Gastlandschaften Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz

Tel. +49 (0) 261/91520-0
Fax +49 (0) 261/91520-40
info@gastlandschaften.de
www.gastlandschaften.de

  • Vortour der Hoffnung
    Foto: Jörg Niebergall
  • Vortour der Hoffnung
    Foto: Jörg Niebergall

Die VOR-TOUR der Hoffnung radelt für krebs- und hilfsbedürftige Kinder

Vortour der Hoffnung
Vortour der Hoffnung

Namhafte Sportler, Politiker, Manager, Ärzte und idealistisch gesinnte Bürger treten seit vielen Jahren kräftig in die Pedale um krebskranke und hilfsbedürftige Kinder zu unterstützen. 

Die in der Regel rund um 250 Kilometer lange Benefiz-Radtour in den rheinland-pfälzischen Regionen startet immer im August, zwei Tage vor der Tour der Hoffnung, welche durch Deutschland führt.

Die VOR-TOUR-Radler haben in den vergangenen Jahren über 2 Millionen Euro an Spenden erradelt. Das Geld kommt Cent für Cent den Kindern zugute. Die Verwaltung der Spenden liegt allein in der Hoheit der Kämmerei der Stadt Gießen. 

Sämtliche Kosten werden von Sponsoren oder den Teilnehmern selbst getragen. 

Die begünstigten Institutionen verwenden diese Gelder für die so wichtigen Bereiche Forschung, Psychosoziale Betreuung und Klinische Versorgung.


Bereits Monate vor dieser Spendenfahrt, an der jährlich rund 100 Hoffnungsradler teilnehmen, werden Spenden bei Heimatfesten, Raderlebnistagen, Musikveranstaltungen etc. gesammelt. Die 100 Hoffnungsradler der "VOR-TOUR der Hoffnung" machen in ausgewählten Städten und Orten oder bei Unternehmen in Rheinland-Pfalz Halt, um die Spendenschecks entgegenzunehmen. Auch die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH und viele touristische Partner im Land engagieren sich seit Jahren für die "VOR-TOUR der Hoffnung".

Mit dieser gebündelten Aktion "Wir machen mit" möchten wir auch in diesem Jahr dazu beitragen, ein gutes Spendenergebnis erzielen. Machen auch Sie mit!

Jeder Cent zählt.

Spendenkonto

Konto-Nummer: 112225974

IBAN: DE33 5605 1790 0112 2259 74

Kreissparkasse Rhein-Hunsrück

BLZ: 560 517 90

BIC: MALEDE51SIM

Inhaber/Empfänger: A.W. Spendenkonto VOR-TOUR der Hoffnung

Tour der Hoffnung

Tour der Hoffnung

Schirmherrin Petra Behle führt durch den Image-Film der "Tour der Hoffnung"

Tags: Unterkategorie Rad, Rad, Aktiv & sportlich

WeinReich-Blog
Charity schmeckt: Der Tour-der-Hoffnung-Wein vom Weingut Schild

Charity schmeckt: Der Tour-der-Hoffnung-Wein vom Weingut Schild

Neulich, an einem kalten, verschneiten Januartag, verschlug es meine Kollegin Anja und mich zu...

Rad-Blog
Radtour zu Gunsten krebskranker Kinder - Die VorTour der Hoffnung - Tag 1

Radtour zu Gunsten krebskranker Kinder - Die VorTour der Hoffnung - Tag 1

In diesem Jahr rollte die VorTour der Hoffnung bereits zum 16. Mal durch Rheinland-Pfalz. Was als...

Die

Tour der Hoffnung Gestern (25.09) war es dann soweit. 10. phi MTB Dünsberg Bikmarathon, am Start dabei, die Gießener TdH Sportmannschaft und es war für uns eine Ehrensache alles zu geben wenn vom Veranstalter Teile des Startgeldes der Tour zukommen. Alles gegeben haben auch die vielen Helfer rund um DBM Macher Thomas (Toto) Gerlach. Man kann es, egal ob Kurzdistanz 27Km/600Hm oder Mitteldistanz 54Km/1400Hm mit vier Buchstaben auf den Punkt bringen #geil ! Unter traumhaften Bedingungen, auf einem der Trockenheit geschuldetem sehr schnellem Kurs, welcher von den 527 Teilnehmern technisch alles abverlangt, debütierte unser Team mit super Ergebnissen! Neueinsteiger Florian Vornlocher (fehlt auf dem Gruppenfoto da er noch unterwegs war) der mit seiner Aktion #KilometerGegenKrebs immer Grenzen sucht, als Einziger auf der Mitteldistanz unterwegs. Nach 03:00:49 überollt er mit Grinsen im Gesicht Platz 26. seiner Altersklasse die Ziellinie #Hammer. Auch neu dabei, Adrian Koch und Sacha Wack. Adi, Sohnemann der neuen sportlichen TdH Leitung um Karsten Koch kennt den >>Dünsi<< wie er in der Heimat gerne genannt wird noch aus seinen jüngeren radafinen Jahren und rollt mit Platz 25. der AK in 01:38:04 ins Ziel. Total begeistert und in der AK Klasse der Sen 2. unterwegs, die wie auch Sen 3. einem Haifischbecken entspricht, Sascha Wack mit Platz 27. Für ihn endet die Runde nach 01:27:37. Mit voller Ambition auf dem Kurs unterwegs, Henning Puvogel und Wolfgang Rinn. Beide in der heimischen Radszene bekannt ließen es ordentlich krachen. Dabei verfehlte unser Tour-Jurist Puvogel in der Zeit von 01:12:38 mit Platz 5. seiner AK nur knapp das Treppechen. Immer an seinem Hinterrad Wolfgang Rinn, der Vorsitzende des #RVKleinlinden die schon seit Jahren die Tour unterstütz, muss nach technischem Problem (Kettenüberwurf) abreißen lassen und quert nach 01:14:16 und Platz 9. seiner AK die Ziellinie. An der Strecke im Support für uns unterwgs, Karsten Koch der wie immer da ist wenn was gebraucht wird. Die Platzierungen spielten für uns eine untergeordnete Rolle. Alle sind unversehrt über die Runde gekommen. Wir hatten einen Riesenspass und sind wenn es heißt 11. phi Dünsbergmarathon wieder dabei. Danke an Toto und sein Team. Auch an Christian Schell Cyclingpics.de der seit Jahren mit seinen hochprofessionellem Fotoservice an der Strecke zum Spendenergebnis beiträgt. Bild gegen Spende, so positioniert er sich an einer technisch sehr anspruchsvollen Stelle um jeden TN vor die Linse zu bekommen. Ein Service der in den letzten Jahren große Anhängerschaft gefunden hat. Im Namen der TdH Sportmannschaft Dankeschön vom Team und der Appell das jeder von Euch an den vielen der tourbegleitenden Veranstaltungen teilnehmen darf. Bis zum nächsten Event und Grüße von allen des Teams, i.A. Wolfgang :) 26. 09. 2016, 04:55

Noch mehr Infos aus der Community