Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Städte und Kultur in Rheinland-Pfalz

Romantische Städte in Rheinland-Pfalz

Tourist-Information der Stadt Idar-Oberstein
Hauptstraße 419
55743 Idar-Oberstein

Tel. +49 (0) 6781/64-871
Fax +49 (0) 6781/64-878
touristinfo@idar-oberstein.de
www.idar-oberstein.de

  • Blick auf Idar-Oberstein
    Blick auf Idar-Oberstein
  • Felsenkirche in Idar-Oberstein
    Felsenkirche in Idar-Oberstein
  • Edelsteine
    Edelsteine
  • Idar-Oberstein Burg Bosselstein
    Burg Bosselstein in Idar-Oberstein
  • Edelsteine
    Edelsteine
  • Weiherschleife in Idar-Oberstein
    Weiherschleife in Idar-Oberstein
  • Edelsteine schleifen in Idar-Oberstein
    Edelsteine schleifen in Idar-Oberstein
  • Blick ins Stadtzentrum von Idar-Oberstein
    Blick ins Stadtzentrum von Idar-Oberstein

Idar-Oberstein: Auf den Spuren der Edelsteine

Glanzvolle Kostbarkeiten haben in der Stadt an der Nahe eine lange Tradition. Eindrucksvoll lässt sich die farbenprächtige Geschichte der Edelstein- und Schmuckverarbeitung in Idar-Oberstein nachvollziehen: Von den einzigartigen Stollen und Weitungen der Edelsteinminen im Steinkaulenberg über die Historische Weiherschleife – eine von Wasserkraft angetriebene Achatschleifmühle aus dem 17. Jahrhundert – bis hin zu den prunkvollen Exponaten im Deutschen Edelsteinmuseum – überall gibt es kostbare und von Menschhand geschaffene Schätze zu bestaunen. Auch die über den engen Gassen von Oberstein hervorragende Felsenkirche ist ein wahres Schmuckstück. Sie wurde im 14. Jahrhundert in einer Felsennische errichtet und gilt als das sakrale Wahrzeichen der Stadt. Zusammen mit Burg Bosselstein und Schloss Idar-Oberstein vervollständigt sie das imposante Ensemble, das hoch über der Altstadt in der Talsohle thront.

Mittelalterliche Bauten und schmucke Entdeckungen

Die mittelalterlichen Bauten auf den Höhen prägen das Stadtbild von Idar-Oberstein. Wie zwei Geschwister blicken Burg Bosselstein und Schloss Idar-Oberstein weit über den Talkessel. Erbaut um 1150 wurde Burg Bosselstein noch bis Anfang des 17. Jahrhunderts von den Herren von Stein bewohnt. Die heutige Ruine umfasst lediglich ein paar Mauern und den Turmstumpf. Anders Schloss Idar-Oberstein aus dem 14. Jahrhundert, das auch heute noch eine prächtige Kulisse bietet.


Wenn man der Sage Glauben schenken darf, gab ein Brudermord im 11. Jahrhundert den Anlass für den Bau der einzigartigen Felsenkirche. Rund 60 Meter über dem Erdboden ließ Wyrich vom Oberen Stein in reuevollem Tatendrang eine Kirche an dem Ort errichten, an dem sein Bruder tot aufgefunden wurde. Eine Kapelle an diesem Ort wurde erstmals im Jahre 1340 erwähnt. Unter Graf Wyrich IV. von Daun-Oberstein entstand zwischen 1482 und 1484 die heutige Felsenkirche. Neben ihrer exponierten Lage besticht die Kirche vor allem durch kunstvolle Tafelmalereien, ein naturgewachsenes Achatkreuz sowie eine Original-Stummorgel.


Wie die mittelalterlichen Bauwerke sind auch die Edelsteinminen eindrucksvolle Zeugen der Vergangenheit, zumal in ihnen die Ansiedlung der Idar-Obersteiner Edelsteinmanufaktur begründet liegt. Die Edelsteinmine Steinkaulenberg ist die einzige zur Besichtigung freigegebene Edelsteinmine Europas. Auch im Deutschen Edelsteinmuseum kommen Edelsteinfans auf ihre Kosten: Hier lockt die wohl umfassendste Edelsteinausstellung der Welt mit mehr als 10.000 Exponaten. Und wer von edlen Schätzen gar nicht genug bekommen kann, dem sei das Deutsche Mineralienmuseum im Herzen Obersteins empfohlen.

Lebensart und Gaumenfreuden

Idar-Oberstein lebt von seinen Schmuck- und Edelsteingeschäften, gemütlichen Cafés und Gaststätten. Das kulturelle Angebot ist breit gefächert und reicht von Ausstellungen aus dem Bereich Edelsteine und Schmuck, über das allsommerliche Kulturfestival "Idar-Oberstein leuchtet" mit Jazz- und Schauspiel-Veranstaltungen, die Kinder-Kultur-Tage bis hin zu Open-Air-Kino-Vorführungen mit kombiniertem Picknick.


Kulinarische Spezialitäten aus Idar-Oberstein sind überregional bekannt. So gehört der Spießbraten zu Idar-Oberstein wie Edelsteine und Schmuck. An manchen Sommerabenden erfüllt der Duft von auf offenem Buchenholzfeuer gebratenem Fleisch ganze Straßenzüge. Alljährlich im Juni zelebrieren die Idar-Obersteiner ihr "Nationalgericht" für ganze fünf Tage.


Nach all diesen Gaumenfreuden bietet sich ein Abstecher auf dem Prädikatswanderweg "Saar-Hunsrück-Steig" oder einer der vielen Kurztouren im Umland – den sogenannten "Traumschleifen" – an oder man folgt mit dem Fahrrad dem Nahe-Radweg.

Unsere Tourentipps für Idar-Oberstein

In und um Idar-Oberstein können Sie

  • an verschiedenen Stadtführungen teilnehmen.
  • Um Idar-Obersteinaus einer anderen Perspektive kennen zu lernen, eine Radtour auf dem "Nahe-Radweg" unternehmen, die Region und Gastlandschaft "Naheland" kulturell und kulinarisch erleben, eine Etappe auf dem Prädikatswanderweg "Saar-Hunsrück-Steig" oder eine der rund um den Steig gelegenen "Traumschleifen" erwandern (siehe auch: Wanderregion Naheland)
  • eine kleine Wellness-Reise zur "IchZeit" unternehmen
  • einen "perfekten Tag" in der Edelsteinmetropole erleben.
Kulturelle Schätze in Rheinland-Pfalz

Kulturelle Schätze in Rheinland-Pfalz

... werden von der Generaldirektion Kulturelles Erbe geschützt und bewahrt. Erfahren Sie mehr...

Tags: Sehenswürdigkeiten

Idar-Oberstein entdecken & erleben"

Idar-Oberstein entdecken & erleben"

Gehen Sie auf Schatzsuche & probieren Sie den Idar-Obersteiner Spießbraten.

Tags: Städte & Kultur, Nahe, Urlaubsangebote