Katharina und die roten Trauben

Umrundet und umgeben von Weinhängen, thront auf einem gewaltigen Burgfelsen hoch über dem Winzerort Mayschoss die größte Höhenburg des Ahrtals: die Burgruine Saffenburg. Weiter unten im Tal, in der Pfarrkirche des Ortes, befindet sich ein Sarkophag aus schwarzem Marmor. Auf seiner Deckplatte ist die lebensgroße Gestalt einer jungen Frau dargestellt. Es ist die Grablege der Gräfin Katharina von der Mark aus dem 17. Jahrhundert.  Dass ihre Grablege als einzige der Saffenburger Adelsleute die Jahre überdauert hat, ist genauso verwunderlich wie ihr eigentliches Dasein als Gräfin überhaupt.

Katharina ist die uneheliche Tochter einer Magd und wächst als Teil des Gesindes auf Schloss Schleiden in der Eifel auf. Ihre Kindheit ist ärmlich und ihr zukünftiges Leben als Magd und Hausdienerin eigentlich bereits vorgezeichnet. Doch als sie 19 Jahre alt ist, besucht der 51 jährige Graf Ernst von der Mark, Besitzer der Saffenburg aus dem Ahrtal, das Schloss in der Eifel und verliebt sich in die junge Frau. Zunächst nichts Ungewöhnliches, eine Ehe ist aufgrund der Standesunterschiede zwischen den beiden allerdings ausgeschlossen.

Doch Graf von der Mark ist nicht bereit, seine junge Geliebte einfach aufzugeben und setzt, trotz aller Widrigkeiten, eine Heirat mit ihr durch. Was für ein Skandal! Als Gräfin von der Mark lebt sie fortan an seiner Seite auf der Saffenburg, inmitten der zum Teil sehr steil gelegenen Rebhänge und bewaldeten Höhen. Doch das Glück währte nicht lange und Katharina stirbt bereits vier Jahre nach ihrer Heirat.

Der Graf und die aus der Ehe hervorgegangenen Kinder sind untröstlich über den Verlust seiner „geliebtesten und treuesten Gemahlin“, wie es noch heute auf ihrer Grabplatte zu lesen ist. Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, die zu dieser außergewöhnlichen Region und Landschaft passt.

Saffenburg bei Mayschoss im Herbst, Ahrtal

Blick auf die Saffenburg bei Mayschoss im Herbst, Ahrtal

Keine 50 Jahre später ist auch das Ende der mächtigen Saffenburg gekommen, als sie von den Franzosen nicht nur eingenommen, sondern auch bis auf die Grundmauern geschleift wird.  Was bleibt ist der Eindruck, wie mächtig diese Burg einst gewesen sein muss und der idyllische Ausblick von der Burg auf die Rebhänge, den Wald und das Tal. Und natürlich der hervorragende Wein, der das Leben im Ahrtal und in Mayschoss bis heute prägt. Bereits im 19. Jahrhundert gründete sich in Mayschoss die erste und älteste Winzergenossenschaft Deutschlands, welche heute 444 Mitglieder aus Mayschoss, Altenahr und Walporzheim zählt und die gemeinsam ca. 150 ha. Weinberge bewirtschaften.

Weinkeller der Winzergenossenschaft Mayschoß, Ahrtal

Weinkeller der Winzergenossenschaft Mayschoß, Ahrtal

Kloster Marienthal in Dernau, Ahrtal

Wein- und Kulinarikgenuss im Innenhof von Kloster Marienthal in Dernau, Ahrtal


Allen voran werden im Ahrtal die roten Rebsorten angebaut. Ungewöhnlich und geologisch eine Besonderheit, denn eigentlich liegt das Ahrtal schon zu weit nördlich, um überhaupt Wein anzubauen. Doch aufgrund der Steilhänge, der Lage am Südrand der Kölner Bucht, in welcher der Golfstrom das Klima abmildert und der Position im Regenschatten der Eifel und des Hohen Venns, gedeihen hier wunderbare rote Trauben, die die Winzer in Spitzenrotweine verwandeln. Das Ahrtal trägt mit Stolz und zu Recht den Beinamen „Rotweinparadies“. Zum Verkosten dieser edlen Tropfen gibt es unendlich viele Möglichkeiten so z.B. in der Vinothek der Mayschosser Winzergenossenschaft selbst, bei einem der zahlreichen Spitzenwinzer im Ahrtal oder im Kloster Marienthal, das ca. 5 km von Mayschoss entfernt liegt.

Katharina von der Mark und die roten Traube – beide scheinen auf den ersten Blick aufgrund ihres Ursprungs nicht in das nördliche Ahrtal zu passen und doch haben sich eingefügt und durchgesetzt und verzaubern die Region damals wie heute mit Besonderheit, Schönheit und Lieblichkeit. Ganz nach dem Motto: Wir sind gekommen um zu bleiben.

Mehr Ausflugstipps rund um Kultur & Genuss im Ahrtal:


Weingut Kloster Marienthal

Klosterruine Marienthal

Dernau Vom Kloster hat sich im Wesentlichen die barocke Klosterkirche als Ruine erhalten. Sie ist ein Langhaus mit hohen Lanzettfenstern und Rundapsis. Die…
Regbu

Dokumentationsstätte Regierungsbunker

Bad Neuenahr-Ahrweiler Der ehemalige Regierungsbunker im Ahrtal öffnet seine atombombensicheren Tore als Museum.Teilbereiche der Anlage stehen den Besuchern offen, laden…
Logo

Ahr-Thermen

Bad Neuenahr-Ahrweiler Das Mineralwasser hat ständig wohlig-warme 31 Grad. Im Innenbereich sorgen sprudelnde Thermalbecken, Thermalbewegungsbecken, Süßwasserbecken und vier…
Klangwelle

Klangwelle Bad Neuenahr-Ahrweiler

Vom 08.10.2020 - 11.10.2020

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Das einzigartige Show-Erlebnis
aus
Wasser, Feuer, Laser, Licht und Musik

Klangwelle

Klangwelle Bad Neuenahr-Ahrweiler

Vom 15.10.2020 - 18.10.2020

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Das einzigartige Show-Erlebnis
aus
Wasser, Feuer, Laser, Licht und Musik