Gastlandschaften Rheinland-Pfalz
  • Fahrrad Reparatur-Kasten
    Fahrrad Reparatur-Kasten
  • Akku-Anzeige beim E-Bike
    Akku-Anzeige beim E-Bike
  • Radtour mit der Familie
    Radtour mit der Familie
  • Fahrrad-Reperatur unterwegs
    Fahrrad-Reparatur unterwegs

Radcheck: Mit dem Fahrrad in den Frühling

Besonders nach einer längeren Winterpause, aber auch nach der Nutzung des Rads im Winter gilt es, das Fahrrad einem Radcheck zu unterziehen und es quasi fit für die Radtouren im Frühling und Sommer zu machen. Wir haben Ihnen einige Tipps zusammengestellt:

Gründliche Fahrradwäsche: Winter adé

Das Fahrrad sollte zunächst gründlich geputzt werden, um einen besseren Blick auf den Zustand des Rades zu bekommen und eventuell beschädigte Teile besser erkennen zu können. Zudem trägt Schmutz und eventuell anhaftendes Streusalz zum verstärkten Verschleiß bei. Lauwarmes Wasser und ein Schwamm oder auch spezielle Fahrradreiniger sind essentiell für eine Grundreinigung. Finger weg von Hochdruckreinigern, denn durch sie kann Wasser in das Lager gelangen. Das Auftragen einer Schutzpolitur nach der Wäsche pflegt und schützt die Oberflächen. Nach der Wäsche sollte jeder Bestandteil des Rades ganz genau auf eventuelle Schäden untersucht werden.

Basis-Check: Reifen, Pedale, Bremsen...

Die Reifen müssen dabei auf Risse oder kleine Löcher und auf genügend Luftdruck geprüft werden. Der Minimal- und Maximaldruck kann dabei auf der Flanke der Reifen abgelesen werden. Bei nassem oder gar eisigem Wetter oder auch bei Fahrten durch unebenes Gelände empfiehlt es sich, eher an der unteren Grenze des Reifendrucks zu bleiben, da die Reifen somit mehr Auflagefläche und damit mehr Halt und Bodenhaftung haben. Den Minimalwert sollte man allerdings niemals unterschreiten. Bei besserem/trockenem Wetter kann der Luftdruck der Reifen dann wieder erhöht werden.


Um die Funktion der Pedale zu testen, empfiehlt es sich, das Fahrrad auf Lenker und Sattel zu stellen und nachzuprüfen, ob sich die Pedale frei und ruckfrei drehen lassen. Die Fahrradkette sollte stets ausreichend geölt sein, um eine reibungslose Fahrt zu gewährleisten. Nun ist es noch wichtig, sämtliche Schrauben nachzuschauen und gegebenenfalls nachzuziehen.


Für besseren Komfort und Sicherheit sollten die Sattelstütze und auch der Lenker nochmal individuell nachgestellt werden. Abschließend ist es wichtig, die Bremsen zu justieren und die Bremsbeläge zu checken, indem man die Verschleiß-Markierung beachtet und unter Umständen neue Bremsbeläge kauft.

Wer sich den Frühjahrscheck und eventuell anstehende Reparaturen nicht selbst zutraut oder auf Nummer sicher gehen will, findet in der Fahrradwerkstatt fachkundige Hilfe.

Sicher unterwegs: Beleuchtung, Radkarten...

Auch wenn im Frühjahr die Tage wieder länger werden, ist eine ausreichende Beleuchtung nicht nur essentiell, sondern auch gesetzlich vorgeschrieben. Wer in der Früh, in der Abenddämmerung oder bei schlechten Sichtverhältnissen radeln möchte, sollte zudem helle Kleidung oder auch eine Warnweste tragen. Hinweis: Die Batterien eines batteriebetriebenen Lichts können kälteempfindlich und damit nicht voll funktionsfähig sein. Daher empfiehlt sich die Nutzung eines Dynamo-betriebenen Lichts.


Die Beschilderung der Radwege in Rheinland-Pfalz ist hervorragend, dennoch ist es ratsam, eine Radkarte, ein Navigationsgerät oder auch eine Smartphone-App wie die Tourenapp Rheinland-Pfalz griffbereit zu haben. Wer sich für die elektronische Variante einer Karte entscheidet, sollte immer an Ersatz-Akku oder Ladekabel denken.


Ein Erste-Hilfe-Koffer für den Radfahrer und auch für den fahrbaren Untersatz sollte immer in einer wetterfesten Tasche dabei sein. Es sollte unter anderem ein Ersatzschlauch mit zwei Reifenhebern, eine Luftpumpe und ein Inbus-Mini Werkzeug-Set enthalten.


