Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Romantischer Rhein

Urlaub am Rhein - Rheinland-Pfalz erleben

Reiseplaner

Unter-
künfte
Angebote
Veranstal-
tungen
Unterkunftsart
 
     

0 bis 5

nur mit Bewertung

Geeignet für

Familien

Gruppen

Geschäftsreisende

Zertifizierung

Bett+Bike

Service-Qualität

Wanderbares Deutschland

Natururlaub

Reisen für Alle

Ausstattung

Aufzug

Bar

Klimaanlage

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

W-LAN

Sauna

Schwimmbad

Wellness

Reisezeitraum
bis
Urlaubsthemen

Aktiv

Wein & Genuss

Wellness / Gesundheit

Familien

Städte / Kultur

Gruppenurlaub

Anzahl Übernachtungen
Zeitraum wählen

Veranstaltungsthemen

Wandern

Rad

Sport / Outdoor

Natur / Geologie

Kultur

Luther / Reformation

Weinfeste

Kulinarik

Musik / Konzerte

Familien

Ostern

Weihnachten / Silvester

Romantischer Rhein Tourismus GmbH
An der Königsbach 8
56075 Koblenz

Tel. +49 (0)261/ 97 38 47 0
Fax +49 (0)261/ 97 38 47 -14
info@romantischer-rhein.de
www.romantischer-rhein.de

Infosystem Romantischer Rhein

Stadtgalerie in der ehemaligen Mennonitenkirche aus dem Jahr 1768 | Neuwied

Zugang über Rollstuhl-Rampe, Personenaufzug, behindertengerechte Toilette.

Ermäßigter Eintrittspreis für Menschen mit Behinderung bei Vorlage eines gültigen Ausweises.

So erreichen Sie uns

StadtGalerie in der ehemaligen Mennonitenkirche
Schlossstr. 2
56564 Neuwied


Tel. (0049)263120687
E-Mailinfo@galerie-neuwied.de

Anreise mit der Bahn
bahn.de - Anreiseformular

Barrierefreiheit geprüftEingeschränkte Barrierefreiheit für MobilitätInformationen zur Barrierefreiheit

Parkplatz für Menschen mit BehinderungZugang zum BetriebKassenbereichBewegungsfläche AufzugBarrierefreie ToiletteAusstellungsraum Deichzimmer

Zertifizierung

  • Reisen für Alle Barrierefreiheit geprüft
  • Reisen für Alle Menschen mit Gehbehinderung Stufe 1

(Ausstellungs)Raum

  • Exponate kontrastieren visuell mit der Umgebung
  • Größe des Raums: Tiefe (in m) 10
  • Information zu den Exponaten liegen vor: schriftlich
  • Schmalste Durchgangsbreite des Raums (in cm) 300
  • Name Deichzimmer
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Filme
  • Exponate sind vorwiegend im Sitzen lesbar
  • Informationen bei der Exponatbeschilderung sind visuell kontrastreich
  • Größe des Raums: Breite (in m) 10
  • Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet
  • Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar und wahrnehmbar

Allgemein

  • Zugänge und Durchgänge mind. 70 cm breit
  • Informationen können in leichter Sprache zur Verfügung gestellt werden
  • Zugänge und Durchgänge stufenlos
  • Gebärden- oder Schriftdolmetscher kann auf Anfrage organisiert werden
  • Zugänge und Durchgänge mind. 80 cm breit
  • Blindenführhunde sind erlaubt
  • Akustischer Alarm wird durch optisches Signal unterstützt

Anreise & Parken

  • Länge des PKW-Stellplatz (in cm) 550
  • Breite des PKW-Stellplatz (in cm) 350
  • Parkplatz für Menschen mit Behinderung vorhanden 2 Stellplätze vorhanden
  • Oberflächenbeschaffenheit des Weges leicht begeh- und befahrbar
  • Entfernung des Parkplatz zum Eingang (in m) 15
  • Parkplätze sind entsprechend gekennzeichnet

Zugang zum Betrieb

  • Durchgangsbreite Eingangstür (in cm): 100
  • Bedienelemente der Eingangstür sind visuell kontrastreich:
  • Name und Logo des Betriebs sind von außen klar erkennbar:
  • Geringste nutzbare Laufbreite (in cm): 120
  • Eine Gehwegbegrenzung ist vorhanden (z. B. Rasenkantensteine)
  • Maximale Längsneigung der Rampe (in %): 7
  • Eingangstür ist visuell kontrastreich abgesetzt:
  • Bewegungsfläche vor der Rampe: Tiefe (in cm) 300
  • Handlauf vorhanden (einseitig)
  • Höhe der Türschwelle (in cm): 0
  • Bewegungsfläche vor/hinter der Tür (Tiefe in cm): 120
  • Eingangsbereich ist visuell kontrastreich gestaltet
  • Breite des Weges (in cm) 120
  • Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet:
  • Bewegungsfläche am Ende der Rampe: Tiefe (in cm) 200
  • Dauerhafte Rampe vorhanden
  • Maximale Längsneigung des Weges (in %) 8
  • Eingang ist in Sichtweite / ein unterbrechungsfreies Leitsystem ist vorhanden
  • Länge des längsten Rampenlaufs (in m) 10
  • Besonderheiten: Zugang über Kopfsteinpflaster
  • Eingangstür ist Einflügeltür:
  • Maximale Längsneigung über eine Strecke von (m) 10
  • Bedienelemente der Eingangstür sind taktil erfassbar:
  • Eingangsbereich durch taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar:
  • Bewegungsfläche am Ende der Rampe: Breite (in cm) 120
  • Bewegungsfläche vor der Rampe: Breite (in cm) 300
  • Bewegungsfläche vor/hinter der Tür (Breite in cm): 120
  • Länge des Weges (in m) 15

