Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Heilbäder und Kurorte

Heilbäder und Kurorte in Rheinland-Pfalz - Kur in Deutschland

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz

Tel. +49 (0) 261/91520-0
Fax +49 (0) 261/91520-40
info@gastlandschaften.de
www.gastlandschaften.de

Newsletter

Eine Radon Kur aktiviert die Selbstheilungskräfte

Entdeckt wurde das radioaktive Edelgas Radon im Jahre 1900. Seitdem findet es auch als Heilmittel Anwendung. Die Therapiemöglichkeiten sind vielfältig und reichen von der Stimulierung des Immunsystems und der Selbstheilungskräfte bis zur Schmerzlinderung.


Bei welchen Krankheiten hilft eine Radon Kur?

Eine Radon Kur hilft unter anderem bei chronischen rheumatischen Gelenkabnutzungen und bei degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule. Besonders gut sind die Erfahrungen auch bei Verschleißerscheinungen an der Wirbelsäule oder der Bandscheibe. Weitere Indikatoren für eine Radon Kur sind degenerative Erkrankungen der Gelenke wie beispielsweise Arthrose, Gicht, Weichteil-Rheumatismus oder eine arterielle Durchblutungsstörung der Beine. Bei degenerativen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen ist die Wirksamkeit einer Radon Kur auch wissenschaftlich nachgewiesen.

Radon Kur lindert Schmerzen

Ein weiteres Anwendungsgebiet für eine Kur mit dem Edelgas ist die Schmerzlinderung. Radon stimuliert unter anderem die körpereigenen Hormone, wodurch sich natürliche Entzündungshemmer bilden. Diese sorgen dafür, dass chronische Schmerzen deutlich nachlassen und nachhaltig gelindert werden. Im Wellness-Bereich aktiviert eine Radon Kur dauerhaft die Selbstheilungskräfte des Körpers und stärkt so das Immunsystem.


Welche Möglichkeiten gibt es bei einer Radon Kur?

Bei der Behandlung mit Radon gibt es verschiedene Möglichkeiten:

•    Besonders beliebt ist eine Badekur mit radonhaltigem Wasser. Dabei wird der Zellstoffwechsel angeregt, die hormonaktiven Zellen der Haut und der Nebennieren werden stimuliert. Wichtig zu wissen: Radonbäder sind rezeptpflichtig und können ausschließlich von einem Arzt verordnet werden.

•     Bei einer Trinkkur mit Radon wird das radonhaltige Wasser in einer genau festgelegten Menge täglich getrunken. Diese Anwendungsform hat sich vor allem bei Rheuma als besonders wirksam herausgestellt.

•     Eine dritte Methode ist die Heilstollentherapie. Dabei nimmt der Körper das radioaktive Edelgas über die Atemwege auf. Es wirkt auf diese Weise ebenfalls entzündungshemmend und schmerzstillend. Ein weiterer Effekt: Die besonders reine Luft der Heilstollen tut den Atemwegen zusätzlich gut.

 

Übrigens: Auch für Kinder sind Radonkuren, dem Alter angepasst, geeignet.

Radon Kur in Rheinland-Pfalz

Im rheinland-pfälzischen Bad Kreuznach, dem ältesten Radon-Sole-Bad der Welt, können Patienten zwischen drei verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten einer Radon Kur wählen. Neben einem Radonstollen gibt es hier auch ein Sole- und Bewegungsbad. In sieben Kurkliniken gibt es Trinkkuren. Behandelt werden in Bad Kreuznach unter anderem auch psychosomatische Beschwerden oder die Nachwirkungen von Krebserkrankungen. Bad Kreuznach ist Rheuma-Zentrum des Bundeslandes Rheinland-Pfalz.