Auf dem Fürstenweg


Auf der Rheinsteig Extratour „Fürstenweg“ kommen die Wanderer den Fürsten und Grafen zu Wied ganz nah, die in alter Zeit über die Geschicke des Landstrichs bestimmten. Über die Höhen von Neuwied folgt die Rundtour ihren Spuren ins Wiedtal nach Altwied, wo die imposante Ruine der Stammburg des Adelsgeschlechts steht. Fünf Jahrhunderte war sie Wohnort der Grafen zu Wied, die im hohen Mittelalter zu den bedeutendsten Geschlechtern am Rhein zählten. Graf Friedrich III. zu Wied verlegte den Stammsitz von Altwied an den Rhein und erließ 1662 ein Stadtrechtprivileg, das den Bürgern Neuwieds ökonomische und religiöse Freiheiten gewährte. Die fürstliche Familie wohnt heute noch im spätbarocken Neuwieder Schloss.

Die Wanderung auf dem „Fürstenweg“ beginnt oberhalb der Stammburg am Schloss Monrepos (Meine Ruhe), dass ab Mitte des 18. Jahrhunderts als Sommersitz genutzt wurde. Bauherr war Graf Alexander von Wied-Neuwied. In der Villa Waldheim, dem sogenannten Palais der Prinzessinnen hat seit 1986 das „Archäologische Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution“ seinen Sitz. Die Ausstellung „Menschliches Verstehen“ macht die Forschungsergebnisse erlebbar, weil die Besucher selbst zum Archäologen werden und die Exponate entdecken und interpretieren. Neugier wird groß geschrieben und die Erkenntnisse über sich selbst, Vorfahren und Zeitgenossen bleiben lange präsent.

Die Reste des früher leuchtend weißen Schlosses wurden abgerissen. Vom Schloss aus führten strahlenförmig angeordnete Wege durch den im französischen Stil gestalteten Park. Übrig davon blieben rund um Monrepos einige exotische Bäume, die Prinz Maximilian zu Wied von seinen Forschungsreisen mitbrachte, darunter auch ein stattlicher Mammutbaum.

Barockes Schloss Monrepos der Fürsten zu Wied, Romantischer Rhein

Das barocke Schloss Monrepos diente als Sommersitz der Fürsten zu Wied, Romantischer Rhein

Vom Parkplatz des Schlosses Monrepos geht es auf schmalem Pfad hinab in den Wald des Aubachtals. Die Segendorfer Skihütte ist auch im Sommer ein beliebter Einkehrort für Wanderer. Von dort geht es weiter durch den Wald und bald gemeinsam mit dem Rheinsteig über weite Wiesen mit schönen Aussichten auf den Rhein und in die Vulkaneifel.

Wanderer machen Rast auf dem Fürstenweg, Romantischer Rhein

Zwei Wanderer machen Rast auf dem Fürstenweg, Romantischer Rhein

Beim gemütlichen Abstieg ins Wiedtal wechseln sich Wald und Wiesen ab, bis die Wied auf einer alten Steinbrücke überquert wird und der Ort Altwied erreicht ist. Von drei Seiten wird die Stammburg der Grafen zu Wied aus dem 12. Jahrhundert, die auf einem schmalen Felsgrat thront, vom Flüsschen Wied umflossen. Die exponierte Lage und mehrere Befestigungsringe trugen dazu bei, dass die Burg niemals erobert oder zerstört wurde. Vielmehr wurde sie als Steinbruch für die Erbauung des Schlosses Monrepos sowie für Bauten auf der Festung Ehrenbreitstein benutzt. Um 1880 ließ der Fürst zu Wied einige Räume wieder herrichten, jedoch blieb die Anlage im Ganzen eine Ruine. Nachdem er die Burg hinter sich gelassen hat, überquert der Fürstenweg die Wied und folgt dem Fluss, bis er über Wiesen und Wald wieder zum Ausgangspunkt Schloss Monrepos ansteigt.

Blick auf die Burgruine Altwied, Romantischer Rhein

Blick auf die Burgruine Altwied die ehemalige Stammburg der Grafen zu Wied, Romantischer Rhein

Wanderer auf dem Fürstenweg, Romantischer Rhein

Zwei Wanderer unterwegs auf dem Fürstenweg, Romantischer Rhein

Mehr Ausflugstipps für aktive Naturgenießer am Romantischen Rhein:


Premium-Rundtouren am Romantischen Rhein

Auf den Premium-Rundtouren im Rheintal, links und rechts hoch über dem Rhein, erwartet Sie abwechslungsreiches Wandervergnügen.

Rheinsteig 06. Etappe Leutesdorf - Rengsdorf (Nord-Süd)

mittel

18,5 km

6:00 h
Auf dieser Etappe entfernt sich der Rheinsteig etwas vom Rhein und führt in die Ausläufer des…

Rheinsteig 07. Etappe Rengsdorf - Sayn (Nord-Süd)

mittel

15,4 km

5:00 h
Diese Etappe führt uns wieder zurück Richtung Rhein. Neben den kuturellen Highlights in Bendorf Sayn…

Traumpfad Saynsteig

schwer

15,4 km

5:30 h
... auf Spurensuche der Ritter und Römer in Sayn, über schattige Waldwege und naturnahe Pfade zu…

Traumpfädchen Sayner Aussichten

mittel

6,1 km

2:00 h
Vorbei an den Höhepunkten des Kulturparks Sayn: Burg, Schloss und Abtei Sayn führt der Weg auf…

Rheinland-Pfalz erleben App

Laden Sie sich die Rheinland-Pfalz App kostenlos auf Ihr mobiles Endgerät herunter und haben Sie alle Tourentipps aus Rheinland-Pfalz immer dabei.

Schloss Sayn

Schloss Sayn

Bendorf Malerisch liegt am Fuße der Sayner Stammburg das neugotische Schloss der Fürsten zu Sayn-Wittgenstein-Sayn. Vor zwei Jahrzehnten aus seinem…
Stadtburg mit Burgruine

Stadtburg Andernach

Andernach Die Andernacher Stadtburg wurde im 12. Jahrhundert durch das Erzbistum Köln zur Standortsicherung erbaut.
Geysir Zentrum

Geysir-Zentrum Andernach

Andernach Wasserkraft der ErdeEine geologische Sensation ist der weltgrößte Kaltwasser-Geysir, ein einmaliges Naturschauspiel, welches seines gleichen sucht.…
Pinguine

Zoo Neuwied

Neuwied Zoo Neuwied- Liebe auf dem ersten Blick
Sayner Hütte, Westfassade

Denkmalareal Sayner Hütte

Bendorf Die Sayner Hütte mit der Gießhalle im Mittelpunkt ist ein Gesamtkunstwerk von Weltrang, im Jahr 2010 von der Bundesingenieurkammer ausgezeichnet als…