Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Westerwald

Urlaub im Westerwald: Hotels, Urlaub, Wandern, Freizeit

Reiseplaner

Unter-
künfte
Angebote
Veranstal-
tungen
Unterkunftsart
 
     

0 bis 5

nur mit Bewertung

Geeignet für

Familien

Gruppen

Geschäftsreisende

Zertifizierung

Bett+Bike

Service-Qualität

Wanderbares Deutschland

Natururlaub

Reisen für Alle

Ausstattung

Aufzug

Bar

Klimaanlage

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

W-LAN

Sauna

Schwimmbad

Wellness

Reisezeitraum
bis
Urlaubsthemen

Aktiv

Wein & Genuss

Wellness / Gesundheit

Familien

Städte / Kultur

Gruppenurlaub

Anzahl Übernachtungen
Zeitraum wählen

Veranstaltungsthemen

Wandern

Rad

Sport / Outdoor

Natur / Geologie

Kultur

Luther / Reformation

Weinfeste

Kulinarik

Musik / Konzerte

Familien

Ostern

Weihnachten / Silvester

Westerwald Touristik Service
Kirchstraße 48a
56410 Montabaur

Tel. +49 (0) 2602/3001 - 0
Fax +49 (0) 2602/947325
mail@westerwald.info
www.westerwald.info

  • Westerwälder Kartoffelsuppe
    Westerwälder Kartoffelsuppe

Kulinarischer Streifzug durch den Westerwald

In der typischen Wäller Küche, der Küche des Westerwaldes, steht die Verarbeitung regionaler Produkte, ganz besonders der Kartoffel, im Vordergrund. Die Wäller Gerichte haben auf vielen Speisekarten in der Region ihren festen Platz, auch wenn die traditionell recht deftigen Gerichte heutzutage meist leichter zubereitet werden und neue Aromen und Gewürze Einzug finden.

Typisch Westerwald: Die WesterwaldSteig-Kartoffelsuppe

Die Küche des Westerwaldes ist eine bodenständige Küche. Die Kartoffel in all ihrer Vielfalt, das Wild aus dem großen Waldbestand, die Fische aus den zahlreichen Bächen, das Weidevieh sowie Gemüse aus eigenem und Sommerbeeren aus Nachbars Garten waren fester Bestandteil der Westerwälder Küche.

Dass die nahrhafte Kartoffel auch Wanderfreunden schmeckt, hat ein Wettbewerb vor einigen Jahren gezeigt. Gesucht wurde die WesterwaldSteig-Kartoffelsuppe. Das Siegerrezept haben wir Ihnen hier "aufbereitet":

Zutaten (4 Personen):

  • 500 g Kartoffeln
  • 400 g Blutwurst
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • 1 dicke Scheibe Sellerie
  • 1 Möhre
  • 1 Zweig Liebstöckel, etwas geriebener Majoran, Pfeffer, Salz, Muskatnuss zum Schluss dazugeben
  • 1 Liter Gemüsebrühe oder Rinderfond, Sonnenblumenöl zum Anbraten
  • Schnittlauchröllchen oder fein geschnittener Lauch
  • Nach Geschmack 4 Eßlöffel Sahne und/oder 1 Teelöffel Honig.

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und würfeln, Lauch in Streifen, Möhre, Sellerie und Zwiebel in Würfel schneiden. Liebstöckel grob hacken. Etwas Sonnenblumenöl im Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel leicht anschwitzen. Darauf die Kartoffelwürfel, Möhren- und Selleriewürfel geben. Das ganze in der heißen Brühe köcheln lassen. Dann die Lauchringe und den Liebstöckel hinzugeben und noch einmal 10 bis 15 Minuten leicht kochen lassen bis das Gemüse gar ist. Würzen nicht vergessen, damit das Gemüse und die Kartoffeln das Gewürzgut annehmen können. Evtl. Flüssigkeit hinzugeben. Nach Geschmack die Sahne kurz mit ankochen lassen. Zuletzt die Suppe etwas pürieren.
Die Blutwurst wird in Würfel oder Scheiben geschnitten und in der heißen Pfanne mit etwas Öl kurz angebraten. Sie soll außen kross und innen fein schmelzig sein.

Die Kartoffelsuppe mit der geschmolzenen Blutwurst in tiefen Tellern anrichten, mit den Schnittlauchröllchen oder den ganz fein geschnittenen Lauchröllchen verzieren. Nach Geschmack 1 Teelöffel Honig zum Schluss in die fertige Suppe geben.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachkochen & guten Appetit!

Rezepte aus dem Westerwald

Rezepte aus dem Westerwald

Ob Vorspeisen, deftige Hauptspeisen oder filigrane Dessert-Kompositionen - hier finden Sie viele...

Mein Lieblingsplatz...

Käseproduzentin Claudia Schäfer-Trumm aus Oberrod im Westerwald verrät, wohin Sie flüchtet, wenn es ihr bei ihren Tieren mal wieder zu "zickig" wird...



Entdecken Sie weitere Lieblingsplätze in Rheinland-Pfalz in unserem youtube-Kanal!