Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Barrierefreies Reisen

Barrierefreies Rheinland-Pfalz

Suchen & Buchen

Regionen
Unterkünfte
bitte wählen
Essen & Trinken
bitte wählen
Freizeit & Sport
bitte wählen
Service/Verkehr
bitte wählen

Urweltmuseum GEOSKOP | Thallichtenberg

Das Geoskop zeigt versteinerte Tiere und Pflanzen aus der Zeit vor den Dinosauriern: Amphibien, Reptilien, Fische und Bäume aus den tropischen Farn- und Schachtelhalmwäldern des Perms. Auf Grafiken wird die Landschaft der Ur-Pfalz lebendig. Tiere und Pflanzen entstehen noch einmal neu.

 

Die wertvollen Funde aus der sogenannten Rotliegend-Zeit halfen den Biologen des 19. Jahrhunderts dabei zu erkennen, aus welchen frühen Formen sich unsere Tier- und Pflanzenwelt entwickelt hat. Heute finden sich Fundstücke aus dem Nordpfälzer Bergland auch in vielen bedeutenden Museen der Welt.

 

Ergänzt wird das Angebot im Geoskop durch Sonderausstellungen, Workshops und vieles mehr.

So erreichen Sie uns

Urweltmuseum GEOSKOP
Burg Lichtenberg, Burgstraße 19
66871 Thallichtenberg


Tel. (0049) 6381 993450
E-Mailinfo@urweltmuseum-geoskop.de
Internethttp://www.urweltmuseum-geoskop.de

Öffnungszeiten

1. April - 31. Oktober

täglich von 10 - 17 Uhr

 

1. November - 31. März

täglich 10 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr

 

 

Das Museum ist besonders behindertenfreundlich eingerichtet.

Links

GEOSKOP Außenansicht  (Foto: FVZV Pfälzer Bergland, Fotograf: Karl Hoffmann, Quelle: Fremdenverkehrszweckverband Pfälzer Bergland) Urweltmuseum (Foto: FVZV Pfälzer Bergland, Fotograf: Karl Hoffmann, Quelle: Fremdenverkehrszweckverband Pfälzer Bergland) Urweltmuseum (2) (Foto: ZV Pfälzer Bergland, Fotograf: Karl Hoffmann, Quelle: Fremdenverkehrszweckverband Pfälzer Bergland)
Anreise mit der Bahn
bahn.de - Anreiseformular

Barrierefreiheit geprüftVolle Barrierefreiheit für MobilitätInformationen zur Barrierefreiheit

Eingang Aufzug (Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Quelle: Fremdenverkehrszweckverband Pfälzer Bergland) Freifläche Ausstellung (Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Quelle: Fremdenverkehrszweckverband Pfälzer Bergland) Freifläche Toilette (Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Quelle: Fremdenverkehrszweckverband Pfälzer Bergland) Waschbecken in der barrierefreien Toilette (Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Quelle: Fremdenverkehrszweckverband Pfälzer Bergland)

Zertifizierung

  • Reisen für Alle Barrierefreiheit geprüft
  • Reisen für Alle Menschen mit Gehbehinderung Stufe 2

Allgemein

  • Zugänge und Durchgänge mind. 80 cm breit
  • Zugänge und Durchgänge mind. 90 cm breit
  • Zugänge und Durchgänge mind. 70 cm breit
  • Blindenführhunde sind erlaubt
  • Zugänge und Durchgänge stufenlos
  • Informationen können in leichter Sprache zur Verfügung gestellt werden

Anreise & Parken

  • Ausgewiesene Behindertenparkplätze vorhanden 2
  • Entfernung nächste Haltestelle (in m): 250
  • Einrichtung mit ÖPNV erreichbar
  • Parkplätze sind öffentlich
  • PKW-Stellplätze in der Nähe des Eingangs

Zugang zum Betrieb

  • Barrierefreier Zugang über Haupteingang
  • Durchgangsbreite Eingangstür (in cm): 90 erweiterbar auf 180 cm
  • Zugang ist stufenlos
  • Eingangsbereich rutschhemmend gestaltet
  • Zugang hell, blendfrei gestaltet
  • Name und Logo des Betriebs sind von außen klar erkennbar:

Rezeption/Kasse

  • Rezeption/Kasse ist hell ausgeleuchtet
  • Rezeption teilweise auf 85 cm abgesenkt
  • Engste Stelle Durchgänge zu Rezeption (in cm): 120
  • Zugang ist stufenlos
  • Ablagefläche am Counter vorhanden

Aufzug

  • Breite Eingangstür des Aufzugs (in cm): 92
  • Bedienelemente sind horizontal angeordnet.
  • Bestätigung Notruf in Aufzug durch akustischen Empfänger möglich
  • Aufzug führt zu: allen Etagen
  • Beschriftung Bedienelemente taktil erfassbar
  • Bestätigung Notruf in Aufzug durch optischen Empfänger möglich
  • Engste Stelle Flure und Durchgänge zum Aufzug (in cm): 92 Tür
  • Zugang ist stufenlos
  • Bedienelemente/Beschilderung sind visuell kontrastreich gestaltet:
  • Bewegungsfläche vor dem Aufzug beim Einstieg (in cm): Breite 120
  • Aufzug hell, blendfrei gestaltet

Flure und Durchgänge

  • Flur führt zu: durch das Museum
  • Flure und Hauptwege hell, blendfrei gestaltet
  • Die Gehbahn ist visuell kontrastreich zur Umgebung
  • Ganzglastüren haben Kontraststreifen
  • Generelle Breite Flur (in cm): 120
  • Wand als Orientierungshilfe geeignet
  • Engste Stelle Flur (in cm): 92

Sanitärräume

  • Hinausragen Haltegriffe über WC-Becken-Vorderkante (in cm): 15
  • Beinfreiheit unterhalb Waschtisch mindestens 67 cm hoch, 30 cm tief
  • Tür öffnet nach außen
  • Höhe Haltegriff rechts neben WC (in cm): 85
  • Generelle Breite Durchgänge zu öffentliche Sanitärräume (in cm): 120
  • Bewegungsfläche links neben WC-Becken mindestens 95 x 70 cm
  • Höhe Oberkante Waschtisch (in cm): 85
  • Spiegel über Waschtisch im Sitzen und Stehen einsehbar
  • Haltegriff rechts hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • Sitzhöhe WC-Becken (in cm): 53
  • Abstand Haltegriffe voneinander (in cm): 70
  • Gästetoilette
  • Haltegriff links hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • Türbreite (in cm): 94
  • Sanitärräume hell, blendfrei gestaltet
  • Notruf ist in einer Höhe von (in cm): 1
  • Zugang ist stufenlos
  • Höhe Haltegriff links neben WC (in cm): 85
  • Engste Stelle Durchgänge zu öffentliche Sanitärräume (in cm): 94 Tür

Tagungsraum

  • Generelle Breite Flure und Durchgänge zu Tagungsraum (in cm): 120 flexibel einstellbar
  • Tagungsraum hell, blendfrei gestaltet/gut beleuchtet
  • Anzahl Tagungsräume mit angegebener Ausstattung: 1
  • Engste Stelle Flure und Durchgänge zu Tagungsraum (in cm): 92 Tür
  • Tische sind max. 85 cm hoch und haben eine Unterfahrbarkeit von mind. 67 cm
  • Engste Stelle Flure und Durchgänge in Tagungsraum (in cm): 92 Tür
  • Durchgangsbreite Eingangstür (in cm): 92
  • Generelle Breite Flure und Durchgänge in Tagungsraum (in cm): 120
  • Zugang ist stufenlos
  • Tagungsraum