Gastlandschaften Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz

Tel. +49 (0) 261/91520-0
Fax +49 (0) 261/91520-40
info@gastlandschaften.de
www.gastlandschaften.de

Newsletter

  • Schmetterling
    Schmetterling
  • Bank im grünen Wald
    Bank im grünen Wald
  • Bussard zwischen Weinreben
    Bussard zwischen Weinreben
  • Weiße Blüte im Frühling
    Weiße Blüte im Frühling
  • Schwanenweiher, Bad Bergzabern, Pfalz
    Schwanenweiher in Bad Bergzabern, Pfalz
  • Lichtdurchfluteter Wald
    Lichtdurchfluteter Wald
  • Mohnblumenfeld
    Mohnblumenfeld

Naturschutzgebiete in Rheinland-Pfalz: Heimat für seltene Tiere und Pflanzen

Zahlreiche Naturschutzgebiete in Rheinland-Pfalz bieten gefährdeten und seltenen Tieren sowie Pflanzen ein Rückzugsgebiet. Die Naturschutzgebiete in Rheinland-Pfalz sind teilweise in großflächigere Areale wie Biosphärenreservate, Naturparks oder Nationalparks eingebunden. Neben der geschützten Fauna und Flora umfassen die Naturschutzgebiete in Rheinland-Pfalz auch verschiedene einzigartige Landschaftsformen. Dazu gehören zum Beispiel die Quellmoore und die Hangbrücher, welche mit ihrem intakten Wasserhaushalt mittlerweile äußerst selten geworden sind. Die meisten dieser Landschaftsformen verschwanden etwa Mitte des 19. Jahrhunderts, als im Zuge der Flächengewinnung für die Forstwirtschaft Entwässerungsgräben gebaut wurden.

Die Naturschutzgebiete in Rheinland-Pfalz sind für Besucher aber zugänglich. So können Sie am Rösterkopf durch das Weyrichsbruch oder nahe Morbach durch das Ortelsbruch wandern. Dort haben sich inzwischen wieder typische Pflanzen wie Bärlapp, Sonnentau oder Moosbeere angesiedelt. Auf Wunsch kann ein Führer gebucht werden. Während des Sommers können Sie u.a. seltene Schmetterlinge, Heuschrecken und die Libelle "Kleine Moosjungfer" beobachten, die Ihnen das natürliche Verhalten in ihrer Heimat zeigen.