Rezeption/Kasse

  • Breite des Kassendurchgangs (in cm) 0
  • Bewegungsfläche vor der Kasse/Rezeption: Breite (in cm) 120
  • Höhe der Kasse/Rezeption an der tiefsten Stelle (in cm) 100
  • Höhe der Kasse/Rezeption an der höchsten Stelle (in cm) 100
  • Der Weg zur Rezeption/Kasse ist hell und blendfrei ausgeleuchtet
  • Die Rezeption/Kasse ist von der Eingangstür direkt sichtbar.
  • Bewegungsfläche vor der Kasse/Rezeption: Tiefe (in cm) 120

Aufzug

  • Bewegungsfläche vor dem Aufzug beim Einstieg (in cm): Breite 120
  • Abstand von der Ecke des Fahrkorbs bis zum ersten Befehlsgeber (mittig) (in cm): 42
  • Größe der Kabine innen: Breite (in cm) 110
  • Höhe der Befehlsgeber: höchste Stelle (in cm) 110
  • Beschriftung Bedienelemente taktil erfassbar
  • Aufzug hell, blendfrei gestaltet
  • Größe der Kabine innen: Tiefe (in cm) 140
  • Bewegungsfläche vor dem Aufzug beim Einstieg (in cm): Tiefe 120
  • Bewegungsfläche vor Aufzug beim Ausstieg: Breite (in cm) 120
  • Bestätigung Notruf in Aufzug durch akustischen Empfänger möglich
  • Bewegungsfläche vor Aufzug beim Ausstieg: Tiefe (in cm) 120
  • Höhe der Befehlsgeber: tiefste Stelle (in cm) 95
  • Bedienelemente/Beschilderung sind visuell kontrastreich gestaltet:
  • Breite Eingangstür des Aufzugs (in cm): 80

Flure und Durchgänge

  • Engste Stelle Flur (in cm): 88
  • Generelle Breite Flur (in cm): 200
  • Flure und Hauptwege hell, blendfrei gestaltet
  • Besonderheiten: Der Weg von der Eingangstür zur Kasse sowie der Weg zum Aufzug sind identisch

Treppe

  • Treppe ist hell, blendfrei gestaltet
  • Handlauf wird am Anfang/Ende der Treppe waagerecht weitergeführt (in cm).

Sanitärräume

  • Länge des rechten Haltegriffs (in cm) 70
  • Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet:
  • Sitzhöhe WC-Becken (in cm): 50
  • Höhe Haltegriff links neben WC (in cm): 85
  • Bewegungsfläche vor/hinter der Tür (Breite in cm): 120
  • Haltegriff links hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • Bewegungsfläche rechts neben WC: Breite (in cm) 0
  • Spiegel über Waschtisch im Sitzen und Stehen einsehbar
  • Bewegungsfläche vor/hinter der Tür (Tiefe in cm): 120
  • Durchgangsbreite der Toilettentür (in cm) 80
  • Abstand Haltegriffe voneinander (in cm): 65
  • Tiefe der WC-Schüssel (in cm) 57
  • Das Waschbecken ist nicht unterfahrbar 83
  • Tür wird ohne eigenem Kraftaufwand geöffnet (Drücker, Lichtschranke…):
  • Öffentliches barrierefreies WC: Unisex
  • Bewegungsfläche rechts neben WC: Tiefe (in cm) 57
  • Haltegriff rechts hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
  • Bewegungsfläche vor Waschtisch: Tiefe (in cm) 120
  • Beinfreiheit unterhalb Waschtisch kleiner 67 cm hoch, 30 cm tief
  • Bewegungsfläche vor Waschtisch: Breite (in cm) 120
  • Bewegungsfläche vor WC: Breite (in cm) 100
  • Bewegungsfläche vor WC: Tiefe (in cm) 120
  • Länge des linken Haltegriffs (in cm) 85
  • Höhe der Türschwelle (in cm): 0
  • Höhe Haltegriff rechts neben WC (in cm): 70
  • Bewegungsfläche links neben WC: Breite (in cm) 85
  • Bewegungsfläche links neben WC: Tiefe (in cm) 57