Bei jeder Fahrradtour ist darauf zu achten, dem Körper genügend Flüssigkeit zuzuführen. Daher ist es ratsam genügend Getränke mit sich zu führen oder sich im Vorfeld über Rastmöglichkeiten zu erkundigen.

Die richtige Kleidung: Zwiebellook ist angesagt!

Neben der richtigen Wartung und der perfekten Ausstattung, gehört zu einer gut durchgeplanten Fahrradtour auch die angemessene Kleidung. Dabei spielt natürlich das Wetter die ausschlaggebende Rolle. Bei kalten Temperaturen sollte auf Handschuhe, Schal, warme Schuhe und Mütze (oder einer Untermütze unter dem Helm) nicht verzichtet werden. Der Zwiebellook, bei dem mehrere atmungsaktive Lagen übereinander angezogen werden, so dass die Feuchtigkeit des Körpers nach außen dringen kann und gleichzeitig eine Regulierung der Körpertemperatur gewährleistet ist, schützt besonders effektiv vor Kälte.

Radspezifische Schnitte mit verlängerten Arm- und Rückenpartien halten auch diese Körperstellen warm. Wer sich bei bewölktem Himmel auf eine Fahrradtour begibt, sollte vorsichtshalber eine Regenjacke und -hose einpacken. Radüberschuhe halten die Schuhe trocken.

Radfahren mit Kindern: Unterwegs mit kleinen Radhelden

Eine Fahrradtour im Frühling kann für Kinder etwas ganz besonderes sein. Allerdings gibt es auch dabei einige Dinge, die zu beachten sind:

  • Die Vorfreude und Motivation der Kids kann erheblich gesteigert werden, wenn man sich im Vorfeld gemeinsam auf ein besonderes Ziel einigt. Die Laune dürfte zudem bei schönem Wetter und Sonnenschein um einiges besser sein.
  • Um für die Sicherheit der Kleinen zu garantieren, sollte vor Aufbruch der Kinderanhänger oder das Kinderfahrrad immer noch einmal auf Bruchstellen oder sonstige Schäden überprüft werden.
  • Außerdem sollten die kleinen und großen Ausflügler mit Helmen ausgestattet sein.
  • Es ist wichtig, darauf zu achten, genügend Pausen einzuplanen, damit die Kleinen nicht überanstrengt werden. Auf Picknickdecken und mit genügend Proviant lassen sich die Pausen und die Landschaft in Rheinland-Pfalz gleich noch besser genießen.
  • Kleine Überraschungen, wie Aktionen am Radweg oder besondere Ausblicke, machen den Ausflug für alle zu etwas ganz Besonderem.
Rad-Blog
Drei Tipps für entspanntes Radfahren - Mehr Fahrkomfort für Radler

Drei Tipps für entspanntes Radfahren - Mehr Fahrkomfort für Radler

Der ADFC Rheinland-Pfalz gibt Tipps für ein unbeschwertes Fahrvergnügen: Das Treten fällt schwer...

Radfernwege Deutschland - Radwanderland Rheinland-Pfalz

Radfernwege Deutschland - Radwanderland Rheinland-Pfalz

Radtouren für Genussradler: Entdecken Sie auf den Radfernwegen die Flusslandschaften in...

Tags: Rad, Aktiv & sportlich, Fernradweg, Unterkategorie Rad

Infografik: Richtige Sitzposition beim Radfahren

Infografik: Richtige Sitzposition beim Radfahren

Sitzhöhe, Rahmenhöhe und weitere Faktoren bestimmen die richtige Sitzposition beim Radfahren.

Tags: Rad, Unterkategorie Rad

Rad-Blog
Wie denn, wenn mal was wackelt auf dem Weg?

Wie denn, wenn mal was wackelt auf dem Weg?

Das schöne an Radtouren ist ja, dass sie unkompliziert und fast immer ohne Nebengeräusche ablaufen....

Folge 40: RadHelden Rheinland-Pfalz – Wo zwei Räder die Welt bedeuten

Folge 40: RadHelden Rheinland-Pfalz – Wo zwei Räder die Welt bedeuten

Get Flash to see this player.

Alle Folgen

Tags: Unterkategorie Rad, Rad, Fernradweg, Mountainbike, Rennrad

Radwandern Rheinland-Pfalz - Radwandern in Deutschland

Radwandern Rheinland-Pfalz - Radwandern in Deutschland

Mehrtägige Radreisen mit oder ohne Gepäcktransfer, geführte Radtouren - finden Sie Ihr...

Tags: Urlaubsangebote, Unterkünfte, Rad, Unterkategorie Rad