Gastlandschaften Rheinland-Pfalz
  • Schönste Weinsicht Pfalz, Villa Ludwigshöhe
    Schönste Weinsicht in der Pfalz bei der Villa Ludwigshöhe
  • Schönste Weinsicht Ahrtal, Blick vom Altenahrener Eck
    Schönste Weinsicht im Ahrtal mit einem Blick vom Altenahrener Eck

Die "Schönsten Weinsichten" in Rheinland-Pfalz

Das Deutsche Weininstitut hat sich 2016 auf die Suche gemacht, um die "Schönsten Weinsichten" in den deutschen Weinbaugebieten zu finden. In Rheinland-Pfalz hatte die Jury dabei sicherlich die Qual der Wahl. Denn in den Regionen Mosel-Saar und Romantischer Rhein, im Ahrtal und im Naheland, in der Pfalz und in Rheinhessen wimmelt es nur so von schönen (W)Ein- und Aussichten. Sie liegen zwischen sanft hügeligen Weinbergen, hinter Biegungen von Wanderwegen und Flussschleifen oder auf steilen Terrassen. Aber die Jury musste sich natürlich entscheiden und hat deshalb folgende Aussichtspunkte in der rheinland-pfälzischen Wein-und Kulturlandschaft als "Schönste Weinsicht" ausgezeichnet:

"Schönste Weinsicht 2016" im Ahrtal: "Sonderberg"

Diese schönste Weinsicht ist der Blick vom Aussichtspunkt Sondersberg auf eine einmalige und unvergessliche Aussicht auf Dernau mit seinen Weinbergssteilhängen und den Verlauf des Rotweinwanderweges. Im Hintergrund ist der Krausberg zu sehen. Erreichbar ist  der Aussichtspunkt sowohl über die B 257 aus Richtung Umgehungsstraße Altenahr als auch aus Richtung Köln (von der Autobahn kommend) und weiter über die ausgeschilderte Kreisstraße 35.

Sie befindet sich in der Lage Schieferlay. Dernauer Schieferlay ist im Vordergrund zu sehen, Pfarrwingert und Hardtberg schließen sich ahrabwärts an. Der Name Schieferlay (Lay = Fels) weist auf die Bodenbeschaffenheit hin. Die Hauptausrichtung der Lage nach Osten wird durch kleinere Seitentäler unterbrochen.  Charakteristik der Lage: Die ausgewiesene Fläche beträgt 21 ha  in südwest-östliche Ausrichtung. Hanglage 90 steil, 10% hängig. Höhe über NN 125 -260 m; Bodenbeschaffenheit vorwiegend Grauwacke,15 ha mit Spätburgunder bestockt.

Weitere Informationen zum Weingebiet Ahrtal

"Schönste Weinsicht 2016" in Rheinhessen: Blick von der Winzeralm bei Siefersheim

Die Winzeralm bei Siefersheim ist eines der Highlights auf der Hiwweltour Heideblick. Der im Jahr 2014 eröffnete Prädikatswanderweg führt direkt an dem Aussichtspunkt vorbei. „Immer wenn die Fahne schwenkt, wird ausgeschenkt“ und zwar von der Familie Zimmermann, welche die Winzeralm betreibt. Weine vom eigenen Weingut sowie kleine Leckereien stehen dabei auf dem Programm.

Auf 271 m Höhe angekommen, dem höchsten Punkt des „Golden Horns“ erstreckt sich ein grandioser Panoramablick vom Soonwald über die Rebenhänge von Mittelrhein, Rheingau und Nahe. Zu sehen sind außerdem der Taunus (großer und kleiner Feldberg), der Odenwald (Melibokus) und der Pfälzerwald (Donnersberg). Darin eingebettet das rheinhessische Hügelland, mit seinen idyllischen Dörfern, bewaldeten Bergkuppen, den Feldern in der Ebene und Weinbergen an den sonnenverwöhnten Hängen. In unmittelbarer Nähe liegen die weitbekannten Weinlagen Höllberg, Goldenes Horn und Heerkretz. Ihr porphyrischer Ursprung machen die Weine unverwechselbar. Auffallend sind die markanten Steinrosseln. Bei der Urbarmachung mussten die Steine in meterhohen Haufen und Trockenmauern geschichtet werden, sodass erst dadurch ein Anbau von Weinreben möglich war. Heute bieten sie Lebensraum für zahlreiche Kleinlebewesen in einer abwechslungsreichen Landschaft mit seltenen, geschützten Steppenpflanzen, Trockenrasen und Heideflächen.

Weitere Informationen zum Weinbaugebiet Rheinhessen

"Schönste Weinsicht 2016" am Romantischen Rhein: Blick vom Krahnenberg

Der Andernacher Krahnenberg ist sozusagen der „Hausberg“ der Stadt, er erhebt sich oberhalb des Rheins, an seinem Fuße liegt der namensgebende „Alte Krahnen“, welcher als Stein-/Turmdrehkran bis 1911, vornehmend zum Verladen von Mühlsteinen, Tuff und Wein, in Betrieb war. Der Krahnenberg mit dem Andernacher Stadtwald dient als Naherholungsgebiet in direkter Nähe zur Stadt und wird von Bürgerinnen und Bürgern gerne für Spazier- und Wandertouren genutzt. Derzeit ist der Ausbau eines ausgewiesenen Wanderwegenetzes auf dem Krahnenberg in Arbeit. Auch ein Teil des „Rheinburgenweges“ führt durch den Andernacher Stadtwald. Vom Aussichtspunkt hat man einen wundervollen Blick ins nördliche Mittelrheintal und auf die gegenüberliegenden Weinberge von Leutesdorf. Der Bereich des Neuwieder Beckens, unmittelbar zwischen Andernach und Leutesdorf nennt sich schon seit Römerzeiten die Andernacher Pforte (Porta Antunnacensis). Im Nordwesten beginnt die Voreifel. Der Blick richtet sich hinaus aus dem Waldgebiet in Richtung Norden wo die Hänge der Berge wieder steil ansteigen. Gegenüber richtet sich der Blick auf den Weinort Leutesdorf, welchen eine gute Freundschaft mit Andernach verbindet. Auch das Hammersteiner Werth ist nördlich von Leutesdorf noch zu sehen. Als größte Weinbaugemeinde am unteren Mittelrhein blickt Leutesdorf auf eine lange Weinbautradition zurück. Bereits aus 565 n.Chr. sind Nachweise zum Weinbau vorhanden. In freundschaftlicher Verbundenheit pflegt auch die Stadt Andernach einen Weinstock in Andernach. Oberhalb der Leutesdorfer Weinberge erstreckt sich der Premiumwanderweg Rheinsteig.

Weitere Informationen zum Weinbaugebiet Mittelrhein

Auf der Internetseite des Deutschen Weininstituts (DWI) finden Sie weitere Informationen sowie Bildmaterial der "Schönsten Weinsichten" aller deutscher Weinregionen. (Quelle/Textzitate: www.deutscheweine.de)