Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Städte und Kultur in Rheinland-Pfalz

Romantische Städte in Rheinland-Pfalz

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
Festung Ehrenbreitstein
56077 Koblenz

Tel. +49 (0) 261/66754180
info@gdke.rlp.de
www.gdke-rlp.de

  • Burg Pfalzgrafenstein, Romantischer Rhein
    Burg Pfalzgrafenstein, Romantischer Rhein
  • Villa Ludwigshöhe, Pfalz
    Villa Ludwigshöhe, Pfalz
  • Schloss Bürresheim, Eifel
    Schloss Bürresheim, Eifel
  • Landesmuseum Koblenz
    Landesmuseum Koblenz
  • Dahner Burgen, Pfalz
    Dahner Burgen, Pfalz
  • Klause Kastel, Mosel-Saar
    Klause Kastel, Mosel-Saar

Das kulturelle Erbe in Rheinland-Pfalz bewahren

Keltische Gräberfelder, imposante Römerbauten, uralte Burgen und Schlösser, erhabene Kirchen und verträumte Flusslandschaften – viele verschiedene Highlights in der rheinland-pfälzischen Kulturlandschaft, denen doch eins gemeinsam ist: Sie alle zeugen von einer spannenden und wechselhaften Vergangenheit, über die kein Film oder Lehrbuch jemals eindrucksvoller berichten könnte. Der verantwortungsvollen Aufgabe, dieses reiche kulturelle Erbe zu pflegen und für künftige Generationen zu bewahren, nimmt sich die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz an. Sie ist eine Kultureinrichtung des Landes Rheinland-Pfalz, die dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur nachgeordnet ist. Sechs Direktionen befinden sich unter ihrem Dach: die Direktion Burgen, Schlösser, Altertümer, die drei Landesmuseen in Koblenz, Mainz und Trier sowie die Landesarchäologie und Landesdenkmalpflege.

Hier erhalten Sie weitere Basisinformationen, aber auch Veranstaltungshinweise der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz.

Direktion Burgen, Schlösser, Altertümer: In die Geschichte eintauchen

Über 80 Burgen, Schlösser und Altertümer werden von der GDKE betreut und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Jedes dieser Bauwerke birgt eine eigene kleine Welt, in der seine ursprüngliche Bestimmung auf eindrucksvolle Art und Weise erfahrbar wird. In der rostroten Reichsburg Trifels bei Annweiler in der Pfalz dreht sich alles um die Machtstrukturen vergangener Tage. Die Ausstellung "Macht und Mythos" informiert über die Herrscherpersönlichkeiten der einst mächtigsten Burg des staufischen Kaiser- und Königtums, Modelle von Krone, Zepter und Reichsapfel zeigen den plastischen Abdruck ihrer Herrschaft. Mitten im Rhein auf einem kleinen Felsenriff thront die Burg Pfalzgrafenstein. Die einst als Stützpunkt für die Zollerhebung genutzte Festung ist über eine Personenfähre zu erreichen. Karge Räume einer einst 20 bis 30 Mann großen Besatzung stehen im Gegensatz zu dem kleinem Vermögen, das den Schifffahrtskapitänen damals womöglich abgeknöpft wurde. Pracht- und prunkvoll hingegen ist die Einrichtung dort, wo die feudale Gesellschaft zu residieren pflegte. Im Schloss Bürresheim in der Eifel zeugen Bilder, Waffen und Möbel von der luxuriösen Wohnkultur des rheinischen Adels. Da die Residenz anders als andere Burgen und Schlösser in Rheinland-Pfalz nie erobert oder verwüstet worden ist, ist die Inneneinrichtung im Laufe der Jahrhunderte nahezu unverändert geblieben. Weitere herausragende Sehenswürdigkeiten in Rheinland-Pfalz sind die "Römerbauten in Trier wie Porta Nigra, Amphitheater und Kaiserthermen", ebenso die preußische Festung Ehrenbreitstein in Koblenz und das Paradebeispiel der Architektur der Rheinromantik, das Schloss Stolzenfels in Koblenz.

Zum Internetauftritt der Direktion Burgen, Schlösser, Altertümer Rheinland-Pfalz.

Rheinland-pfälzische Landesmuseen: Moderne Ausstellungskonzepte

Die rheinland-pfälzischen Landesmuseen in Trier, Koblenz und Mainz lassen die Vergangenheit lebendig werden – nicht etwa mit verstaubten Exponaten hinter gläsernen Vitrinen, sondern mit modernen Ausstellungskonzepten, die den Besucher zum Anfassen, Mitmachen und Ausprobieren animieren. Das Rheinische Landesmuseum in Trier entführt den Besucher auf eine Zeitreise ins Römische Trier. Wie lebten die Menschen als die Stadt noch Kaiserresidenz mit Weltruhm war? Ein Filmerlebnis auf 360°-Leinwänden gibt breiten Einblick in die Lebenswirklichkeiten längst vergangener Tage. Das Landesmuseum Koblenz auf der Festung Ehrenbreitstein bietet wechselnde Familienausstellungen, die sich der Technik sowie der Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Region widmen. Im 2012 neu eröffneten "Haus der Fotografie" sind Dauerpräsentationen und wechselnde Fotoausstellungen zu sehen. "Hands-on-Exponate" im Mainzer Landesmuseum veranschaulichen die Kunst- und Kulturgeschichte von Rheinland-Pfalz. Anfassen und Ausprobieren sind hier nicht verboten, sondern ausdrücklich erwünscht.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum

Landesarchäologie und Landesdenkmalpflege: Schätze sichern

Unsere moderne Welt ist schnelllebig und dynamisch. Sie gräbt, baut und reißt ab. Landesarchäologie und Landesdenkmalpflege entscheiden, welche Funde und Bauten vor diesem temporeichen Wandel bewahrt werden sollen. Ein altes Haus, eine kleine Mauer oder ein zerfallener Grabstein, die heute noch nutz- und wertlos erscheinen, können vielleicht schon morgen ein wichtiger Botschafter der Vergangenheit sein. Aufgabe der Direktion Landesarchäologie und der Direktion Landesdenkmalpflege ist daher, unseren Zeitgeist ausblendend vorauszudenken und das zu sichern, womit kommende Generationen an die Vergangenheit erinnert werden sollen.