund um die historische Schmiede entstanden mehrere Dekorationsbauten mit Bauernhöfen, Schule, Gastwirtschaft, Kirche und Backes. An den Häusern, vor denen gedreht wurde, stehen heute große Bildtafeln. Bereits die berühmte Heimat-Filmtrilogie drehte Reitz in Gehlweiler. Hauptdrehorte in Gehlweiler waren zum einen die Simons-Schmiede der Familie Henninger und zum anderen das kleine Filmhäuschen der Familie Dämgen vis à vis der alten Steinbrücke.
Die noch vollständig erhaltene Simons-Schmiede mit allen Gerätschaften aus dem 19. Jahrhundert ist Zeugnis des handwerklichen Wirkens im Hunsrück zu jener Zeit und kann nach Absprache mit dem Eigentümer besichtigt werden. (Tel. 06763/910144).
Die Innenräume des kleinen „HEIMAT-Museums“ der Familie Dämgen, die sich noch heute im originalen Drehzustand befinden, geben Einblicke in die Lebensverhältnisse der Hunsrücker Dorfbewohner im 19. Jahrhundert.

Zu besichtigen sind die von Toni Gerg gestalteten Räumlichkeiten nach telefonischer Anfrage unter Tel. 06765 7407.

Weitere Informationen:
Tourist-Information Kirchberg (Hunsrück), Tel. 06763 910144
http://www.schabbacherkulturheimat.de/

HEIMAT - Drehort


Filmhaus HEIMAT
Hauptstraße 43
55490 Gehlweiler

Web: http://www.schabbacherkulturheimat.de/