Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Nahe

Urlaub an der Nahe: Nahe-Radweg und Wandern an der Nahe

Reiseplaner

Unter-
künfte
Angebote
Veranstal-
tungen
Unterkunftsart
 
     

0 bis 5

nur mit Bewertung

Geeignet für

Familien

Gruppen

Geschäftsreisende

Zertifizierung

Bett+Bike

Service-Qualität

Wanderbares Deutschland

Natururlaub

Reisen für Alle

Ausstattung

Aufzug

Bar

Klimaanlage

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

W-LAN

Sauna

Schwimmbad

Wellness

Reisezeitraum
bis
Urlaubsthemen

Aktiv

Wein & Genuss

Wellness / Gesundheit

Familien

Städte / Kultur

Gruppenurlaub

Anzahl Übernachtungen
Zeitraum wählen

Veranstaltungsthemen

Wandern

Rad

Sport / Outdoor

Natur / Geologie

Kultur

Luther / Reformation

Weinfeste

Kulinarik

Musik / Konzerte

Familien

Ostern

Weihnachten / Silvester

Naheland-Touristik GmbH
Bahnhofstraße 37
55606 Kirn

Tel. +49 (0) 6752/1376-10
Fax +49 (0) 6752/1376-20
info@naheland.net
www.naheland.net

Infosystem Naheland

Semendiskapelle | Seesbach

Der Mainzer Erzbischof Willigis (975 -1011) erwarb bei dem Dorf Semendisbach Land und ließ darauf eine Kapelle erbauen. Die Semendiskapelle ist neben der "Gehinkirche" in Auen eine der ältesten Kirchen in der Region. Um das Jahr 1250 wurde das Schiff der Semendiskapelle neugebaut und die Malerein im Chor ausgeführt, die bei der Restaurierung im Jahre 1970 freigelegt worden sind. Im 11. und 12. Jahrhundert gehörte Seesbach zum Kloster Disibodenberg im Bistum Maiz. In einer Urkunde vom 01. September 1277 ist in einem Verzeichnis Seesbach als Besitz des Grafen Heinrich von Sponheim aufgeführt.

 

Die unter Denkmalschutz stehende Kapelle kann auf Anfrage besichtigt werden. Karl Zeppezauer macht nach entsprechender Voranfrage Führungen in der Kapelle: Tel. 06754 / 1325.

So erreichen Sie uns

Kur- und Touristinformation Bad Sobernheim
Bahnhofstraße 4
55566 Bad Sobernheim


Tel. (0049) 6751 81241
E-Mailtouristinfo@bad-sobernheim.de
Internethttp://www.bad-sobernheim.de

Semendiskapelle (Quelle: Kur- und Touristinfo Bad Sobernheim) Wandmalereien (Quelle: Kur- und Touristinfo Bad Sobernheim)
Anreise mit der Bahn
bahn.de - Anreiseformular