Gastlandschaften Rheinland-Pfalz


Eifel

Eifel erleben - Urlaub in der Eifel

Reiseplaner

Unter-
künfte
Angebote
Veranstal-
tungen
Unterkunftsart
 
     

0 bis 5

nur mit Bewertung

Zertifizierung

Bett+Bike

Service-Qualität

Wanderbares Deutschland

Natururlaub

Reisen für alle

Ausstattung

Aufzug

Bar

Klimaanlage

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

W-LAN

Sauna

Schwimmbad

Wellness

Reisezeitraum
bis
Urlaubsthemen

Aktiv

Wein & Genuss

Wellness/Gesundheit

Familien

Städte/Kultur

Gruppenurlaub

Anzahl Übernachtungen
Zeitraum wählen

Veranstaltungsthemen

Winter

Wandern

Familie

Motorsport

Kultur

Natur / Geologie

Sport / Outdoor

Gruppen

Weihnachten / Sylvester

Feiertage

Rad

Kulinarisch

Luther / Reformation

Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm

Tel. +49 (0) 65 51/96 56 0
info@eifel.info
www.eifel.info

  • Mit dem Audioguide "Flora und Fauna" die Südeifel entdeckenk Südeifel
    Mit dem Audioguide "Flora und Fauna" die Südeifel entdeckenk Südeifel
  • Der Kaltwasser-Geysir "Wallender Born" in der Vulkaneifel
    Der Kaltwasser-Geysir "Wallender Born" in der Vulkaneifel
  • Frühling auf dem Ferschweiler Plateau im Naturpark Südeifel
    Frühling auf dem Ferschweiler Plateau im Naturpark Südeifel
  • Mit dem Nationalpark-Ranger unterwegs
    Mit dem Nationalpark-Ranger unterwegs
  • Vulkanismus erleben - zum Beispiel am Windsbornkratersee in er Vulkaneifel
    Vulkanismus erleben - zum Beispiel am Windsbornkratersee in er Vulkaneifel
  • Ruhe genießen am Weinfelder Maar
    Ruhe genießen am Weinfelder Maar
  • Mit dem Ranger unterwegs den Nationalpark Eifel entdecken
    Mit dem Ranger unterwegs den Nationalpark Eifel entdecken

Naturerlebnis Eifel: Maare, Moore und Minibiester

Die Eifel, Teil des Rheinischen Schiefergebirges, besticht durch ihre herbe Schönheit, dichte Wälder, weite Wiesen und Felder. Durch die Täler des Mittelgebirges winden sich Flüsse und Bäche, mal sanft mal spektakulär. Beeindruckend sind auch die Talsperren und die bekannten Eifelmaare. Machen Sie sich selbst ein Bild von der Eifel, entdecken Sie einzigartige Naturräume, wie zum Beispiel Moore oder wildromantische Täler in den Naturparken und nutzen Sie auch das pädagogische Programm der Besucherzentren: Projektwochen für große und kleine Naturforscher, geführte Wanderungen mit ausgebildeten Rangern werden genau so angeboten, wie zum Beispiel Geocaching- oder Kanutouren.

Nationalpark Eifel: Natur & Wildnis entdecken

Das Gelb der Sonne, das Grün des Waldes und das Blau des Wassers - man könnte sagen, das sind die Farben des Nationalparks Eifel. Auf jeden Fall vereinen sie sich zum Logo und drücken damit im Kleinen aus, was es im Großen, nämlich auf 110 Quadratkilometern, im Norden der Eifel zu entdecken gibt. Natürlich können Sie den Nationalpark Eifel "auf eigene Faust" - wandernd, auf dem Rad oder sogar auf dem Schiff - erkunden, empfehlenswert ist allerdings eine geführte Wanderung mit den Nationalpark Rangern. Sie informieren über Flora und Fauna, über bedrohte Pflanzen und Tiere, die hier noch immer einen Lebensraum haben. Zudem gibt es ein vielfältiges Angebot für Kinder, Jugendliche oder sogar für Klassenfahrten. Beim Familientag, Wildniscamp oder Projekttagen wird das Umweltbewusstsein gestärkt, naturwissenschaftliches Wissen spielerisch vermittelt und ganz nebenbei Gruppenarbeit und die Kommunikation miteinander gefördert.

Deutsch Belgischer Naturpark Hohes Venn-Eifel: Naturerlebnis ohne Grenzen

Wasser und nochmals Wasser ... über 350 Millionen Kubikmeter Wasser stauen die insgesamt 15 Talsperren im Deutsch Belgischen Naturpark Hohes Venn-Eifel. Unglaublich! Wie auch das Landschaftsbild: Einzigartig in Europa ist das Hochmoorgebiet Hohes Venn. Knorrige Birken, sich im Wind wiegendes Pfeifengras und zum Teil blühende Moose prägen das Bild. Es werden geführte Touren durch das Naturschutzgebiet angeboten. Wer lieber individuell unterwegs ist, sollte allerdings die Wegeführung beachten - zum Schutz dieser einzigartigen Naturlandschaft. Weitere Naturräume des Deutsch Belgischen Naturparks sind das Vennvorland, die Rureifel, die Kalkeifel, die Hocheifel, das Ourtal und auch der Nationalpark Eifel. Natur pur, teilweise unberührt, in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und in Belgien - grenzenlos!

