Gastlandschaften Rheinland-Pfalz

Urlaub in Rheinland-Pfalz

In Deutschland gibt es viele Bundesländer.

Eines davon heißt: Rheinland-Pfalz.

Man kann dort prima Urlaub machen.

Es gibt schöne Flüsse, alte Burgen und Wein-Berge.

Auf dieser Internet-Seite finden Sie viele tolle Ideen in leichter Sprache

für Ihren Urlaub in Rheinland-Pfalz.  

 

 

Wenn Sie Fragen haben,

dann melden Sie sich bitte bei uns.

Unsere Telefon-Nummer ist: 02 61 91 52 00

Unsere E-Mail-Adresse ist: barrierefrei@gastlandschaften.de

 


Viel Spaß auf unserer Internet-Seite

und im Urlaub in Rheinland-Pfalz.

Das gibt es nur hier: der Geysir in Andernach

Bild: Ein Wasser-Strahl spritzt aus dem Boden, viel höher als die Menschen.
Geysir Andernach

 

Stellen Sie sich vor:


Ein kräftiger Wasser-Strahl spritzt einfach aus dem Boden.


Das Wasser spritzt höher als ein Haus.


In Andernach können Sie das sehen.


Dort gibt es diesen Wasser-Strahl.


Das schwere Wort dafür ist: Geysir.


Das spricht man: Gei-sier.

 

 

In Andernach ist der einzige Geysir in Deutschland.


Sie können den Geysir anschauen.


Er ist auf einer Insel.


Sie können mit dem Schiff hinfahren.


Das ist ein richtig tolles Erlebnis.

 


Mehr Infos zum Besuch finden Sie hier:

www.geysir-andernach.de

 

Infos zum Besuch mit Rollstuhl finden Sie hier:

Infos zur Barrierefreiheit beim Geysir

 

Achtung!


Diese Internet-Seiten sind in schwerer Sprache!

 

Wollen Sie mehr zum Geysir wissen?


Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Telefon:  0261/ 91 52 00


E-Mail: barrierefrei@gastlandschaften.de

Idar-Oberstein: Die Haupt-Stadt der Edel-Steine

Bild: Ein Edelstein.
Edelsteinmuseum Idar Oberstein

 

In dieser kleinen Stadt glitzert es überall.


Das liegt an den Edel-Steinen.


Das sind sehr teure Steine mit besonders schönen Farben.


Die Steine findet man in einer Höhle im Felsen.


Man muss die Steine schleifen.


Erst dann glänzen sie schön.


Mit den Steinen kann man Schmuck machen. 

 

 

Im Urlaub können Sie die Höhle mit den Steinen anschauen.


Dort können Sie selbst Edel-Steine suchen.


Sie dürfen die Edel-Steine dann behalten.

 

 

Und Sie können eine Mühle anschauen.


Dort schleift man die Edel-Steine.


In Idar-Oberstein gibt es auch viele Geschäfte mit Edel-Steinen.


Und ein Edel-Stein-Museum. 

 


Achtung!
Diese Internet-Seiten sind in schwerer Sprache.

 

Mehr Infos zum Besuch finden Sie hier:

www.edelsteinminen-idar-oberstein.de


Infos zum Besuch mit Rollstuhl finden Sie hier:
Infos zur Barrierefreiheit in der Mühle

 

Achtung! 

Mit einem Rollstuhl können Sie die Höhle leider nicht besuchen.

Aber Sie können die Mühle besuchen.

 

Wollen Sie mehr über Idar-Oberstein wissen?


Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Telefon:  02 61/ 91 52 00


E-Mail: barrierefrei@gastlandschaften.de

Ein Ausflug in die deutsche Geschichte: das Hambacher Schloss

Bild: Ein Schloss auf einer Wiese.
Hambacher Schloss Neustadt an der Weinstraße

 

Früher gab es viele Könige.


Die Könige haben für alle Menschen bestimmt.


Das fanden viele Menschen schlecht.

 

 

Im Hambacher Schloss war vor 200 Jahren ein großes Fest.


Das Fest war sehr wichtig für Deutschland.


Viele Menschen waren da.


Sie haben laut gerufen:


Wir wollen keine Könige mehr in Deutschland!

 

 

Das Schloss gibt es immer noch.


Es steht auf einem Berg.


Im Schloss gibt es ein Museum.


Dort gibt es Führungen in leichter Sprache.


Ein Führer kann Ihnen erklären, wie das Fest damals war.


Sie müssen sich vorher anmelden.

 


Achtung!
Diese Internet-Seiten sind in schwerer Sprache.

 

Mehr Infos zum Besuch finden Sie hier:

www.hambacher-schloss.de


Infos zum Besuch mit Rollstuhl finden Sie hier:

Infos zur Barrierefreiheit im Schloss

 

Wollen Sie mehr zum Hambacher Schloss wissen?


Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Telefon:  02 61/ 91 52 00


E-Mail: barrierefrei@gastlandschaften.de

 

Wollen Sie sich für eine Führung in Leichter Sprache anmelden?


Dann rufen Sie im Schloss an oder schreiben Sie eine E-Mail.


Telefon:  06 321/92 62 90


E-Mail: info@hambacher-schloss.de

Tief in der Erde graben: der Stöffel-Park

Bild: Der Stöffel-Park. Das ist ein alter Industrie- Park.
Stöffel-Park Enspel

 

Im Stöffel-Park kann man tief in der Erde graben.


Man findet dort Steine, die aussehen wie Tiere.


Die Tiere sind vor vielen Tausend Jahren gestorben.


Diese alten Stein-Tiere nennt man Fossilien.


Das spricht man so: Fossili-Jenn.

 

 

Sie erfahren im Stöffel-Park, wie die Tiere in die Steine gekommen sind.

 

Sie können im Park nach den Stein-Tieren suchen.

 

Und sie können die Stein-Tiere dann mitnehmen.

 

Das ist etwas ganz Besonderes.

 


Achtung!
Diese Internet-Seiten sind in schwerer Sprache.

 

Mehr Infos zum Besuch finden Sie hier: 

www.stoeffelpark.de


Infos zum Besuch mit Rollstuhl finden Sie hier:
Infos zur Barriere-Freiheit im Park

 

Wollen Sie mehr zum Stöffel-Park wissen?


Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Telefon:  02 61/ 91 52 00

E-Mail:  barrierefrei@gastlandschaften.de

Die Haupt-Stadt von Rheinland-Pfalz: Mainz

Bild: Blick auf den Mainzer Dom.
Mainzer Altstadt, mit Blick auf den Dom.

Mainz ist die Haupt-Stadt von Rheinland-Pfalz.


Die Stadt ist sehr groß und mehr als 2000 Jahre alt.


Der Mainzer Dom ist eine riesige Kirche.


Sie können den Dom von innen ansehen.


Sie können viele Museen besuchen.


Und Sie können in vielen Geschäften einkaufen


und Essen gehen.

 

 

Es gibt einen Fernseh-Sender in Mainz:


Das ZDF.


Sie können den Sender besuchen.


Sie sehen dort, wie man Fernseh-Sendungen macht.


Es gibt dort auch die Mainzel-Männchen.


Die kommen oft im Fernsehen.

 


Achtung!
Diese Internet-Seite ist in schwerer Sprache.

 

Mehr Infos über Mainz finden Sie hier:

http://www.touristik-mainz.de

 

Wollen Sie mehr über Mainz wissen?


Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Telefon:  02 61/ 91 52 00

E-Mail:  barrierefrei@gastlandschaften.de

Zu Besuch bei der Feuer-Wehr im Erlebnis-Museum

Bild: Ein rotes Haus mit alten Feuer-Wehr-Autos davor.
Feuerwehr Erlebnis Museum Hermeskeil

 

Im Feuer-Wehr-Museum können Sie vieles sehen.


Zum Beispiel:


- alte und neue Feuer-Wehr-Autos,


- alte Anzüge von den Feuer-Wehr-Männern,


- Werk-Zeuge.


Feuer-Wehr-Männer haben damit gearbeitet.

 

 

Sie können viele Dinge im Museum selbst ausprobieren.


Und Sie können lernen, warum es die Feuer-Wehr gibt.

 


Achtung!
Diese Internet-Seiten sind in schwerer Sprache.

 

Mehr Infos über das Museum finden Sie hier:
www.feuerwehr-erlebnis-museum.de


Infos zum Besuch mit Rollstuhl finden Sie hier:
Infos zur Barrierefreiheit im Museum

 

Wollen Sie mehr zum Feuer-Wehr-Museum wissen?


Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Telefon:  02 61/ 91 52 00


E-Mail:  barrierefrei@gastlandschaften.de

Die alten Römer in der Römer-Villa Ahrtal

Vor 2000 Jahren haben die Römer in Rheinland-Pfalz gewohnt.


Die Römer hatten Häuser aus Stein.


Fast alle Häuser sind heute weg.


In Ahrtal gibt es noch Reste von einem Haus.


Das Haus heißt: Römer-Villa.


Das spricht man so: Römer-Willa.


Eine Villa ist ein großes Haus von reichen Menschen.

 

 

Sie können in dem Haus sehen, wie die Römer gelebt haben.


Die Wände sind nicht mehr alle ganz.

 


Sie können ein Bad sehen.


Und bemalte Wände.


Die Römer haben früher anders gewohnt als wir heute.


Vieles in dem Haus ist anders als daheim.


Es ist spannend, das Haus zu entdecken.

 


Achtung!


Diese Internet-Seiten sind in schwerer Sprache.

