Burg Lahneck

Lahnstein · Romantischer Rhein

Oberhalb der Mündung der Lahn in den Rhein liegt die um 1244 erbaute Burganlage und vermittelt durch die Verbindung mittelalterlicher Architektur mit neugotischen Ausbau im 19. Jahrhundert eine klassische Burgansicht der Rheinromantik. Sehenswert ist das Innere mit Kapelle, Rittersaal, wertvollen Bildern und Möbeln. Die Burg ist in Privatbesitz.

Verschiedene Sagen ranken sich um die Burg: So sollen die letzten zwölf Tempelritter hier nach ihrer Ächtung im 12. Jahrhundert nach heldenhaftem Kampf gefallen sein. Das schottische Fräulein Idilia Dubb hingegen soll im Jahre 1851 auf dem Turm tragisch den Hungertod gefunden haben.

Die Burg ist Montags geschlossen, ausgenommen Ostermontag und Pfingstmontag.

Burg Lahneck


Burg Lahneck
Burg Lahneck
56112 Lahnstein

Web: http://www.burg-lahneck.de
E-Mail: info@camping-burg-lahneck.de
Tel.: (0049) 2621 2765

*** Aufgrund der Corona-Beschränkungen aktuell geschlossen ***

Montags Ruhetag

Führungen finden zu jeder vollen Stunde statt und dauern etwa 40 Minuten. Gezeigt werden u.a. Burgküche, Burgkapelle St. Ulrich mit ihrer gotischen Glasmalerei, Rittersaal, antike Möbel, Waffen, Rüstungen und eine Puppenstube.

Führungen Di-So:

03.04.-28.06. und 28.09.-03.11.2020 jeweils um 12, 13, 14 und 15:00 Uhr

30.06.-27.09.2020 jeweils um 12, 13, 14, 15 und 16:00 Uhr

Eintritt vor Ort.

Monatliche Kerzenführungen: Termine und Anmeldung in der Tourist-Information Lahnstein

Tel.: 02621-914-171 oder touristinfo@lahnstein.de