Naturpark Südeifel: Ältester Naturpark in Rheinland-Pfalz

... und zweitältester in Deutschland! Darüber hinaus ist der Naturpark Südeifel ein Teil des länderübergreifenden Deutsch-Luxemburgischen Naturparks. Durch den Naturpark Südeifel führen viele Wege - selbstverständlich Wanderwege, aber man kann ihn auch hoch zu Pferd erkunden, bei einer Kanufahrt, einer Radtour oder auch in luftiger Höhe, bei einer Ballonfahrt. Naturschatz-Sucher werden hier fündig: Im Norden der Islek, mit seinen von Flusstälern durchschnittenen Hochflächen, das wildromantische Ourtal, das Bitburger Gutland mit seinen bewirtschafteten Flächen, das Ferschweiler-Bollendorfer Plateau mit seinen bizarren Felsformationen und das Sauertal im Süden des Naturparks. Tipp für die ganze Familie: Im Naturparkzentrum Teufelsschlucht erforschen Sie die Umgebung interaktiv. Geführte Wanderungen lassen die Steinzeit neu aufleben oder folgen den Spuren der Minibiester des Waldes, der Ameisen, Regenwürmer oder Käfer.

 

Natur- und Geopark Vulkaneifel: Auf den Spuren der Vulkane

Hier und da blubbert es noch - im Laacher See zum Beispiel. Kleine Bläschen (Kohlenstoffdioxid) wirbeln bis hinauf zur Wasseroberfläche und bezeugen die vulkanische Aktivität bis heute. Bis vor 10.000 Jahren waren im Gebiet des Natur- und Geoparks Vulkaneifel noch die Vulkane aktiv, schleuderten Feuerballen und Gestein Richtung Himmel und lösten heiße Lavaströme aus, die erstarrt und erkaltet noch heute bestaunt werden können. Maare, gefüllt mit Wasser oder auch bewachsen (Trockenmaare), sind deutlich zu erkennen und können, z.B. gemeinsam mit dem Natur- und Geoparkführer erkundet werden. Tipp: Die Deutsche Vulkanstraße, eine ausgeschilderte Ferien- und Erlebnisstraße, verbindet insgesamt 39 Sehenswürdigkeiten rund um das Thema Eifelvulkanismus. In unserer Kategorie "(M)Ein Tag" finden Sie weitere Ausflugsziele rund um das "Abenteuer Vulkanismus". Seit November 2015 ist der Natur- und Geopark Vulkaneifel anerkannter UNESCO Global Geopark.

Audio-Sequenz: Folgen Sie uns in die Vulkaneifel!

In der Eifel haben einst Feuer und Wasser das Land der Maare und Vulkane geformt - heute besticht der Naturpark Vulkaneifel durch seine faszinierende Landschaft. Zahlreiche Rad- und Wanderwege führen zu den Schätzen dieser einzigartigen Region und gestatten spannende Entdeckertouren. Unserer Reporterin Pia Hoffmann entführt Sie ganz tief hinein in das Land der feurigen Vulkane.

Get Flash to see this player.

Diplomgeograph Dr. Andreas Schüller nimmt uns mit auf eine Reise in das Land der Maare und Vulkane. In der Vulkaneifel, zwischen Gillenfeld und Eckfeld und vor allem mit dem Fahrrad einen Ausflug wert, liegt sein Lieblingsplatz in Rheinland-Pfalz: Das Holzmaar...



Entdecken Sie weitere Lieblingsplätze in Rheinland-Pfalz in unserem youtube-Kanal!

Geführte Wanderungen in der Eifel:

Filter einblenden

792 Ergebnisse, sortiert nach aufsteigend / absteigend

| Schleiden

Das Nationalpark-Zentrum Eifel liegt an einem außergewöhnlichen Ort. Hier errichteten die Nationalsozialisten ab 1934 die „Ordensburg Vogelsang“....

| Mechernich

Ausstellung mit Fotografien von Martin Rosswog

Uhrzeit: 9.00-19.00 Uhr bzw. 10.00-17.00 Uhr richtet sich nach den jahreszeitlichen...

| Schleiden

erleben Sie in der Ausstellung des Nationalpark-Tors Gemünd. Thematischer Schwerpunkt sind die an das Tor angrenzenden Eichenwälder mit ihren...

| Schleiden

Das Nationalpark-Zentrum Eifel liegt an einem außergewöhnlichen Ort. Hier errichteten die Nationalsozialisten ab 1934 die „Ordensburg Vogelsang“....

