Gastlandschaften Rheinland-Pfalz

Martin Luther und das Augustinerkloster

Mit Johannes von Paltz zog schon früh der Geist der Reformation in das einst unterhalb der Festung Ehrenbreitstein liegende Augustinerkloster ein. Der aus Erfurt nach Koblenz kommende Theologe galt als leidenschaftlicher Prediger gegen den Ablass und ist einer der ersten Lehrer Martin Luthers.

Als dem Augustinerkloser 1507 ein Kirchenbann drohte, weil man sich dort einer Anordnung des Papstes widersetze, war es Martin Luther der sich für Johannes von Paltz und das Augustinerkloster einsetzte. 1510 machte sich Martin Luther auf den Weg nach Rom. Dieser Weg führte ihn auch nach Koblenz, wo er Johannes von Paltz ein Jahr vor dessen Tod besuchte.

Langsame Verbreitung der Reformation in Koblenz

Das Kurfürstentum Trier und somit auch Koblenz, zeigte in den frühen Jahren der Reformation ein besonders unnachgiebiges Vorgehen gegen die neue protestantische Glaubensrichtung. Lange blieb Koblenz eine Stadt, in welcher die Reformation nur schwer Fuß fassen konnte. Im Jahre 1559 unterdrückte der damalige Erzbischof einen Reformationsversuch von Caspar Olevian und seit die Dominikaner in Koblenz angesiedelt wurden, mehrten sich die Bestrebungen der Gegenreformation.

Koblenz-Horchheim errichtete 1922 eine Lutherkapelle in Gedenken an den Reformator. Ursprünglich war das Gebäude das Garten- und Teehaus der Familie Mendelsohn-Bartholdy.

500 Jahre Reformation in Koblenz

Für Pfingsten 2017 ist in Koblenz ein ökumenisches Christusfest auf der Festung Ehrenbreitstein geplant. Das Landesbibliothekszentrum zeigt zum Reformationsjubiläum die Ausstellung „Luther in Laach“, bei der Sie die Ursprünge der Reformation beim Betrachten kostbarer Bücher aus Maria Laach verfolgen können.

Veranstaltungen:

2 Ergebnisse, sortiert nach aufsteigend / absteigend

| Koblenz

„Luther in Laach“ - Die Ausstellung der Benediktinerabtei Maria Laach und des Landesbibliothekszentrums Rheinland-Pfalz als Beitrag zum...

| Koblenz

„Luther in Laach“ - Die Ausstellung der Benediktinerabtei Maria Laach und des Landesbibliothekszentrums Rheinland-Pfalz als Beitrag zum...

Quelle: www.reformation-rlp.de/orte.html