 

Mehr Infos über das Haus finden Sie hier:

Infos zur Römer Villa

 

Infos zum Besuch mit Rollstuhl finden Sie hier:


Infos zur Barrierefreiheit in der Römer-Villa

 

Wollen Sie mehr zur Römer-Villa wissen?


Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Telefon:  02 61/ 91 52 00


E-Mail:  barrierefrei@gastlandschaften.de

Trier – die Römer-Stadt an der Mosel

Bild: Großes Tor aus schwarzem Stein.
Porta Nigra, Trier

Trier ist eine schöne Stadt am Fluss Mosel.


Zuerst haben die Römer hier gewohnt.


Es gibt noch Häuser aus der Römer-Zeit in Trier.


Das berühmteste Haus ist ein großes Tor aus Stein.


Das Haus heißt Porta Nigra.


Das heißt auf Deutsch: Schwarzes Tor.

 

 

In Trier gibt es viele Kirchen.


Die größte Kirche ist der Dom.


Es gibt viel Natur in Trier und außerhalb.


Man kann Fahrrad fahren oder mit dem Schiff.


Und es gibt schöne Straßen mit kleinen Geschäften und Cafés.

 


Es gibt ein Buch über Trier in leichter Sprache.


Es heißt „Einfach Trier“.


Sie können es hier bestellen:

Infos zum Buch über Trier

 

Wollen Sie mehr über Trier wissen?


Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Telefon:  02 61/ 91 52 00


E-Mail: barrierefrei@gastlandschaften.de

In einem Land vor unserer Zeit: Der Dino-Park in der Eifel

Bild: Dinosaurier-Figur auf einem Tor aus Stein.
Dinosaurierpark Teufelsschlucht

 

Früher haben andere Tiere auf der Erde gelebt als heute.


Zum Beispiel Dinosaurier.


Man sagt zu ihnen auch Dinos.


Im Dino-Park können Sie viele Dinos ansehen.


Es sind keine echten Dinos.


Die Dinos sind von jemandem gebaut worden.


Sie sehen aus wie die echten Tiere vor vielen, vielen Jahren.

 

 

Der Park liegt in einer Schlucht.


Das ist ein Weg, der durch riesige Felsen führt.


Sie können auf dem Weg entlang laufen.


Von dort sehen Sie die Dinos und andere alte Tiere.

 


Achtung!


Diese Internet-Seiten sind in schwerer Sprache.

 

Mehr Infos über den Dino-Park finden Sie hier:


www.dinosaurierpark-teufelsschlucht.de


Infos zum Besuch mit Rollstuhl finden Sie hier:


Infos zur Barrierefreiheit im Dino-Park

 

Wollen Sie mehr zum Dino-Park wissen?


Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Telefon:  02 61/ 91 52 00


E-Mail:  barrierefrei@gastlandschaften.de

 

 

Fotos von Rheinland-Pfalz

Hier sind Fotos von Rheinland-Pfalz.

Die Fotos zeigen, was Sie im Urlaub anschauen und erleben können.

Zwei Personen laufen über eine Hänge-Brücke hoch über dem Wald.
Zwei Personen laufen über eine Hänge-Brücke hoch über dem Wald.
Menschen wandern durch einen sonnigen Wald mit hohen Bäumen.
Menschen wandern durch einen sonnigen Wald mit hohen Bäumen.
Blick von oben auf Weinberge und einen Fluss.
Blick von oben auf Weinberge und einen Fluss.
Schöne alte Häuser mit Cafés und Menschen davor.
Schöne alte Häuser mit Cafés und Menschen davor.
Kleine Gasse mit einem alten Gast-Haus. Wein wächst an den Häusern.
Kleine Gasse mit einem alten Gast-Haus. Wein wächst an den Häusern.
Rad-Fahrer fahren auf einem Weg zwischen Wein-Bergen und einem Feld.
Radfahrer zwischen Reben- und Kornfeldern, Rheinhessen
Alte Burg mitten in einem Fluss, dahinter Berge.
Alte Burg mitten in einem Fluss, dahinter Berge.
Dunkle Wein-Trauben.
Dunkle Weintrauben
Bunter Schmetterling auf einer weißen Blume
Bunter Schmetterling auf einer weißen Blume
Alte Burg auf einem Berg mit Wald, dahinter ein Fluss.
Alte Burg auf einem Berg mit Wald, dahinter ein Fluss.
Seil-Bahn über einen Fluss, Burg auf der anderen Seite.
Seil-Bahn über einen Fluss, Burg auf der anderen Seite.
Große Kirche mit zwei Türmen.
Große Kirche mit zwei Türmen

Diesen Text hat Gisela Moser geschrieben.

 

Die Prüfer der Lebenshilfe Hessen haben den Text geprüft.

 

Sie möchten den Text kopieren?

 

Dann melden Sie sich bitte bei Gisela Moser

 

unter www.mosgito.de