+

| Niederzissen

Seit zwei Jahren steht Lok 11sm erstmals für den "Vulkan-Expreß" im Einsatz. Nach fast 50-jähriger Stillstandzeit wurde sie wieder...

| Gerolstein

Herzlich Willkommen zum 7. Vulkantag in der Erlebnisregion Hillesheimer- und Gerolsteiner Land: 2017 geht es in das schmucke Eifeldörfchen...

| Hellenthal

Führung entlang der Narzissenwiesen im oberen Oleftal; festes Schuhwerk erforderlich!

Uhrzeit: 10.00 Uhr

Kosten: Erw.: 5 €, Ki.: 3...

| Nettersheim

Der Imker erklärt am Bienenstock die Biologie des "Haustieres" Honigbiene

Wann und warum schwärmen Bienen? Wozu dient der Gelee...

| Hellenthal

Führung entlang der Narzissenwiesen im oberen Oleftal; festes Schuhwerk erforderlich!

Uhrzeit: 14.00 Uhr

Kosten: Erw.: 5 €, Ki.: 3...

| Niederzissen

Fahrt mit der historischen Schmalspureisenbahn "Vulkan-Expreß" durch das wildromantische Brohltal.

Fahrzeiten:

ab...

| Gerolstein

Die interessante und kurzweilige Geo-Erlebniswanderung beginnt am Bahnhofsgebäude in Gerolstein. Weiter geht es an der Kyll entlang es über die...

| Hellenthal

Führung entlang der Narzissenwiesen im oberen Oleftal; festes Schuhwerk erforderlich!

Uhrzeit: 14.00 Uhr

Kosten: Erw.: 5 €, Ki.: 3...

| Meerfeld

Seit Jahrzehntausenden eingesenkt in das alte Gebirge liegen das Meerfelder Maar und sein See in ihrem

Krater. Groß und tief und blau und...

| Niederzissen

Fahrt mit der historischen Schmalspureisenbahn "Vulkan-Expreß" durch das wildromantische Brohltal.

Fahrzeiten:

ab...

| Gillenfeld

Die Rolle des Feuers in der Entstehung unserer heutigen Kulturlandschaft

Die Eifel bietet viel Natur, weshalb sie eine der beliebtesten...

| Hellenthal

Erlebnis-Bergwerksführung im Schein alter Grubenlampen für Berufstätige und Nachtschwärmer.

Eine Anmeldung ist...

| Schleiden

Naturkundliche Wanderung; begrenzte Teilnehmerzahl (20); Anmeldung erforderlich.

Uhrzeit: 21.30 Uhr

Kosten Erw.: 5 €, Ki. 3 €, Fam.:...

| Niederzissen

Fahrt mit der historischen Schmalspureisenbahn "Vulkan-Expreß" durch das wildromantische Brohltal.

Fahrzeiten...

| Heimbach

Ab dem Nationalpark-Tor Heimbach führt Sie der Ranger entlang des Staubeckens Schwammenauel, dann hinein in die Buchenwälder des Kermeters. An der...

+

| Schleiden

Durch das Mondlicht verblassen die Sterne, aber der Blick auf die Mondkrater, -meere und -gebirge ist überwältigend. Bei Vollmond beeindruckt der...

| Gillenfeld

Die südliche Vulkaneifel ist geprägt durch den Maar-Vulkanismus. Hier findet sich europaweit die höchste

Dichte an Maaren. Das Pulvermaar...

| Bad Bertrich

Erlebnisführung zwischen Kratern und Vulkanen

Die Schönheit der Vulkanlandschaft erkennen, erleben und genießen mit...

+

| Niederzissen

Fahrt mit der historischen Schmalspureisenbahn "Vulkan-Expreß" durch das wildromantische Brohltal.

Fahrzeiten:

ab...

| Schleiden

Auf verschlungenen Pfaden durch Eichenwälder auf die Höhen des Kermeters. Wenn Sie den Aussichtstum in Wolfgarten erklimmen, genießen Sie einen...

| Hellenthal

Führung entlang der Narzissenwiesen im oberen Oleftal; festes Schuhwerk erforderlich!

Uhrzeit: 14.00 Uhr

Kosten: Erw.: 5 €, Ki.: 3...

| Nettersheim

Diavortrag mit anschließender Exkursion zu den Lebensräumen heimischer Reptilien. Eine Anmeldung ist erforderlich!

Uhrzeit: 10.00-14.00...

| Strohn

Spaziergang, durch die Feld,- und Wiesenflur. Wir entdecken essbare und schmackhafte Wildkräuter, die bei Kenntnis unseren Teller bereichern und...

| Reuth

Blick auf dei Windkraftanlagen und naturkundliche Führung in das Gebiet der Prümquelle

Treffpunkt: Parkplatz Reuther Heide an der B 51...

| Strohn

Das jüngste „Blaue Auge der Eifel“ - und doch schon sehr alt. Noch vor kurzer Zeit fand der älteste der

Strohner Vulkane, das Trautzberger...

| Hellenthal

Auf dem knapp 700 Meter hohen Weißen Stein liegt der Donnerwetter.de-Wetterpark „mitten im Wetter“: Hier ist es wesentlich sonniger als im...