Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Romantischer Rhein

Urlaub am Rhein - Rheinland-Pfalz erleben

Reiseplaner

Unter-
künfte
Angebote
Veranstal-
tungen
Unterkunftsart
 
     

0 bis 5

nur mit Bewertung

Geeignet für

Familien

Gruppen

Geschäftsreisende

Zertifizierung

Bett+Bike

Service-Qualität

Wanderbares Deutschland

Natururlaub

Reisen für Alle

Ausstattung

Aufzug

Bar

Klimaanlage

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

W-LAN

Sauna

Schwimmbad

Wellness

Reisezeitraum
bis
Urlaubsthemen

Aktiv

Wein & Genuss

Wellness / Gesundheit

Familien

Städte / Kultur

Gruppenurlaub

Anzahl Übernachtungen
Zeitraum wählen

Veranstaltungsthemen

Wandern

Rad

Sport / Outdoor

Natur / Geologie

Kultur

Luther / Reformation

Weinfeste

Kulinarik

Musik / Konzerte

Familien

Ostern

Weihnachten / Silvester

Romantischer Rhein Tourismus GmbH
An der Königsbach 8
56075 Koblenz

Tel. +49 (0)261/ 97 38 47 0
Fax +49 (0)261/ 97 38 47 -14
info@romantischer-rhein.de
www.romantischer-rhein.de

Infosystem Romantischer Rhein

Rheinisches Eisenkunstguss-Museum | Bendorf

Das Rheinische Eisenkunstguss-Museum präsentiert seit Juni 2000 im Schloss Sayn filigrane Kunstwerke in Eisenguss, hergestellt in der "Königlich Preußischen Saynerhütte". Begleitend dazu widmet sich das Museum den Themen "Bergbau in Bendorf", "Arbeit und Leben zur Zeit der Industrialisierung", skizziert in Kürze den Stellenwert der Unternehmerfamilien Remy und Lossen für die Eisenindustrie vor Ort und gewährt einen Einblick in die Technik des Formens und Gießens. An den Rundgang durch das Museum schließt sich neben der neugotischen Schlosskapelle, das Fürstinnenzimmer der Familie Sayn-Wittgenstein-Sayn an.

Außerdem bietet das Museum ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm bestehend aus Sonderausstellungen, Lesungen, Vorträgen, Führungen (szenische Führungen, Frauenführungen, Führungsprogramme für Schulen usw.) und der "Museumsnacht".

Weitere Informationen und Broschüren erhalten Sie über die Tourist-Information

So erreichen Sie uns

Tourist-Information
Abteistraße 1
Schloss Sayn
56170 Bendorf-Sayn


Tel. (0049) 2622 902913
E-Mailtouristinfo.sayn@bendorf.de
Internethttp://bendorf.de

Öffnungszeiten

März - September, täglich von 10.00 - 18.00 Uhr

Oktober, täglich von 10.00 - 17.00 Uhr

November, täglich von 11.00 - 16.00 Uhr

Bis Mitte Dezember, Mi.-So. von 11.00 - 16.00 Uhr

Und nach Vereinbarung

Links

Raum Sayner Hütte (Quelle: Tourist-Information Bendorf)
Anreise mit der Bahn
bahn.de - Anreiseformular

Informationen zur Barrierefreiheit

Ausstellungsobjekte (Quelle: Tourist-Information Bendorf) Toilette mit Haltegriffen (Quelle: Tourist-Information Bendorf) Ausstellungsfläche (Quelle: Tourist-Information Bendorf) Bedienelement Aufzug (Quelle: Tourist-Information Bendorf)

Zertifizierung

    Allgemein

    • Zugänge und Durchgänge mind. 70 cm breit
    • Informationen können in leichter Sprache zur Verfügung gestellt werden teilweise
    • Zugänge und Durchgänge mind. 90 cm breit
    • Zugänge und Durchgänge mind. 80 cm breit
    • Blindenführhunde sind erlaubt
    • Hilfestellung kann Gast grundsätzlich angeboten werden

