Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Wein, Kultur & Kulinarik

Wein Deutschland - Weinfeste & Weinurlaub Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz

Tel. +49 (0) 261/91520-0
Fax +49 (0) 261/91520-40
info@gastlandschaften.de
www.gastlandschaften.de

Newsletter

Weinaromen - Aromen im Wein

Es sind die Aromen, die das Bukett eines guten Weines ausmachen, der Lieblingsspeise ihre Würze verleihen und der Blume ihren betörenden Duft. Aromen vermögen uns zu bezaubern – sie sind das Elixier der Weinleidenschaft. Doch wie lassen sie sich beschreiben und in passende Worte fassen?

Das Aromarad
Entwickelt wurde das Aromarad von Professor Ulrich Fischer, dem Deutschen Weininstitut Mainz, dem Bund Deutscher Oenologen und A.C.Noble UC Davis, USA. Mit 75 in Worte gefassten Geruchs- und Geschmacksnuancen kann das Aromarad bei der Weinprobe helfen, den verschiedenen Geschmacksnuancen auf die Spur zu kommen. Denn sie bilden zahlreiche mögliche Aromen ab, die ein Wein haben kann, und helfen so, das soeben Gerochene und Geschmeckte in Worte zu fassen.

Wie schmecken wir eigentlich?
Tatsächlich schmecken wir mit der Zunge lediglich salzig, süß, sauer und bitter. Die Vielfalt der Aromen entschlüsseln wir erst mit unserem Geruchssinn. Darum sind bei einer Weinverkostung Schlürfen, Kauen und Schmatzen durchaus erlaubt. Denn erst wenn sich der Wein mit Sauerstoff vermischt, lässt er sein Bukett in einem hauchfeinen Nebel zu unserem Riechnerv aufsteigen. Der leitet seine Informationen weiter zum Gehirn, in das so genannte Limbische System – dem „Sitz der Emotionen“.

Phantasie ist gefragt
Sensibilisieren Sie Ihre Nase! Verzichten Sie bei einer Weinprobe auf Parfums und andere Duftstoffe! Lassen Sie Ihrer Vorstellungskraft freien Lauf! Je lebendiger Ihre Phantasie ist, umso besser. Wie beim Lernen heißt es auch hier: Übung macht den Meister! „Doch wo anfangen?“, wird manch einer fragen. Gute Frage!

Steigern heißt das Motto
Unser Tipp: Steigern heißt der Schlüssel zum Erfolg: Beginnen Sie mit einem leichten Wein, der schwere kommt zum Schluss - trocken vor fruchtig-restsüß, junger Wein vor altem Wein.

Lakritz und Schokolade
Verbinden Sie ein Kindheitserlebnis mit einem Duft oder werden Urlaubserinnerungen wach? Beim Beschreiben von Aromen ist alles erlaubt! Schließlich geht es um Emotionen, um Empfindungen. Also trauen Sie sich! Ob Sie an Lakritz, Schokolade oder schwarze Beerenfrüchte erinnert werden – je treffender Sie das, was Sie schmecken, beschreiben können, umso vielfältiger wird sich Ihnen die Palette der Weinaromen präsentieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Folge 22: Wein im Dunkeln – Test für die Geschmackssinne

Folge 22: Wein im Dunkeln – Test für die Geschmackssinne

Get Flash to see this player.

Alle Folgen

Tags: Pfalz, Essen & Trinken, Wein

WeinReich-Blog
Mit allen Sinnen genießen (I)

Mit allen Sinnen genießen (I)

Ein Wein entfaltet an der Luft sein Aroma, sein Bukett. Diesen Duft einzufangen erfordert eine...

Folge 56: Wein verkosten - Kleines Wein-ABC rund um die Geschmackssinne

Folge 56: Wein verkosten - Kleines Wein-ABC rund um die Geschmackssinne

Get Flash to see this player.

Alle Folgen

Tags: Wein, Tourentipps, Essen & Trinken