    Anreise & Parken

    • PKW-Stellplätze in der Nähe des Eingangs
    • Parkplätze sind betriebszugehörig
    • ÖPNV ist barrierefrei
    • Parkplätze sind öffentlich
    • Entfernung nächste Haltestelle (in m): 50
    • Einrichtung mit ÖPNV erreichbar

    Zugang zum Betrieb

    • Durchgangsbreite Eingangstür (in cm): 102
    • Name und Logo des Betriebs sind von außen klar erkennbar:
    • Zugang ist stufenlos
    • Ganzglastüren mit Kontraststreifen versehen
    • Besonderheiten: TI ist auch Kassenbereich für Museum und Schloß
    • Eingangsbereich rutschhemmend gestaltet
    • Zugang hell, blendfrei gestaltet
    • Barrierefreier Zugang über Haupteingang

    Rezeption/Kasse

    • Gleichwertige Möglichkeit, im Sitzen zu kommunizieren vorhanden
    • Rezeption hat keinen Bereich, der auf 85 cm abgesenkt ist
    • Rezeption/Kasse ist hell ausgeleuchtet
    • Engste Stelle Durchgänge zu Rezeption (in cm): 300
    • Besonderheiten: Auf Anfrage spezielle Führungen für Blinde
    • Ablagefläche am Counter vorhanden
    • Zugang ist stufenlos

    Aufzug

    • Bewegungsfläche vor dem Aufzug beim Einstieg (in cm): Breite 300 > 300 cm
    • Zugang ist stufenlos
    • Beschriftung Bedienelemente taktil erfassbar
    • Besonderheiten: Aufzug zur Toilette und 2. Ebene Schloß
    • Engste Stelle Flure und Durchgänge zum Aufzug (in cm): 120
    • Aufzug hell, blendfrei gestaltet
    • Bestätigung Notruf in Aufzug durch akustischen Empfänger möglich
    • Bedienelemente/Beschilderung sind visuell kontrastreich gestaltet:
    • Bedienelemente vertikal angeordnet: Höhe der Bedienelemente (in cm): 120
    • Bestätigung Notruf in Aufzug durch optischen Empfänger möglich
    • Breite Eingangstür des Aufzugs (in cm): 90
    • Aufzug führt zu: Toilette und 2. Stock Museum

    Flure und Durchgänge

    • Ausstattungs- und Möblierungselemente kontrastierend gestaltet
    • Engste Stelle Flur (in cm): 150
    • Flur führt zu: durch das Museum
    • Wand als Orientierungshilfe geeignet
    • Ausstattungs- und Möblierungselemente mit Blindenstock taktil erfassbar
    • Generelle Breite Flur (in cm): 300 > 300 cm
    • Flure und Hauptwege hell, blendfrei gestaltet
    • Die Gehbahn ist visuell kontrastreich zur Umgebung

    Sanitärräume

    • Sitzhöhe WC-Becken (in cm): 49
    • Zugang über Aufzug
    • Besonderheiten: WC ist für TI, Schmetterlingsgarten und Museum im Gebäude TI, Museum und Rest.
    • Gästetoilette
    • Neigung der Rampe (in %): 4
    • Spiegel über Waschtisch im Sitzen und Stehen einsehbar
    • Höhe Oberkante Waschtisch (in cm): 83
    • Hinausragen Haltegriffe über WC-Becken-Vorderkante (in cm): 30
    • Haltegriff rechts hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
    • Sanitärräume hell, blendfrei gestaltet
    • Bewegungsfläche rechts neben WC-Becken mindestens 95 x 70 cm
    • Länge der Rampe (in cm): 200
    • Tür öffnet nach außen
    • Beinfreiheit unterhalb Waschtisch mindestens 67 cm hoch, 30 cm tief
    • Türbreite (in cm): 93
    • Dauerhafte Rampe vorhanden
    • Engste Stelle Durchgänge zu öffentliche Sanitärräume (in cm): 120 Brücke
    • Höhe Haltegriff rechts neben WC (in cm): 80
    • Generelle Breite Durchgänge zu öffentliche Sanitärräume (in cm): 200

    Gastronomie

    • Zugang über Aufzug
    • Engste Stelle Flure und Durchgänge zur Gastronomie (in cm): 90
    • Generelle Breite Flure und Durchgänge zur Gastronomie (in cm): 150